Nawaro News

29.11.2021

FTSV II siegt beim SV Lohhof II

Einen erfolgreichen Sonntag erlebten die NawaRo-Talents in der Regionalliga Süd-Ost der Frauen. Straubings Volleyball-Mädels gewannen beim SV Lohhof II mit 3:1 (25:23, 18:25, 25:23, 25:22). Nach einer Woche Pause ging es für den FTSV Straubing II in der Regionalliga Süd-Ost am Sonntag in Unterschleißheim weiter. Das Team von Trainer Bernhard Prem war beim SV Lohhof II gefordert. Das Team um Kapitän Tamara Schellenberg präsentierte sich im Duell der Reserven der bayerischen Traditionsteams nervenstark. Der erste Satz ging knapp mit 25:23 an den FTSV II, der zum Satzende hin drei Satzbälle nicht nutzen konnte. Der zweite Durchgang ging klar an die Gastgeberinnen (18:25). Davon zeigte sich das junge Straubinger Team jedoch unbeeindruckt. Angeführt von Zuspiel-Talent Emilia Jordan – die am Tag zuvor für NawaRo in Stuttgart im Pokal auf dem Feld gestanden hatte – sicherten sich die Niederbayern die weiteren Sätze knapp mit 25:23 und 25:22. Somit gelang den NawaRo-Talents der dritte Sieg im fünften Spiel. Das beschert den Niederbayern aktuell Platz fünf in der Regionalliga Süd-Ost der Frauen. U12 mit Platz zwei, drei und vier Am Sonntag stand das zweite Turnier der Saison für die U12-Teams des FTSV Straubing. Die NawaRo-Talents hatten drei Teams der Roten Raben Vilsbiburg zu Gast. […]

weiterlesen
14.11.2021

NawaRo-Talents dreimal ganz oben

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Teams des FTSV Straubing Volleyball. Die NawaRo-Talents sicherten sich die Tabellenführung in Bezirksliga und Bezirksklasse und konnten auch in der U12 ihr Heimturnier souverän gewinnen. Der FTSV Straubing III hat die Tabellenführung in der Bezirksliga Niederbayern verteidigt. Beim Heimspieltag besiegten die NawaRo-Talents den TSV Plattling klar mit 3:0 (25:9, 25:17, 25:12). Das geplante Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten SG Bad Griesbach/Passau wurde auf unbestimmt verschoben, da die Rottalerinnen aufgrund der aktuellen Lage kein Team stellen konnten. Nichts für schwache Nerven war der Spitzenspieltag der Bezirksklasse Süd-West am Samstag in der Sporthalle Josefsschule in Straubing. Am Ende waren die Mädels des FTSV Straubing IV die strahlenden Sieger. Der FTSV IV rang zunächst den Tabellenführer VC Eitting 09 mit 3:2 (26:24, 17:25, 15:25, 25:19, 15:9) nieder. Danach ging es gegen den Tabellenzweiten SSV Wurmannsquick. Auch diese Partie endete mit 3:2 (25:22, 19:25, 25:21, 12:25, 15:10) für die NawaRo-Talents, die sich damit die Tabellenführung in der Bezirksklasse Süd-West sicherten. Dreifacherfolg für U12-Teams Einen perfekten Saisonauftakt legten die U12-Teams des FTSV Straubing hin. Die drei für den Wettkampf gemeldeten Teams in dieser Saison standen beim ersten Turnier in der Sporthalle Josefsschule am Ende auf den Plätzen eins bis drei. […]

