12. Dezember 2017 FTSV

FTSV IV mit souveränen Erfolgen

Straubings Vierte musste am vierten Spieltag der Kreisliga in Eggenfelden antreten. Gegner waren der TV Eggenfelden und der SV Bonbruck. Alle drei Teams noch ungeschlagen auf den ersten drei Plätzen der Tabelle. Somit ein echter Leistungsvergleich der Teams, die den Aufstieg in die Bezirksklasse unter sich ausmachen sollten. Im ersten Match trat Straubing gegen den Gastgeber an. Der FTSV begann furios und zeigte dem Gegner seine Grenzen auf. Mit 25:10 ging Satz eins an Straubings vierzehnjährige. Noch deutlicher dann Satz zwei, der mit 25:6 gewonnen wurde. Erst nachdem Trainer Wolfgang Schellinger auf die Bankspieler zurückgriff und experimentierte wurde es ein wenig knapper. Dennoch war auch der Finalsatz mit 25:18 ungefährdet.

 

Im zweiten Spiel traf Straubings jüngste Großfeldmannschaft auf den Tabellenführer und selbsternannten Aufstiegskandidaten SV Bonbruck 2. Straubing zeigte wenig Respekt und dominierte von Anfang an das Spielgeschehen. Das 25:14 war nur die logische Konsequenz. Im Gefühl der sicheren Überlegenheit schaltete der FTSV einen Gang zurück und hätte beim 21:23 in Satz zwei beinahe die Kontrolle über das Spiel verloren. Kleinere Korrekturen in der Annahme brachten Straubing wieder zurück ins Spiel und bescherte das 25:23 und damit das 2:0. Damit war  Bonbrucks Widerstand gebrochen. Mit 25:13 endete das Spiel mit einem überlegenen 3:0. Jetzt führt Straubing die Tabelle mit 23 von 24 möglichen Punkten an und konnte die direkten Verfolger nicht nur in Schach halten, sondern abschütteln.

Nawaro Newsletter

Immer am Ball und up to Date mit unserem Newsletter