03. Juli 2015 NAWARO

Slowakische Außenangreiferin Martina Nosekova wechselt nach Straubing

Die Frage nach dem Trainerteam ist eine der ersten, die NawaRo Straubings geschäftsführender Gesellschafter Heiko Koch bei jeder Verhandlung mit potentiellen Neuzugängen gestellt bekommt. Mit Guillermo Gallardo hat Straubing einen Chefcoach an Bord, der bei Spielerinnen einen sehr guten Ruf genießt.

So auch bei der 30-jährigen Slowakin Martina Nosekova, die mit dem Argentinier seit längerem in Kontakt ist. Vor einem Jahr hatte er bereits versucht, sie in die Schweiz zu seinem ehemaligen Team Köniz zu locken. Damals hatte sie sich noch für Charleroi in Belgien entschieden, war aber entschlossen bei der nächsten Anfrage eines Clubs, den Gallardo trainiert ja zu sagen. Für NawaRo Straubing ist das ein glücklicher Umstand, denn mit Nosekova kommt eine sehr erfahrene Außenangreiferin ins Team, die bereits in vielen Top-Ligen Europas am Netz gestanden hat und gerne einmal in der Volleyball Bundesliga spielen will. „Volleyball wird in Deutschland auf sehr hohem Niveau gespielt“, so Nosekova. „Zu den Spielen kommen sehr viele Fans und schaffen eine tolle Atmosphäre“, freut sich die 30-jährige aus Bratislava bereits auf den Hexenkessel Volleyballarena am Peterswöhrd.

Damit stehen aktuell 8 Spielerinnen für die kommende Saison fest. Davon mit Swiechowska, Heimrich, Niemczyk und Bertalanitsch 4 Spielerinnen aus dem Meisterteam. Neu im Kader neben Nosekova die beiden Brasilianerinnen Bruna Lepesteur Gianlorenço und Wivian Gadelha de Souza sowie Kristen Hahn aus den USA.

Nawaro Newsletter

Immer am Ball und up to Date mit unserem Newsletter