NawaRo

in den sozialen Medien

Glückwunsch lieber "Vogti" und natürlich auch danke für die stets 1AAAAAAAAAAAA-Versorgung!!!

Wir sind froh, dass wir dich haben!
Und den Peter (Kunzmann), und den Andreas Wallner Personal Training und vor allem die Chrissi Haimerl die Martina Reil vom Reha Zentrum ...Straubing ... 🥰

#fotoshooting mit the one and only Fotoatelier am Hafen/Foto Popp - German Popp 😘 📸

Was kommt denn da schönes auf uns zu?! 🤔

Nur so viel vorweg: Primär gehts um den Printbereich 😅 #autogramm ✍️

Wir senden herzliche Grüße an unsere Fans, Partner und Sponsoren, ehrenamtliche Helfer und alle, die es mit NawaRo Straubing halten 🧡🖤

🎄 🕯 Fühlt Euch gedrückt 🫂

PS: wessen Adventskranz/Gesteck ist das?
Was denkt ihr? 🤔 😅

Schade - durch ein 0:3 in Stuttgart (18:25, 18:25 und 12:25) scheiden wir aus dem DVV-Pokal aus.

Unser MVP des Abends #11 Amber de Tant

Weiter gehts wie folgt:

👉🏻 Sa. 04.12.21 at Schwarz-Weiss Erfurt (18.00 Uhr)

👉🏻 Sa. 11.12.21 at Ladies in Black ...Aachen (18.00 Uhr)

🧡🖤 Sa. 18.12.21 #niederbayernderby at home vs. Rote Raben Vilsbiburg (19.30 Uhr)

Warm-UP 😊 🙌🏻 DVV-Pokal-Viertelfinale 🧡🖤

Auswärts bei Allianz MTV Stuttgart

Los gehts um 19.30 Uhr - SPORT1extra überträgt die Begegnung live und in voller Länge 📺

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball ...#volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra

Anschwitzen in der Scharrena 😊🙌🏻

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra

GameDay - heute heißt es für uns in Stuttgart "do or die"

Pokal-Viertelfinale vs. Allianz MTV Stuttgart 💪

Los gehts um 19.30 Uhr - SPORT1extra überträgt die Begegnung live und in voller Länge 📺

Den Vorbericht gibts auf unserer Homepage ...www.nawaro-straubing.de 📲

📷 Fotostyle-Schindler.

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra

Auf ins Schwabenländle - morgen Pokalfight bei Allianz MTV Stuttgart! #viertelfinale 😍

Los gehts um 19.30 Uhr - SPORT1extra überträgt die Begegnung live und in voller Länge 📺

Den Vorbericht gibts hier: https://bit.ly/3nThYX3

Bei Sport1extra ist der VBL-Ligapass ...am heutigen Black Friday 30% günstiger als regulär erhältlich. 😎 - Link in den Kommentaren.

📷 Fotostyle-Schindler.

30.08.2021  | 

Volleyball Bundesliga der Frauen exklusiv auf sport1

Spitzenvolleyball der Frauen live im Free-TV und die Übertragung aller Spiele der Volleyball Bundesliga der Frauen im Pay-Modell machen die führende 360°-Sportplattform im deutschsprachigen Raum somit nun noch mehr zum „Home of Volleyball“. Bis zur Saison 2025/26 wurde die Lizenzvereinbarung mit der Volleyball Bundesliga (VBL) exklusiv für Deutschland, Österreich und die Schweiz beschlossen.
 


NawaRo zweimal Live im Free-TV zu sehen!

In dieser Saison hat sport1 gleich zweimal Spiele von NawaRo im Fokus. Am 8. Oktober überträgt der Sender das Auswärtsspiel von NawaRo beim SC Potsdam live im Free-TV (20 Uhr). Auch das Niederbayern-Derby bei den Roten Raben Vilsbiburg am 11. März) wird live im Free-TV zu sehen sein.


