Regionalliga-Team startet wieder durch

FTSV Stützpunkt

Mit dem Regionalliga-Team startet am Samstag das letzte Erwachsenen Volleyball-Team des FTSV Straubing in die neue Saison. Der Bundesliga-Nachwuchs bekommt es zum Auftakt mit dem SV Hahnbach zu tun (14 Uhr).

Stützpunktleiter Roman Urban ist es gelungen das Team weitgehend beieinander zu halten. Zudem kehren mit Nina Völkl, Toni Bonta und Anita Jordan drei Spielerinnen zurück ins Team. Mit Emilia Jordan und Antonia Herpich sind auch zwei Straubinger Top-Talente im Kader, die in dieser Saison trotz ihrer erst 16 Jahre bereits Erstligaerfahrungen sammeln durften. „Die beiden bringen neben ihren spielerischen Qualitäten auch die Einstellung und Energie aus der ersten Mannschaft ins Regionalliga-Team mit“, freut sich der neue Coach Bernhard Prem. Er sieht sein Team breit aufgestellt. „Ich denke wir werden in dieser Saison von einer stabilen Annahmereihe und einer guten Ballkontrolle aller Spielerinnen leben können“, ist er zuversichtlich für die Saison.

„Unser Ziel ist es einen sicheren Abstand zu den Abstiegsplätzen zu erreichen“, gibt Stützpunktleiter Roman Urban ein zurückhaltendes Ziel für die erste Saison nach dem Lockdown aus. „Die Liga wird sehr ausgeglichen sein und die Rolle vom TB München, der eigentlich mit einer Wildcard in der Bundesliga starten wollte wird spannend sein“, nennt Urban den Titelfavoriten in dieser Saison.

Auftaktgegner SV Hahnbach ist dem neuen Coach Bernhard Prem gut bekannt. Vergangenen Sonntag standen sich beide Teams in einem Testspiel gegenüber. Die NawaRo Juniors gewannen das Spiel mit 3:1. „Nachdem wir den ersten Satz verloren hatten, haben wir in der Folge aggressiver im Angriff agiert und das Spiel gedreht. Wenn wir mit dem nötigen Selbstvertrauen ins Spiel gehen und voll angreifen, lässt sich das Spiel sicher wiederholen.“

 

FTSV III und IV weiter ungeschlagen

Während die Zweite Mannschaft des FTSV erst in die Saison startet, sind die dritte und vierte Mannschaft bereits mitten in der Saison. Der FTSV Straubing III führt nach drei Spieltagen die Tabelle in der Bezirksliga an. Zuletzt konnte die Dritte am vergangenen Samstag seine beiden Spiele gegen Niederviehbach II und Vilsbiburg IV jeweils mit 3:0 für sich entscheiden. Den ersten Derbyerfolg der Saison konnte der FTSV Straubing IV in der Bezirksklasse Süd-West für sich entscheiden. Am vergangenen Samstag gewann das Team gegen den VSV Straubing in einem packenden Match mit 3:2. Der FTSV IV belegt aktuell Platz drei und ist ebenfalls noch ungeschlagen.