Reizvoller Gegner für NawaRo zur Saisoneröffnung am Samstag

NAWARO Insider

Derzeit geht es rund in und vor der Geschäftsstelle von NawaRo Straubing. Ein Grund ist, dass die Sanierung des Hauses am Ludwigsplatz mit Volldampf vorangeht, zum anderen aber auch, dass die Saisoneröffnung kurz bevorsteht. Am Samstag empfängt NawaRo den österreichischen Vizemeister Askö Linz-Steg zum letzten Testspiel vor Saisonstart (Spielbeginn: 18 Uhr, Einlass: 16 Uhr)..

Nach viel organisatorischer Arbeit kann die Saisoneröffnung mit dem Testspiel gegen Linz jetzt kommen. „Wir freuen uns, dass es los geht und wir mit unseren Fans einen besonderen Auftakt vor dem Bundesligastart feiern können“, so Geschäftsführerin Ingrid Senft. „Bei der Saisoneröffnung binden wir die komplette Straubinger Volleyball-Familie intensiv ein und wollen gemütlich mit Fans und Partnern zusammen kommen. " Dazu sind alle ab 16 Uhr zu einem Grillfest an der Halle mit dem Catering-Partner Metzgerei Naber eingeladen. Eine Tombola mit attraktiven Preisen sowie ein Gewinnspiel zu Gunsten der Jugend konnte in Zusammenarbeit mit den Partnern organisiert werden. So haben die Fans die Möglichkeit eine Küche im Wert von 10.000 € vom Küchenhaus Riedle & Riedle zu gewinnen.

Sportlich ist die Partie ebenfalls reizvoll. Am vergangenen Wochenende trafen Straubing und Linz in Oberösterreich aufeinander. Dabei hatte NawaRo mit 3:2 knapp die Nase vorn. Vor allem bei den Mittelblockern und der Liberoposition sind die Linzerinnen sehr gut besetzt, weiß Straubings Coach Benedikt Frank. „Linz ist zudem sehr ballsicher, arbeitet gut in der Arbeit und agiert clever im Angriff“, so die Analyse des Straubinger Coaches. Trotzdem ist Franks Ziel ein Sieg vor heimischem Publikum: „Wir wollen gewinnen und den Zuschauern unsere Spielfreude präsentieren“, gibt Frank die Richtung vor. „Außerdem wollen wir an den Details arbeiten, die wir aus den vergangenen Spielen analysiert haben.“ Bei der Saisoneröffnung geschont werden Celin Stöhr und Kendall Walbrecht. „Sie haben leichte Blessuren. Daher schonen wir sie für die abschließende Woche vor dem Saisonstart“, erklärt Frank.

Nach dem Spiel ist für die Fans von NawaRo noch nicht Schluss, denn dann können Sie die NawaRo Spielerinnen und den Trainer beim Meet & Greet persönlich kennen lernen. Etwa eine Stunde nach Spielende geht es für die NawaRo-Damen dann aber nach Hause, denn am Sonntag wartet der Landespokal in Burghausen. Dann gilt es für NawaRo die Favoritenrolle beim Turnier zu bestätigen und das Ticket für das Bayerische Pokalfinale zu lösen.