NawaRo

in den sozialen Medien

Volksfest 🎡 hin oder her: wir legen den Fokus auf die Vorbereitung 💪🏻

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Deine Stimme für Antonia Herpich #1

Unsere Toni ist bei der Sportlerwahl Niederbayern 2021 unter den Finalisten und misst sich dabei mit Severin Freund und Co. ✌🏻

Gib ihr Deine Stimme und gewinne mit etwas Glück 🍀 selbst einen tollen Preis 🎁

Zur Abstimmung ...gehts hier lang: http://www.sportlerwahl-ndb.de/

Auf gehts, zusammen für Toni ✔️🤝

Weitersagen, Teilen … #vollgas ✌🏻

Vielen Dank Grote Industries 😍😍😍

Und natürlich welcome back Valbona Ismaili #7

https://de.grote.com - Ihr attraktiver Arbeitgeber in Bogen!

Valbona Ismaili wird wieder für uns spielen!

Die frohe Kunde wurde heute in den Räumen von Valbona Ismaili's Arbeitgeber Grote Industries Europe GmbH im Rahmen einer Pressekonferenz öffentlich kommuniziert 👍

Weiter Informationen folgen, aber eins schon mal vorweg: wir ...sind Grote Industries sehr dankbar, dass dieser Schritt unterstützt wird!

Bildbeschriftung von links: Klaus Vetterl (Geschäftsführer/Managing Director · Grote Industries Europe GmbH), Valbona Ismaili, Günter Rauchecker (Head of Human Resources Grote Industries Europe GmbH), Trainer Łukasz Przybylak, Co-Trainer Bernhard Prem und Ingrid Senft, NawaRo-Geschäftsführung.

Die Trainingswoche ist rum 💪🏻 🧡🖤

Wir haben ordentlich rangeklotzt, aber hey, Volleyballspieler werden schließlich im Sommer gemacht 😎 🤝

Trainer Bernhard Prem weilt auf A-Trainer-Lehrgang, deshalb haben wir Michael Adlhoch - aus dem Jugendtrainer-Team - ...hochgezogen 👍🏼 #goodjoob JUNGE!

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Leistungstest im FRITZ in Straubing - Fitness, Physio, Gesundheit und Training mit unserem Athletiktrainer Andreas Wallner 🧡🖤

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing ...#niederbayern

Physio-Check im Reha Zentrum Straubing 🧡🖤

Martina, Susi und Steffi prüfen das komplette Team auf „Herz und Nieren“ 👍🏼

05.06.2020  | 

Anne Hölzig: „Freue mich total auf Bayern“

Hallo Anne, wir wünschen dir nachträglich alles Gute zum Geburtstag. Wie hast du in Zeiten von Corona deinen Ehrentag verbracht?

„Vielen Dank. Am Tag vor meinem Geburtstag habe ich mit Freunden hier in Potsdam einen Spielabend gemacht und anschließend reingefeiert. An meinem Geburtstag kamen mich meine Eltern besuchen. Wir waren Kaffeetrinken und sind Abends Essen gegangen. Es war nichts besonderes, also keine große Party, aber doch schön und entspannt.“

Kürzlich hat der SC Potsdam nicht nur deinen Abgang, sondern auch deinen neuen Verein verkündet. Wie hast du den Tag deines Abschieds erlebt, beziehungsweise wie hat dein Umfeld darauf reagiert?

„Ich glaube schon, dass das für viele überraschend war. Einige Fans des SC Potsdam haben mir geschrieben, um mir Erfolg für meinen weiteren Weg zu wünschen. Natürlich wollten sie auch wissen, warum ich gehe. Überwiegend waren die Rückmeldungen aber positiv und sehr herzlich, was mich natürlich total gefreut hat.“

Was hat den Ausschlag für deinen Wechsel zu NawaRo Straubing gegeben?