weiterlesen
11.11.2021

NawaRo-Talents erfolgreich in die Saison gestartet

Straubings Volleyball Stützpunktleiter Roman Urban hätte aktuell allen Grund zur Freude. Seine Teams spielen im Erwachsenen-, wie im Jugendbereich bislang eine erfolgreiche Saison. Wie lange diese dauern wird, ist seit dieser Woche die große Frage. Der Schock am vergangenen Wochenende war groß, als sich abzeichnete, dass künftig bei jeglichen Sportveranstaltungen (Training, Wettkampf) die 2G-Regel greifen würde. Das hat die Sportvereine und auch den FTSV Straubing kalt erwischt. „Wenn das so Bestand gehabt hätte, dann wäre die erneute Einstellung des Spielbetriebs in vielen Ligen unausweichlich gewesen“, erklärt Urban. Nicht nur die Kinder, die weder geimpft noch genesen sind, sondern auch diejenigen, die die 2G-Regeln bereits erfüllen, wären unweigerlich betroffen gewesen. Denn für den Teamsport ist es nicht kompensierbar, wenn mehrere Teammitglieder dauerhaft fehlen. Und dann sind da auch noch die sportlichen Gegner, die möglicherweise aus demselben Grund die weiße Fahne hissen müssen. Seit Dienstagmittag weiß Urban, dass es vorübergehend weitergehen kann, da der Freistaat Bayern eine Übergangsregel für ungeimpfte Schüler über 12 Jahren bis Jahresende angekündigt hat. „Das verschafft uns ein wenig Luft, aber am Ende des Jahres werden wir wieder vor dem gleichen Problem stehen, sofern sich die Beschlusssituation nicht ändert“, warnt Urban. „Ich habe meine Zweifel, dass die Mehrheit […]

weiterlesen
11.11.2021

Abendschau berichtet über Situation im Nachwuchssport

Am vergangenen Mittwoch war das erste Mal in der Geschichte des Straubinger Nachwuchsvolleyballs ein Team des Bayerischen Rundfunks für eine Liveschalte zu Gast in der Sporthalle Josefschule. Im Rahmen eines Jugendtrainings sprach Reporter Christian Riedl mit Stützpunktleiter Roman Urban über die Auswirkungen der aktuellen rechtlichen Vorgaben auf das Jugendtraining sowie die Folgen, wenn die aktuelle Ausnahmeregelung Ende des Jahres ausläuft. Hier findet ihr den Mitschnitt der Abendschau vom 10. November 2021: https://www.br.de/br-fernsehen/programmkalender/ausstrahlung-2652418.html (Das Interview beginnt bei Minute 5:15).

weiterlesen
17.10.2021

FTSV Straubing II mit nervenstarkem Auftritt

Kurz vor dem Heimsieg von NawaRo gegen Neuwied durfte bereits die Bundesliga-Reserve FTSV Straubing II ihren ersten Saisonsieg bejubeln. Im Auftaktmatch der Regionalliga Süd-Ost gewann das Team von Trainer Bernhard Prem gegen den SV Hahnbach mit 3:2 (21:25, 25:22, 25:21, 20:25, 15:11). Dabei erwischten die Gäste aus der Oberpfalz den besseren Start. Sie erspielten sich eine Führung, die zwar zur Crunch-Time kurz schmolz (21:22). Letztlich konnten die Hahnbacherinnen nach der zweiten taktischen Auszeit den Satz für sich verbuchen (21:25). Im zweiten Satz agierte Straubings Bundesliga-Nachwuchs mutig und couragiert und drehte den Spies um (25:22). Der dritte Satz sollte eine Blaupause des Zweiten werden, so dass der FTSV Straubing II bereits einen Punkt sicher hatte (25:21). Die Gäste aus Hahnbach gaben sich aber noch nicht geschlagen und kamen ihrerseits wieder zurück (20:25). Somit musste der Tie-Break über Sieg oder Niederlage entscheiden. Der FTSV II spielte von Beginn an konzentriert, agierte mit starken Aufschlägen und konnte dank guter Block-Abwehrarbeit einen Breakpunkt nach dem anderen erzielen (5:1). Zur Mitte des Tie-Breaks wurde es noch einmal enger, ehe die Straubinger Youngster letztlich verdient mit 15:11 die Nase vorn behielten und damit das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden konnten. „Wir haben uns vergangene Woche […]

