NawaRo

in den sozialen Medien

NAWARO SPIELBETRIEBS GMBH BEENDET HAUPTRUNDE IN DER VOLLEYBALL-BUNDESLIGA

Straubing, 31.01.2023: Gemeinsam mit den Spielerinnen, dem Trainer und in Abstimmung mit der Volleyball Bundesliga hat sich die NawaRo Spielbetriebs GmbH entschieden, in der Saison 2022/23 nicht mehr an den weiteren ...Spielen der 1. Volleyball Bundesliga der Frauen teilzunehmen 👇

Image for shared link
NawaRo Spielbetriebs GmbH beendet Hauptrunde in der Volleyball-Bundesliga - NawaRo Straubing Volleyball

Straubing, 31.01.2023: Gemeinsam mit den Spielerinnen, dem Trainer und in Abstimmung mit der Volleyball Bundesliga hat sich die NawaRo Spielbetriebs...

www.nawaro-straubing.de

EIN ABEND DER STATEMENTS

NawaRo unterliegt Meister Stuttgart und macht eindrucksvoll Werbung für den Standort

Wenn jemand einen Zweifel daran hatte, ob Volleyball in Straubing noch lebt, dann hatte er am Samstagabend den absoluten Beweis. In einem hoch emotionalen Spiel unterlag ...NawaRo zwar mit 0:3 dem Spitzenreiter Stuttgart, aber die Fans und Spielerinnen hatten aus dem Spiel einen unvergesslichen Abend gemacht.

Bereits vor dem Spiel war erkennbar, dass es kein gewöhnliches Spiel zwischen einem Spitzenreiter und dem Tabellenvorletzten der 1. Volleyball Bundesliga werden sollte. Die über 40 mitgereisten Fans aus dem Schwabenland setzten das erste Statement. Mit Plakaten bekundeten sie ihre Solidarität und machten lautstark ihren Wunsch deutlich, dass Straubing in der Liga bleiben müsse. Minutenlange „Straubing, Straubing“-Rufe nach dem Spiel haben dieses Statement eindrucksvoll unterstrichen.

📸Fotostyle-Schindler.

Heute heißt unser MVP #11 Amber de Tant

Der MVP wirdpräsentiert von der Zech GmbH 👍

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Wir unterliegen dem amtierenden Double-Gewinner Stuttgart mit 0:3

(16:25, 13:25 und 20:25)

Unterstützung pur für das Team und auch eine Welle der Solidarität der Gästefans machten den Abend besonders 💪🏻👍🏼

Die Mädels haben alles reingeworfen 🧡🖤

Starting 6! 🤘🏻

Mit dieser Anfangsformation gehen wir heute in das Heimspiel vs. Stuttgart 🧡🖤

Starting Six presented by Grote Industries

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing ...#miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

HEIMSPIEL GEGEN DOUBLE-SIEGER AM SAMSTAG

Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing trifft am Samstagabend, 20 Uhr in der turmair Volleyballarena am Peterswöhrd auf den Double-Sieger Allianz MTV Stuttgart.

Es ist Spiel eins nach der Stellung des Insolvenzantrages. Es ist somit auch... ein Spiel mit vielen Faktoren, die man aktuell noch nicht einschätzen kann. Zu allem Überfluss hat auch noch eine Erkältungswelle das Team erfasst, so dass derzeit nicht klar ist, welche Spielerin einsatzbereit ist. Klar ist lediglich, dass Zuspielerin Agata Michalewicz nicht mehr dabei ist. Sie wechselt in die ungarische Liga.

