NawaRo von Münster auf falschem Fuß erwischt

NAWARO

Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing ist mit einer Niederlage in die Saison gestartet. Dabei spielte beim Gegner Münster mit Iris Scholten eine ehemalige NawaRo-Spielerin eine entscheidende Rolle.

Münsters Diagonalspielerin steuerte 16 Punkte zum klaren Erfolg für die Gäste bei. NawaRo seinerseits startet in den ersten Satz gut und lag zur Satzmitte in Führung (13:10). Doch dann brach die Annahme von NawaRo ein und Münster drehte den Spielstand zu seinen Gunsten. Am Ende stand mit 19:25 ein klarer Satzverlust aus Straubinger Sicht.

In den weiteren Sätzen spielte Münster auf konstantem Level. Die Straubingerinnen um Libera Amber de Tant und Außenangreiferin Julia Brown kämpften zwar tapfer um jeden Punkt. Das Momentum sollte aber in diesem Spiel nicht mehr auf die Straubinger Seite wechseln. Fast jede lange Rallye ging letztlich an clever spielende Damen aus dem Münsterland. Der USC sicherte sich auch die weiteren Sätze mit 18:25 und 16:25.

Lange Zeit die Wunden zu lecken hat NawaRo nicht. Bereits am Freitag steht das erste Auswärtsspiel der Saison an. Dann sind die Straubingerinnen zu Gast beim SC Potsdam (20 Uhr), der sein Auftaktmatch beim SSC Palmberg Schwerin mit 3:2 gewinnen konnte. Die Partie wird live auf sport1 im Free-TV übertragen.