weiterlesen
15.10.2021

Regionalliga-Team startet wieder durch

Mit dem Regionalliga-Team startet am Samstag das letzte Erwachsenen Volleyball-Team des FTSV Straubing in die neue Saison. Der Bundesliga-Nachwuchs bekommt es zum Auftakt mit dem SV Hahnbach zu tun (14 Uhr). Stützpunktleiter Roman Urban ist es gelungen das Team weitgehend beieinander zu halten. Zudem kehren mit Nina Völkl, Toni Bonta und Anita Jordan drei Spielerinnen zurück ins Team. Mit Emilia Jordan und Antonia Herpich sind auch zwei Straubinger Top-Talente im Kader, die in dieser Saison trotz ihrer erst 16 Jahre bereits Erstligaerfahrungen sammeln durften. „Die beiden bringen neben ihren spielerischen Qualitäten auch die Einstellung und Energie aus der ersten Mannschaft ins Regionalliga-Team mit“, freut sich der neue Coach Bernhard Prem. Er sieht sein Team breit aufgestellt. „Ich denke wir werden in dieser Saison von einer stabilen Annahmereihe und einer guten Ballkontrolle aller Spielerinnen leben können“, ist er zuversichtlich für die Saison. „Unser Ziel ist es einen sicheren Abstand zu den Abstiegsplätzen zu erreichen“, gibt Stützpunktleiter Roman Urban ein zurückhaltendes Ziel für die erste Saison nach dem Lockdown aus. „Die Liga wird sehr ausgeglichen sein und die Rolle vom TB München, der eigentlich mit einer Wildcard in der Bundesliga starten wollte wird spannend sein“, nennt Urban den Titelfavoriten in dieser Saison. […]

weiterlesen
07.10.2021

Perfekter Saisonstart für FTSV IV

Zum Saisonauftakt in der Bezirksklasse Süd-West traf der FTSV Straubing IV auf den TV Dingolfing III. Dabei präsentierte sich das Team von Trainer Michael Adelhoch von Beginn an bärenstark. Aus einer stabilen Annahme heraus und mit einer starken Abwehrleistung ging der erste Satz verdient an die NawaRo-Juniors (25:18). Garant dafür war auch eine geringe Eigenfehlerquote. Im zweiten Satz erhöhten die NawaRo-Juniors den Aufschlagdruck und ließen so Dingolfing keine Chance sich zu entfalten. Da auch kaum Eigenfehler den Spielfluss trübten ging der Satz deutlich an den FTSV IV (25:9). Im dritten Satz gab Coach Michael Adelhoch vielen Neulingen im Erwachsenenspielbetrieb ihre Einsatzchance. Das Spiel war nun ausgewogener und spannend bis zum Schluss. Am Ende ging aber auch der dritte Satz an den FTSV III, der weiter auf seine druckvollen Aufschläge zählen konnte (25:21). „Das war ein gelungener Einstieg für unsere junge Truppe“, freute sich Coach Adelhoch. Am Samstag steht für den Bundesliga-Nachwuchs der zweite Spieltag an. In der Sporthalle der Josefsschule empfängt der FTSV III den VSV Straubing zum Stadtderby. Spielbeginn ist um 14 Uhr. Parallel zur vierten Mannschaft des FTSV stehen am Samstag für die dritte Mannschaft des FTSV zwei Spiele in der Bezirksliga an. In dieser bekommen es die […]

weiterlesen
07.10.2021

FTSV III startet mit Sieg in die Bezirksligasaison

Nach einem Jahr Pause durfte der FTSV Straubing III endlich wieder in der Volleyball Bezirksliga um Punkte kämpfen. Beim FC-DJK Tiefenbach II begannen beide Teams zunächst verhalten. Allerdings gelang es den NawaRo-Juniors von Trainer Bob Schillings sich einen kleinen Vorsprung zu erspielen. Das Niveau war bis zu diesem Zeitpunkt noch ausbaufähig. Zur Satzmitte hin erhöhten die Straubingerinnen den Druck sicherten sich den Satz mit 25:18. Im zweiten Satz hatte die junge Straubinger Truppe mit der tief stehenden Sonne und Ringen, die über der Spielfeldhälfte angebracht waren zu kämpfen. So lag das Team von Bob Schillings schnell mit 0:7 zurück. Im Laufe des Satzes konnte sich der FTSV III zwar wieder fangen, musste den Durchgang aber mit 16:25 abgeben. Im dritten Satz agierten beide Teams auf Augenhöhe. Jedoch prägten weiter viele Eigenfehler das Bild auf beiden Seiten des Netzes. Diesmal gelang es den NawaRo-Juniors wieder sich zum Satzende hin abzusetzen und so den Durchgang für sich zu entscheiden (25:19). Damit war der Knoten geplatzt. Den vierten Satz dominierten die Mädels des FTSV Straubing III. Sie zeigten nun, was sie leisten können und ließen Tiefenbach keine Chance mehr und holten den Satz mit 25:12. Nach dem Spiel zeigte sich der mitgereiste Stützpunkttrainer […]

