NawaRo am Samstag Favorit in Berlin

NAWARO

Es gibt zwei Spiele in der Saison, in denen das junge Team von NawaRo Straubing in der 1. Volleyball Bundesliga Favorit ist. Es sind die Duelle mit dem VCO Berlin. Das zweite davon steht am Samstag, 16 Uhr im Sportforum Hohenschönhausen an.

Doch einen Selbstläufer erwartet NawaRo gegen die Junioren-Nationalmannschaft, die als VCO Berlin in der ersten Liga startet nicht. „Jeder Gegner ist gefährlich“, warnt Frank. Das musste zuletzt auch NawaRos Verfolger Erfurt erfahren, der in Berlin nur knapp mit 3:2 die Oberhand behalten konnte. Frank fügt aber schnell an: „Aber wir sind stärker! Wir wollen dort unsere Punkte holen“, fordert er einen Sieg von seinen Spielerinnen. Das Rezept dafür hat er auch im Gepäck: „Wir müssen von Beginn an mit voller Konzentration und absolutem Siegeswillen auf dem Feld stehen“, so der Coach.

Um wieder mit breiter Brust auf dem Feld stehen zu können stand neben hartem Training auch die Analyse der Gründe für die Niederlage in Wiesbaden unter der Woche im Fokus. Das Ergebnis: „Das Team ist intakt und hat bemerkt was fehlt. Daran haben wir in dieser Woche weitergearbeitet“, erklärt Frank. Unter anderem sieht er am Samstag einen Schlüssel zum Sieg in guten Aufschlägen und einer cleveren Spielweise. „Ein junges Team musst du konstant unter Druck setzen“, erklärt Frank. „Denn, wenn sie ins Rollen kommen mit ihrer jugendlichen Unbekümmertheit, dann wird es für viele Teams in der Liga schwer“, analysiert Frank. Denn eines darf man nicht vergessen, beim VCO Berlin stehen die Nationalspielerinnen der nahen Zukunft auf dem Feld und die darf man besonders als Aufsteiger nie unterschätzen.

Fehlen wird am Wochenende weiter Kapitän Danica Markovic. Die Außenangreiferin muss derzeit wegen Rückenproblemen aussetzen. „Danica konnte diese Woche nicht trainieren, wird aber voraussichtlich nach dem Wochenende wieder ins Training einsteigen“, erklärt Frank. Außer Markovic sind alle Spielerinnen bis auf kleinere Verletzungen fit. So zwickt das Knie von Lisa Izquierdo weiter und Frauke Neuhaus plagt sich mit Leistenproblemen und einer Erkältung herum. „Sie werden aber alle spielen können am Samstag“, ist sich Frank sicher.

Livestream bei idowa.de

Die Partie in Berlin wird wieder via Livestream übertragen. Dieser ist unter anderem auf der Homepage von NawaRo-Medienpartneridowa.de kostenfrei zu sehen.

Derbytickets bereits im Vorverkauf sichern

Nach der Partie in Berlin sind es nur noch zwei Wochen bis zum Niederbayern-Derby zwischen NawaRo Straubing und den Roten Raben Vilsbiburg. Das Derby am 2. März, 19.30 Uhr wird präsentiert von NawaRo-Premiumpartner MOLL Automatisierung aus Leiblfing. Die Tickets sind bereits im Vorverkauf erhältlich an den lokalen Vorverkaufsstellen und im Online-Ticket-Shop von NawaRo. NawaRo empfiehlt allen Fans sich die Tickets bereits im Vorverkauf zu sichern, da so lange Wartezeiten an der Abendkasse vermieden werden können.