Doch letztlich wird am Samstag nicht entscheidend sein, welche Spielerinnen auf dem Feld stehen. Vielmehr geht es jetzt darum das Spiel gegen den amtierenden Deutschen Meister und Pokalsieger Allianz MTV Stuttgart zu einem Statement für den Volleyball-Standort Straubing zu machen. Es geht darum jetzt Flagge zu zeigen durch den Besuch des Spiels, damit der Spitzenvolleyball in Straubing und damit auch auf lange Sicht die erfolgreiche Nachwuchsarbeit in der Gäubodenstadt fortgesetzt werden kann. 👇

Image for shared link
Heimspiel gegen Double-Sieger am Samstag - NawaRo Straubing Volleyball

Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing trifft am Samstagabend, 20 Uhr in der turmair Volleyballarena am Peterswöhrd auf den Double-Sieger Allianz...

www.nawaro-straubing.de

NAWARO STRAUBING UND TRAINER PRZYBYLAK GEHEN GETRENNTE WEGE

Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing und Headcoach Lukasz Przybylak haben ihre Zusammenarbeit beendet.

Der Club bedankt sich bei seinem Headcoach für die erfolgreiche sportliche Zusammenarbeit in dieser Saison. ...Leider macht es die aktuelle Situation nicht möglich, dass beide Seiten weiter zusammenarbeiten. NawaRo Straubing bedankt sich bei Lukasz Przybylak für seinen Einsatz und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft.

📸 Fotostyle-Schindler.

20.08.2020  | 

Drei Straubinger Teams landen jeweils auf dem 5. Platz bei der Bayerischen Meisterschaft Beach U17 in Lenggries

Glücklicherweise waren alle FTSV Teams in unterschiedlichen Gruppen und spielten somit in der ersten Runde nicht gegeneinander. In den ersten Gruppenspielen konnten sowohl Kammerl/Paetow gegen Herrmann/Otte (TV Lenggries) mit 15:8 und 15:6 als auch Bauer/Jordan gegen Pauker/Peters (TSV Sonthofen/TSB TB München) mit 15:13 und 15:12 überzeugen. Lediglich Diser/Saller zogen gegen Hau/Scherzl (TSV Karlstadt/TSV Sonthofen) mit 14:16 und 8:15 den Kürzeren. Bei den zweiten Gruppenspielen siegten Kammerl/Paetow gegen Anspach/Heßler (MTV Rosenheim) mit 15:8 und 15:13 und auch Diser/Saller konnten sich gegen Roth/Weise (TSV Neutraubling) mit 15:13 und 16:14 knapp, aber verdient, durchsetzen. Konnten Bauer/Jordan im ersten Satz noch mit 19:17 gegen Neumerkel/Winkler (SC Memmelsdorf/TB-ASV Regenstauf) gewinnen, verloren sie die nächsten beiden Sätze mit 19:21 und 6:15. Somit standen die Gruppenplatzierungen fest. Als ungeschlagene Gruppenerste waren Kammerl/Paetow direkt für das Viertelfinale gesetzt. Diser/Saller und Bauer/Jordan hingegen mussten sich über die Zwischenrunde qualifizieren. Beide Straubinger Teams konnten dabei spielerisch überzeugen, Diser/Saller gegen Anspach/Heßler mit 15:11 und 15:4 und Bauer/Jordan gegen Müller/Reuter (TV Lenggries) mit 11:15, 15:7 und 15:13. Alle Straubingerinnen waren somit für das Viertelfinale qualifiziert.

Diser/Saller fanden gegen die Ballsicherheit von Keiler/Zappula einfach kein Rezept und mussten sich mit 10:15 und 10:15 geschlagen geben. Auch die Taktik von Bauer/Jordan ging gegen Scholze/Uhl nicht auf und sie zogen mit 9:15 und 13:15 den Kürzeren. Die Hoffnung schulterte nun auf, die bis dato ungeschlagenen, Kammerl/Paetow. Geprägt durch viele Eigenfehler und zu harmlose Angriffe gingen die Sätze allerdings mit 9:15 und 10:15 an Pauker/Peters verloren. Auch wenn es kein Straubinger Team ins Halbfinale geschafft hat, so kann man sich über die 5. Plätze freuen.

Das Finale gewannen Scholze/Uhl (TSV Ansbach) mit 16:14 und 15:10 gegen Neumerkel/Winkler. Das kleine Finale um den 3. Platz konnten Keiler/Zappula mit 15:8 und 15:10 gegen Pauker/Peters für sich entscheiden.


« »