weiterlesen
12.08.2021

Magische Erlebnisse für Teilnehmerinnen des Volleyball Beachcamps

Diese verfolgten zunächst mit großen Augen, wie Headcoach Bart-Jan van der Mark seine Spielerinnen zu Höchstleistungen antrieb. Danach begrüßte er die jungen Volleyballerinnen und stellte das NawaRo-Team vor. Danach konnten die Mädels des Beachcamps in Kleingruppen die Spielerinnen alles fragen, was sie interessierte. Dabei ging es neben Volleyball auch darum, welches Instrument die Profis spielen und was sie sonst neben Volleyball machen. Doch letztlich kamen sie immer wieder auf ihren Lieblingssport Volleyball zurück. Auf dem Rückweg zum Beachcamp auf dem FTSV-Beachplatz strahlten die Mädels um die Wette und nahmen sich fest vor, es ihren Idolen bei NawaRo nachzumachen und weiter fleißig zu trainieren, um vielleicht in ein paar Jahren einmal selbst in der ersten Mannschaft zu spielen. Das Beachcamp des FTSV Straubing lief die gesamte Woche über. Neben zwei Trainingseinheiten täglich warteten verschiedene Highlights auf die Mädels. So stand neben dem Besuch bei NawaRo auch eine Übernachtung auf dem FTSV-Beachplatz auf dem Programm. Dabei nutzen die Mädels auch die Zeit, um Sternschnuppen am Himmel zu suchen. Die Zeit dafür war in dieser Woche angesichts der Perseiden, die am Donnerstag hunderte Sternschnuppen auf den Boden regnen ließen. Jede junge Volleyballerin hatte so die Möglichkeit etwas zu wünschen. Ob sich die […]

weiterlesen
28.07.2021

Bundespokal Beachvolleyball in Berlin mit Top-Talenten aus Straubing

Am vergangenen Wochenende (23.-25.07.2021) trafen sich besten Beachvolleyball-Talente des Landes beim Bundespokal Beach in Berlin. Vom FTSV Straubing wurden Emilia Jordan und Antonia Herpich für die weibliche Auswahl nominiert. Auswahltrainer Max Hauser stellte folgende Teams zusammen: Miracle Echipue/Emilia Jordan (TSV TB München/FTSV Straubing), Antonia Herpich/Alena Pauker (FTSV Straubing/TSV Sonthofen) und Luisa Scholze/Janne Uhl (TSV Ansbach). Am ersten Spieltag siegten Herpich/Pauker in ihrem Pool zunächst gegen Saier/Stumböck mit 15:10 und 15:13, sowie gegen Dreßen/Ottens mit 17:15 und 15:12. Somit zogen sie direkt ins Achtelfinale ein. Das Team Echique/Jordan konnte sich über den Umweg Zwischenrunde gegen Kochanek/Ziegenmayer (15:4, 13:15 und 15:8) für das Achtelfinale qualifizieren, nachdem sie in ihren Poolspielen gegen Berzina/Sieler mit 11:15 und 12:15 verloren und gegen Engler/Oleska mit 15:8 und 15:3 gewonnen haben. Am zweiten Turniertag gelang es sowohl Herpich/Pauker (2:0, 15:7, 15:8 gegen Molt/Schäkel) als auch Echipue/Jordan (2:1, 15:7, 8:15, 15:9 gegen Hintze/Machner) ihre Spiele im Gewinnerbaum zu gewinnen. Im Achtelfinale kam es zum direkten Duell zwischen den beiden bayerischen Teams Echique/Jordan und Scholze/Uhl. Dabei setzte sich das Top-gesetzte Duo aus Ansbach klar mit 2:0 (15:2, 15:5) durch. Herpich/Pauker ließen gegen Müller/Walter nichts anbrennen (17:15, 15:8) und zogen ins Viertelfinale ein. Dabei unterlagen sie dem bereits […]

