„Wir haben eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen“

NAWARO

Am Samstag startet NawaRo Straubing in seine zweite Saison in der 1. Volleyball Bundesliga der Frauen. Wir haben im Vorfeld mit einigen Spielerinnen gesprochen. Diese Interviews lesen Sie in dieser Woche in Ihrer Zeitung.

Mit Oda Lovo Steinsvag kam eines der Top-Talente Norwegens nach Niederbayern. Die 19-jährige möchte hier den Durchbruch im Profi-Volleyball schaffen und wirft dafür alles in die Waagschale fern der Heimat. Besonders freut sich die sympatische Norwegerin auf die Partien gegen Aachen.

Du kamst direkt aus dem Sportinternat in Norwegen nach Deutschland. Hast du dich hier fern der Heimat bereits gut eingelebt?
Es ist nie leicht weit weg von Familie und Freunden zu sein, aber die Zeit hier vergeht wie im Flug. Ich habe viel Spaß hier. Ich wurde hier sehr herzlich empfangen von allen und ich genieße die Trainings mit den Mädels.

Wie sehr freust du dich, dass du am Samstag erstmals in einer der europäischen Top-Ligen auflaufen darfst?
Das ist natürlich etwas ganz anders als die Norwegische Liga, aber ich freue mich vor allem darüber, was ich alles lernen kann, wenn ich hier in Deutschland spiele.

Wie wichtig ist es für dich eine erfahrene Zuspielerin wie Magda an deiner Seite zu haben?
Es ist toll mit einer so erfahrenen Zuspielerin auf dem Feld zu stehen. Ich versuche alle ihre Tipps aufzunehmen, die sie mir gibt. Für unser junges Team ist es sehr wichtig die erfahrenen Spielerinnen im Team zu haben. Ich denke, wir haben eine gute Mischung aus Jugend und Erfahrung in unserem Team.

Auf welches Spiel freust du dich ganz besonders?
Meine beste Freunde spielt für die Ladies in Black Aachen. Ich bin es eigentlich gewohnt mit ihr auf einer Netzseite zu stehen. Ich denke, das wird ein besonderes Spiel für mich.

 

 

Diagonalspielerin Lena Große Scharmann: „Wir können jedem Gegner die Stirn bieten“

Am Samstag startet NawaRo Straubing in seine zweite Saison in der 1. Volleyball Bundesliga der Frauen. Wir haben im Vorfeld mit einigen Spielerinnen gesprochen. Diese Interviews lesen Sie in dieser Woche in Ihrer Zeitung.

Weiter mit dabei ist NawaRo Straubings Top-Scorerin der vergangenen Saison Lena Große Scharmann. Die 21-jährige fühlt sich pudelwohl in Niederbayern und freut sich darauf gemeinsam mit den Fans emotionale Volleyball-Abend zu erleben.

In der vergangenen Saison hast du den Durchbruch geschafft und warst heiß umworben. Was hat für dich den Ausschlag gegeben ein weiteres Jahr bei NawaRo zu bleiben?
Das war schon auch ein großer Punkt, dass mir über die Saison immer mehr Vertrauen gegeben wurde und ich immer mehr Spielzeit bekommen habe. Aber insgesamt waren es mehrere Punkte, wie zum Beispiel die Möglichkeit weiterhin studieren zu können, ein paar Teamkollegen, die Fans die hinter dem Team stehen, die schöne Stadt ...

Wenn du die Mannschaft heuer, mit der aus dem vergangenen Jahr vergleichst. Was hat sich verändert?
Wir haben uns auf vielen Positionen zum letzten Jahr verändert. Ich bin gespannt wie wir zusammen spielen werden.

Welches Saisonziel hast du dir persönlich und welches habt ihr euch mit der Mannschaft gesteckt?
Unser Saisonziel ist von Spiel zu Spiel zu schauen, auf jedes gut vorzubereiten und immer alles zu geben. Für mich persönlich, möchte ich an der Leistung von letzten Jahr anknüpfen und mich weiter verbessern.

Auf welches Spiel freust du dich ganz besonders?
 Ich freue mich auf jedes Spiel! Ich denke wir können wirklich jeden Gegner die Stirn bieten und schauen wie sehr wir sie ärgern können.