U16 und U12 des FTSV Straubing Niederbayerischer Meister

FTSV Stützpunkt

Noch bevor die letzte Nachwuchsmeisterschaft im Volleyball-Bezirk Niederbayern gespielt ist, ist klar. Die beste Nachwuchsabteilung im weiblichen Volleyball im Bezirk hat der FTSV Straubing. Nach der U18 und U14 vor einer Woche zogen am vergangenen Wochenende die U16 und U12 nach und sicherten sich jeweils souverän den Bezirksmeistertitel. Zudem konnte der FTSV sich auch den Vizemeistertitel in den Altersklassen U20 und U12 sichern.

Bei der Bezirksmeisterschaft der Altersklasse U12 in Dingolfing verlief die Vorrunde wie erwartet. Der FTSV Straubing I marschierte durch die Vorrunde und gab lediglich gegen den FTSV Straubing III einen Satz ab. Somit hatten die Straubinger Mädels den Gruppensieg sicher. Der FTSV Straubing III sicherte sich Platz zwei in der Gruppe. In der anderen Vorrundengruppe ging der FTSV Straubing II ebenfalls als Gruppensieger in die Zwischenrunde. Straubings Zweite hielt unter anderem Vilsbiburg I in Schach. Nachdem der FTSV Straubing III sein Überkreuzspiel gegen Steinach klar mit 2:0 gewinnen konnte, standen alle drei FTSV-Teams im Halbfinale und hatten somit das Ticket für die Südbayerische Meisterschaft in der Tasche. Der FTSV Straubing I besiegte die Roten Raben Vilsbiburg klar mit 2:0 (30:13) und der FTSV Straubing II behielt ähnlich klar gegen den FTSV Straubing III die Oberhand. Im rein Straubinger Finale setzte sich die U12 I klar gegen die U12 II durch (31:20). Die U12 III unterlag zwar gegen Vilsbiburg I mit 0:2 (8:30), hat aber die Zukunft vor sich. Die Spielerinnen dürfen allesamt noch mehrere Jahre in dieser Altersklasse auflaufen.

U16 ohne Niederlage Niederbayerischer Meister

In der Straubinger Sporthalle der Josefsschule sicherte sich der FTSV Straubing den Bezirksmeistertitel in der Altersklasse U16. Dabei erwischten die Straubinger Mädels im ersten Spiel einen schlechten Start. Gegen den TV Dingolfing ging der erste Satz mit 21:25 verloren. Das war der Wake-Up-Call, den die Straubinger Talente benötigten. Denn danach agierte der FTSV im zweiten Satz souverän (25:16) und im Tie-Break nervenstark (15:13). Im zweiten Spiel des Tages gegen die Roten Raben Vilsbiburg ließen die Straubinger Talente nichts mehr anbrennen. Mit 25:19 und 25:18 endete das Duell der Nachwuchsteams der niederbayerischen Erstligisten klar für Straubing. Somit war dem FTSV der Bezirksmeistertitel und die Qualifikation für die Südbayerische Meisterschaft sicher.

U20 Niederbayerischer Vizemeister

In Landshut ging es für die U20 des FTSV Straubing darum die Qualifikation für die Südbayerische Meisterschaft zu schaffen. Der Bezirksmeistertitel sollte gegen das mit zahlreichen Jugend-Nationalspielerinnen bestückte Team der Roten Raben Vilsbiburg nicht gelingen. Aber der Reihe nach: im ersten Spiel gegen die Gastgeberinnen TG-VfL Landshut ließ der FTSV nichts anbrennen (25:11, 25:15). Das zweite Spiel gegen den TSV Waldkirchen fiel noch deutlicher aus (25:12, 25:7). Somit war den FTSV-Talenten das Ticket für die Südbayerische sicher. Im „Endspiel“ gegen die Roten Raben Vilsbiburg fanden Straubings Talente dann ihren Meister. Mit 16:25 und 18:25 gingen die Sätze verloren. Das konnte die Stimmung aber nicht trüben, denn auch in der Altersklasse U20 konnte der FTSV sich somit für die Südbayerische Meisterschaft qualifizieren.