25. Januar 2018 FTSV

Nachwuchsteams des FTSV Straubing weiter in der Erfolgsspur

Nicht nur beim Flaggschiff des Straubinger Volleyballs NawaRo Straubing läuft es derzeit rund. Auch die weiteren Teams des FTSV Straubing eilen von Erfolg zu Erfolg.

In der Bayernliga Süd der Frauen verbuchte der FTSV Straubing II verbuchte am Samstag beim FTM Schwabing den elften Sieg in Serie. Beim Tabellensechsten wurden die Straubinger Youngster aber mächtig gefordert. Der erste Satz ging deutlich mit 16:25 an die Gastgeberinnen. Nachdem auch der zweite Satz wegging (22:25), drohte sogar eine Niederlage. Doch das Team von Trainerin Verena Steinbacher kämpfte sich zurück in die Partie. Mit 25:23 und 25:22 in den Sätzen drei und vier erzwangen Niki Ziegmann und Co den Tie-Break. In diesem hatte Straubings Bundesliga-Nachwuchs das Momentum auf seiner Seite und gewann auch diesen mit 15:11. Somit hat Aufsteiger FTSV II jetzt 31 Punkte auf dem Konto und den Relegationsplatz zur Regionalliga bereits so gut wie sicher. Tabellenführer Unterhaching liegt nur zwei Punkte vor dem FTSV II und liegt ebenfalls noch in Schlagdistanz für die Niederbayern.

FTSV III auf Relegationsplatz zur Landesliga

Ebenfalls am Samstag war das Bezirksliga-Team des FTSV in Bad Griesbach gefordert. Gegen die Tabellennachbarn SG Bad Griesbach/Fürstenzell (25:9, 25:12, 25:12) und TSV Waldkirchen (25:14, 25:14, 25:21) gab es klare 3:0 Erfolge. „Einmal mehr waren unsere Aufschläge eine echte Waffe“, freute sich Trainer Rudi Knipfel. Allein im ersten Satz gegen Bad Griesbach gelangen Nicol Jordan 17 Aufschlagpunkte in Serie zur 17:1 Führung. „So konnten wir natürlich befreit aufspielen und auch den Spielerinnen aus der Kreisliga Einsatzzeiten geben“, erklärte Knipfel zufrieden nach dem Spieltag. Durch die Erfolge gegen direkte Tabellennachbarn schob sich der FTSV III auf Platz zwei in der Bezirksliga nach vorne und kann noch aus eigener Kraft den Relegationsplatz zur Landesliga verteidigen.

Alle drei U12 Teams lösen Ticket für Niederbayerische Endrunde

Ein voller Erfolg aus Straubinger Sicht war der dritte Spieltag der Altersklasse U12 in Niederbayern. Beim Heimturnier in Straubing gaben die beiden Straubinger Teams den Ton an. Im Finale besiegte die U12 I des FTSV (Johanna Boiger, Charlotte Kerscher, Annika Frankl, Rania Khalifa) die U12 II (Giulia Fontolan, Annika Rust, Helene Kreyßig, Marianna Fontolan, Maya Boiger). Der U12 II gelang es als einzigem Team des 7er-Turnieres einen Satz gegen den FTSV I zu gewinnen. Auch die U12 III des FTSV Straubing konnte das Ticket für die Niederbayerische Meisterschaft lösen. Beim Turnier in Dingolfing kam Straubings Dritte auf einen sehr guten dritten Platz. Somit haben sich, auch zur Freude der Spielerinnen von NawaRo Straubing, die die U12 in Straubing lautstark unterstützt hatten, alle Straubinger U12-Teams für die Niederbayerische Endrunde qualifiziert. Diese findet am 25. Februar in der Sporthalle der Josefsschule in Straubing statt. Die vier Erstplatzierten des 8er-Turnieres qualifizieren sich für die Südbayerische Meisterschaft.

Nach dem Erfolg der U12 am vergangenen Wochenende ist klar. Alle Mini-Teams des FTSV Straubing haben sich in dieser Saison für die niederbayerische Endrunde qualifiziert. Die beiden U14-Teams sind sogar bereits für die Südbayerische Meisterschaft qualifiziert. Dieses Ziel können die drei Straubinger U13-Teams am kommenden Sonntag bei der Niederbayerischen Meisterschaft in Dingolfing ebenfalls erreichen. Eine Platz unter den ersten vier ist dann beim 8er-Turnier nötig.

Nawaro Newsletter

Immer am Ball und up to Date mit unserem Newsletter