22.11.2022  | 

Zwei Niederlagen für FTSV II

Nach einem gut umkämpften Spiel am Samstag gegen den Spitzenreiter Kleinaitingen, welches leider mit 1:3 verloren wurde, war das Ziel der Mannschaft des FTSV Straubing, an diese gute Spielleistung anzuknüpfen und gegen den SGS Erlangen erneut alles für einen Sieg zu geben.

Im ersten Satz gingen die Straubinger Mädels mit viel Motivation auf das Feld und konnten mit variablen Angriffen und einer guter Annahme mit den Konkurrenten mithalten. Bis zu einem Spielstand von 10:13 gab es mehrere umkämpfte Spielzüge, die einmal an das eine Team und dann im nächsten Spielzug an das andere Team gingen. Danach folgte eine gewisse Unsicherheit der Heimmannschaft, wodurch sich kleine Fehler einschlichen und man den Satz mit 19:25 abgeben musste.

Trotz erstem verlorenen Satz ging man mit neuem Mut an den nächsten Satz und konnte durch variable Angriffe und eine gute Annahme einen Vorsprung von 4 Punkten erreichen. Mit starken Aufschlägen von Jasmin Diser und Lea Gospodarek konnte dieser Vorsprung auf 8 Punkte erweitert werden, welcher auch bis zum Schluss blieb (25:17).

Diese Energie wollte die niederbayerische Mannschaft auch im dritten Satz beibehalten, jedoch machte der gegnerische Block ab dem Spielstand von 5:7 einige Probleme, welche zu Unsicherheit und dadurch auch zu vielen Aufschlagfehlern führten. Die Damen des SGS Erlangen konnten sich somit die Führung holen und behielten diese den gesamten Satz über bei, wodurch auch der 3. Satz mit einem Spielstand von 15:25 abgegeben werden musste.

Geschwächt vom Spiel am Samstag und den drei Sätzen zuvor, fanden die Straubinger Mädels auch im vierten Satz nicht wieder zu ihrer gewohnten Form zurück und lagen schon Anfang des Satzes mit 1:8 zurück. Trotz Wechsel und einigen guten Angriffen, war die Luft leider raus und der Satz ging mit 12:25 an die Konkurrenten.

Am 26.11. geht es auswärts in das Rückspiel gegen das Team vom SGS Erlangen, wo die Mannschaft von Trainer Karl Kaden nochmal alles dafür tun wird, das Ergebnis umzudrehen.

«