„Die letzte Saison in Potsdam ist für mich persönlich nicht mehr so gut gelaufen, wie die Jahre davor. Das war der Grund, warum ich mich in der ersten Liga umgeschaut habe. Als dann NawaRo in Person von Bene Frank auf mich zugekommen ist, um mir das Konzept in Straubing zu erklären, hat er mich schnell für diesen Schritt begeistern können. Weitere Faktoren waren natürlich, dass ich Bene Frank sowie ein paar Spielerinnen in Straubing kenne. Also hab ich mich bei denen umgehört und konnte nur positives in Erfahrung bringen. Dann war für mich der Fall klar und ich habe meine Zusage gegeben.“

Welche Ziele oder Erwartungen verbindest du damit?

„Mein Ziel ist, mit NawaRo eine möglichst erfolgreiche Saison zu spielen. Vielleicht gelingt es uns sogar, die Vorjahresleistung zu bestätigen. Persönlich möchte ich mich natürlich auch weiterentwickeln und an alte Zeiten anknüpfen.“

Was weißt du bereits über deinen neuen Arbeitgeber?

„Ehrlich gesagt, weiß ich noch nicht so viel, aber dass Magdalena Gryka, Sophie Dreblow und Bene Frank es schon länger hier aushalten, spricht für sich (lacht). Nein im Ernst, ich kenne die Halle von unseren Gastauftritten, aber über die Stadt und das Innenleben des Vereins kann ich logischerweise noch nicht viel sagen. Ich freue mich aber, dass sich das schon bald ändern wird und ich neue Erfahrungen machen darf.“

Von der Hauptstadt Berlin geht es für dich ins beschauliche Niederbayern. Hand aufs Herz, was wird dir fehlen – worauf freust du dich?

„Ich freue mich total auf das schöne Bayern, auch wenn das wahrscheinlich zu Beginn ein kleiner Kulturschock sein wird, wenn man sich von Berlin nach Bayern verändert. Vermissen werde ich, dass meine Freunde und natürlich meine Familie in meiner Nähe sind, aber ansonsten bin ich happy, dass es für mich nach Niederbayern geht.“

Du kommst von einem Top-Team zu einem aufstrebenden Underdog. Welchen Unterschied macht das für dich?

„Ich finde es cool, gegen Top-Teams zu spielen und vor den Duellen nicht unbedingt als Favorit zu gelten. Wenn man dann einen Satz, mehrere Sätze oder sogar das Spiel gewinnen kann, macht das doch erst so richtig Spaß. Und dass NawaRo starke Gegner schlagen kann, durften wir mit dem SC Potsdam am eigenen Leib spüren.“

Mit Sophie Dreblow und Magdalena Gryka hast du bereits in Potsdam zusammengespielt. Wird dir das den Einstieg bei NawaRo erleichtern?

„Davon gehe ich aus. Beide kenne ich schon länger und das wird mir die Eingewöhnung sicherlich erleichtern. Mir wäre aber auch nicht bange gewesen, wenn ich gar keine Spielerin im Kader gekannt hätte.“

Du bringst reichlich Playoff-Erfahrung mit, hast den SC Potsdam als Kapitänin angeführt und warst auch schon für die Nationalmannschaft im Einsatz. Sollst du deshalb eine Vorreiterrolle in Straubing übernehmen, um insbesondere jüngeren Spielerinnen zu helfen?

„Mit meiner Erstligaerfahrung will ich Routine ins Spiel bringen, Sicherheit ausstrahlen, individuell überzeugen und dem Team innerhalb und außerhalb der Halle ein wichtiger Baustein sein.“

Wenn du die Sportlerin Anne Hölzig und ihr Spiel beschreiben müsstest…

„Als Sportlerin bin ich sehr ehrgeizig und habe einen hohen Anspruch an mich selbst, den ich im Training und im Spiel stets lebe. Spielerisch bin ich nervenstark, ich behalte auch in kritischen Situationen die Ruhe und versuche diese auch auszustrahlen.“

Und die Privatperson…

„Privat bin ich sehr zielstrebig, oft sogar perfektionistisch unterwegs, manchmal leider auch verpeilt, aber im Großen und Ganzen kann man sich auf mich verlassen und jede Menge Spaß mit mir haben.“

Warum trägst du die Rückennummer 10? Wirst du auch für Straubing damit auflaufen?