weiterlesen
28.07.2021

Amelie Kammerl und Marie Paetow siebter bei Bayerischer U19

Für Kammerl/Paetow ging es in der Gruppenrunde (Gruppe A mit 4 Teams) zunächst gegen das Geschwisterpaar aus Regenstauf Winkler/Winkler, die an Nummer 1 gesetzt waren. Sehr Ballsicher und überlegt in ihren Aktionen ließen die Geschwister den Straubingerinnen nur bedingt die Möglichkeit zu punkten. Mit 12:21 und 17:21 ging das erste Gruppenspiel für Kammerl/Paetow verloren. Im zweiten Gruppenspiel hießen die an Nummer 7 gesetzten Gegnerinnen Reiniger/Schaberl vom TSV Eiselfing. Diesmal zeigten sich die Straubingerinnen wesentlich entschlossener und konzentrierter. Durch etliche sehenswerte Aktionen konnten sie das Spiel mit 21:14 und 21:8 souverän gewinnen. Mental gestärkt durch diesen Sieg, überzeugten Kammerl/Paetow auch im letzten Gruppenspiel. Mit Druck und Übersicht wurde das Duo Heßler/Pechlaner stets auf Abstand gehalten und die Straubingerinnen setzten sich Punkt für Punkt ab. Der Sieg war mit 21:17 und 21:8 zu keiner Zeit gefährdet. Mit einer Niederlage und zwei Siegen belegten die Jung-NawaRo den 2. Platz in der Gruppe A und mussten im Überkreuzspiel (Zwischenrunde) gegen die Drittplatzierten von Gruppe D Jung/Sturm spielen. Im letzten Spiel des Tages ging es also um den Einzug ins Viertelfinale am nächsten Tag. Die Straubingerinnen waren fest entschlossen dieses Spiel für sich zu entscheiden. Mit viel Spielwitz und druckvollen Aktionen ließen Kammerl/Paetow den beiden […]

weiterlesen
19.07.2021

Herpich/Jordan Bayerische Vizemeisterinnen U18

Mit insgesamt 16 Teams starteten zunächst die Gruppenspiele am Samstag. Herpich/Jordan waren an Nummer 14 gesetzt und spielten in Gruppe A zunächst an die Nummer 7 gesetzten Anspach/Schneider. Noch müde vom frühen Aufstehen und der langen Anreise ging der erste Satz prompt mit 19:21 verloren. Erst ab Satz zwei kam der Kreislauf etwas in Schwung und dem Straubinger Duo gelang es die Partie zu drehen und die nächsten Sätze mit 21:16 und 15:8 zu gewinnen. Gleich im Anschluss mussten Herpich/Jordan gegen die Nummer 1 Hau/Körber in den Ring steigen. Doch auch in diesem Gruppenspiel gelang es den Jung-NawaRo nicht ihr eigentliches Können abzurufen. Durch zu viele Eigenfehler und mangelnder Konzentration hatte man den frisch wirkenden Gegnerinnen nichts entgegen zu setzen und verlor mit 18:21 und 13:21 deutlich. Aufgrund einer Verletzung konnte das Team Dorn/Hoffmann vom DJK Augsburg Hochzoll nicht antreten und Herpich/Jordan qualifizierten sich somit für das Achtelfinale (Überkreuzspiele). Im letzten Spiel des Tages hießen die Gegnerinnen Neuner/Obermaier. In diesem Spiel demonstrierten die Volleyballinnen aus Straubing warum sie zu den Top-Talenten in Bayern zählen. Mit druckvollen und gezielten Aufschlägen schafften es Herpich/Jordan ihre Rivalinnen unter Druck zu setzen und auch im Angriff konnten einige sehenswerte Punkte erzielt werden. Beide Sätze […]

weiterlesen