„Pre-Playoffs“ für NawaRo

NAWARO

Die Hauptrunde in der 1. Volleyball Bundesliga der Frauen geht in die entscheidende Phase. Für NawaRo Straubing steht am Sonntag (18 Uhr) das erste von drei „Preplayoff-Spielen“ an. Zu Gast ist Verfolger USC Münster.

Das Spiel wurde kurzfristig vom Samstag auf den Sonntag verlegt, da der USC Münster wegen des Schneechaos zu Beginn der Woche nicht trainieren konnte und deshalb um die Verlegung gebeten hatte. „Nachdem klar war, dass die turmair Volleyballarena am Sonntag zur Verfügung steht, haben wir der Verlegung zugestimmt“, erklärt Managerin Ingrid Senft. „Das Motto der Liga ist Home of Respect und da gehört es auch dazu, dass der Kampf um die Playoffs sportlich fair entschieden wird“, so die Managerin.

Die Ausgangslage vor dem Duell von NawaRo gegen die Unabhängigen ist klar. NawaRo hat die Chance den ersten Konkurrenten in Sachen Playoffs entscheidend zu distanzieren. Münster hingegen muss gegen NawaRo gewinnen um den Rückstand von fünf Punkten auf den Siebten NawaRo zu verkürzen. „Wir wollen gleich die erste Chance nutzen“, gibt Straubings Coach Benedikt Frank das klare Ziel aus.

Er schätzt Münster seit dem zweiten Trainerwechsel der Saison etwas stärker ein. „Ralph Bergmann hat Ruhe ins Team gebracht“, so Frank. „Er hat eine krasse Umstellungen vorgenommen und auch immer wieder gute Ergebnisse erzielt.“ Die Stärken von Münster sind vor allem im Aufschlag zu finden und „in der Tatsache, dass sie schon länger mit dem Druck des Gewinnen müssens umgehen müssen. Für uns ist die Situation anders, da wir unsere Punkte bereits früh in der Saison holen konnten.“

Den Schlüssel zum Sieg am Sonntag sieht Frank daran, dass sein Team besser spielt als zuletzt in Suhl. „Da haben wir zu zögerlich und ängstlich agiert. Das müssen wir ändern und wieder clever und mutig sein, wie zuletzt zu Hause gegen Stuttgart“, erinnert Frank an das Heimspiel vor zwei Wochen. „Es ist sicher ein Vorteil, dass wir zu Hause spielen. Das gibt uns Selbstbewusstsein“, ist sich Frank sicher.

Ob es NawaRo gelingt das erste „Preplayoff-Spiel“ zu gewinnen, das können die Fans wieder via Livestream auf www.sporttotal.tv verfolgen. Die Übertragung beginnt um 17.45 Uhr. Spielbeginn ist um 18 Uhr.