„Vor vielen Jahren hab ich mir bei einem meiner ersten Jugendturniere das Trikot mit der Nummer 10 ausgesucht. Wie ich mitbekommen habe, ist in Straubing die Zehn wieder frei und ich hoffe, dass ich dieses Trikot tragen darf.“

Dein Vater Franko kann auf eine beachtliche Volleyball-Karriere zurückblicken. Siehst du dies als Bürde oder spornt dich das an?

„Die Karriere meines Vaters spornt mich auf alle Fälle an. Seinen Namen und seinen Ruf habe ich stets als angenehm und keinesfalls als Belastung empfunden. Er hat mir glücklicherweise auch viel Talent und Ballgefühl vererbt. Von klein auf hat er mit mir viel im Garten gespielt und dadurch war ich auf die Sportart schon sehr gut vorbereitet, als ich zum ersten Mal zum Training gegangen bin. Gelegentlich übertreibt er es mit seinen Analysen und Ratschlägen, aber insgesamt bin natürlich sehr froh und stolz, dass Franko Hölzig mein Vater ist.“

Du arbeitest derzeit an deinem Bachelor-Abschluss (Studium an der Uni Potsdam als Unterstufenlehrerin). Bleibt da noch Zeit für andere Dinge?

„Ja, ich bin gerade dabei meine Bachelor-Arbeit zu schreiben und habe nebenbei im Semester noch ein paar Kurse an der Uni, die natürlich aufgrund der Corona-Pandemie online stattfinden. Somit kann ich meine Zeiteinteilung recht flexibel handhaben und es bleibt für mich noch genügend Freizeit, um zu trainieren, Freunde zu treffen oder einfach das tolle Sommerwetter zu genießen.“

Drei Teams der Herren-Bundesliga werden zur neuen Spielzeit nicht an den Start gehen. Mit welchen Einschränkungen wird für die Sportart Volleyball insgesamt zu rechnen sein?

„Die Absagen der drei Herren-Teams fand ich erschreckend und ich bin sehr froh, dass bei den Frauen bislang noch nichts in diese Richtung passiert ist. Ich glaube, dass viele Mannschaften aufgrund der Corona-Pandemie zur neuen Saison ein geringeres Budget als in den Jahren zuvor haben werden.“

Könntest du es dir vorstellen 2020/21 vor leeren Rängen zu spielen, d. h. Geisterspiele zu absolvieren?

„Ich kann es mir ehrlich gesagt noch nicht vorstellen, aber sollte der Fall eintreten und die Saison nur mit Geisterspielen starten können, müssen wir die Situation so gut es geht annehmen und das Beste daraus machen. Ich hoffe nach wie vor, dass wir ganz normal in die Saison gehen können und wie gewohnt von den Zuschauern unterstützt werden, denn das gehört zu unserer Sportart einfach dazu.“

Wie gestaltet sich aktuell dein Training?
„Seit dem Saisonabbruch halte ich mich fast täglich fit, indem ich viel Laufen gehe, zweimal pro Woche den Kraftraum besuche und bei schönem Wetter spiele ich auch gerne Beachvolleyball.“

Hängt es vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie ab wann du nach Straubing kommst, oder gibt es bereits einen festen Termin?

„Der Plan ist, dass ich ab August in Straubing bin und dort trainiere.“

Danke für das Interview Anne, auf bald in Straubing!

„Sehr gerne, wir sehen uns.“


Steckbrief:

  • Geburtsdatum: 29. Mai 1997.
  • Geburtsort: Düren.
  • Größe: 1,84 Meter.
  • Bisherige Vereine: SG Rotation Prenzlauer Berg, VCO Berlin und SC Potsdam.
  • Größte Erfolge: Mehrfacher Deutscher Jugendmeister, 7. Platz Jugend EM 2013, Teilnahme am World Grand Prix 2016, 3. Platz Deutsche Meisterschaft Bundesliga 2018/19.
« »