SPORT1 und die Volleyball-Bundesliga der Frauen gehören im Free-TV schon lange fest zusammen. Mit dem Start in die neue Spielzeit wird diese Kooperation noch enger. Spitzenvolleyball der Frauen live im Free-TV und die Übertragung aller Spiele der Volleyball Bundesliga der Frauen im Pay-Modell machen die führende 360°-Sportplattform im deutschsprachigen Raum somit nun noch mehr zum „Home of Volleyball“. Bis zur Saison 2025/26 wurde die Lizenzvereinbarung mit der Volleyball Bundesliga (VBL) exklusiv für Deutschland, Österreich und die Schweiz beschlossen.

Die Kooperation beinhaltet pro Saison insgesamt mindestens 28 Hauptrunden- und Playoff-Partien der 1. Bundesliga Frauen − Sendetermin wird in der Regel der Freitagabend sein. Zum Rechtepaket gehören zudem die Partien im DVV-Pokal (außer DVV-Pokalfinale) und der Volleyball Supercup am 2. Oktober zwischen dem Dresdner SC und dem SSC Palmberg Schwerin. Den Auftakt in die neue Saison der 1. Bundesliga Frauen bildet die Neuauflage des DVV-Pokalfinals zwischen dem SSC Palmberg Schwerin und dem SC Potsdam am 6. Oktober (18:30 Uhr).

Alle weiteren Partien der 1. Bundesliga Frauen sowie der 2. Bundesliga Nord und Süd Frauen werden den Fans als Pay-per-View oder im Pay-Abo angeboten. Neben einem Abo, das alle Spiele umfasst, wird es auch die Option geben, ein „Follow-your-Club-Abo“ abzuschließen oder Einzelspiele zu kaufen.

Hochklassiger Volleyball im Pay-Modell

Nachdem die Volleyball Bundesliga der Frauen bisher im kostenlosen Stream verfolgt werden konnte, sollen im Pay-Modell zukünftig neue Produktionsstandards etabliert werden. SPORT1 präsentiert dabei die stärkste Frauen-Teamsportliga Deutschlands im kommentierten Stream. „Wir sind voller Vorfreude auf noch mehr Frauen-Volleyball auf unseren SPORT1 Plattformen und liefern den Volleyballfans ab dieser Spielzeit alle Partien live und on-demand, mit allen Highlights, in technisch einwandfreien Bildern auf ihre Endgeräte – egal ob sie zuhause oder unterwegs sind“, so Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Sport1 Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH, über den neuen Medienrechtevertrag mit der VBL.

Abos sichern Rückfluss in Vereine

Die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit von SPORT1 und VBL unterstützt den angestoßenen Entwicklungsprozess der Frauen-Bundesligen. Die 1. Bundesliga Frauen visiert das Ziel an, eine der drei stärksten Ligen Europas zu werden. „Der Aufbau von Pay-per-View-Angeboten stärkt diesen Kurs und erweitert die finanziellen Handlungsspielräume unserer Frauen-Bundesligisten, um eine europäische Top-Liga werden zu können“, sagt Julia Retzlaff, Geschäftsführerin Sport der VBL. Aus den Erlösen von Abos und Einzelspielbuchungen profitieren die Vereine direkt, da jeder Fan beim Buchungsprozess der Abos seinen Klub nennen und somit finanziell partizipieren lassen kann.

Free-TV und Pay-Angebote ergänzen sich

Ganz wichtig für alle Fans: 28 Partien der 1. Bundesliga Frauen pro Saison bleiben im Free-TV-Schaufenster der gesamten Öffentlichkeit zugänglich. „Für die Volleyball Bundesliga der Frauen ist die Verlängerung der Zusammenarbeit mit SPORT1 um fünf weitere Jahre ein Meilenstein. Die Free-TV-Präsenz auf SPORT1 und die Berichterstattung auf den digitalen Kanälen von SPORT1 sichert der 1. Bundesliga Frauen auch weiterhin die nötige Aufmerksamkeit bei einem breiten volleyballinteressierten Publikum. Die Einführung des Pay-Modells garantiert den leidenschaftlichen Volleyballfans ein tadelloses Livesporterlebnis und lässt finanzielle Mittel für die Stärkung unserer Vereine zurückfließen“, so Gunter Hardt, Geschäftsführer Marketing der VBL.

Die weiteren Details zur Kooperation und den verschiedenen Angeboten zum „Home of Volleyball“ auf SPORT1 werden beide Partner im September vor dem Zweitligastart vorstellen.


« »