NawaRo

in den sozialen Medien

Volksfest 🎡 hin oder her: wir legen den Fokus auf die Vorbereitung 💪🏻

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Deine Stimme für Antonia Herpich #1

Unsere Toni ist bei der Sportlerwahl Niederbayern 2021 unter den Finalisten und misst sich dabei mit Severin Freund und Co. ✌🏻

Gib ihr Deine Stimme und gewinne mit etwas Glück 🍀 selbst einen tollen Preis 🎁

Zur Abstimmung ...gehts hier lang: http://www.sportlerwahl-ndb.de/

Auf gehts, zusammen für Toni ✔️🤝

Weitersagen, Teilen … #vollgas ✌🏻

Vielen Dank Grote Industries 😍😍😍

Und natürlich welcome back Valbona Ismaili #7

https://de.grote.com - Ihr attraktiver Arbeitgeber in Bogen!

Valbona Ismaili wird wieder für uns spielen!

Die frohe Kunde wurde heute in den Räumen von Valbona Ismaili's Arbeitgeber Grote Industries Europe GmbH im Rahmen einer Pressekonferenz öffentlich kommuniziert 👍

Weiter Informationen folgen, aber eins schon mal vorweg: wir ...sind Grote Industries sehr dankbar, dass dieser Schritt unterstützt wird!

Bildbeschriftung von links: Klaus Vetterl (Geschäftsführer/Managing Director · Grote Industries Europe GmbH), Valbona Ismaili, Günter Rauchecker (Head of Human Resources Grote Industries Europe GmbH), Trainer Łukasz Przybylak, Co-Trainer Bernhard Prem und Ingrid Senft, NawaRo-Geschäftsführung.

Die Trainingswoche ist rum 💪🏻 🧡🖤

Wir haben ordentlich rangeklotzt, aber hey, Volleyballspieler werden schließlich im Sommer gemacht 😎 🤝

Trainer Bernhard Prem weilt auf A-Trainer-Lehrgang, deshalb haben wir Michael Adlhoch - aus dem Jugendtrainer-Team - ...hochgezogen 👍🏼 #goodjoob JUNGE!

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Leistungstest im FRITZ in Straubing - Fitness, Physio, Gesundheit und Training mit unserem Athletiktrainer Andreas Wallner 🧡🖤

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing ...#niederbayern

Physio-Check im Reha Zentrum Straubing 🧡🖤

Martina, Susi und Steffi prüfen das komplette Team auf „Herz und Nieren“ 👍🏼

26.10.2017  | 

Sonthofen vor Derby gegen NawaRo unter Druck

Während bei NawaRo Straubing die Saison gut angelaufen ist, sieht die Situation beim Samstagsgastgeber der Niederbayern anders aus (19.30 Uhr). Das stark besetzte Team der AllgäuStrom Volleys wartet noch auf den ersten Saisonsieg.

Das verwundert, angesichts der starken Besetzung des Sonthofer Kaders. Dieses ist gespickt mit gestandenen Zweitliga-Spielerinnen. Einige davon, wie etwa Carolin Strobl, Isabelle Liebchen, Natascha Niemczyk oder Veronika Kettenbach verfügen zudem über Erfahrungen in der 1. Volleyball Bundesliga. „Sonthofen hat ein Team mit viel Potential“, warnt Straubings Coach Benedikt Frank vor Übermut bei seinem Team. Das hatte Anfang Oktober im Bayerischen Pokalfinale die Allgäuerinnen mit 2:0 besiegen können.

Doch seitdem ist viel passiert und Sonthofens Coach Andreas Wilhelm hatte viel Zeit, um sein Team auf die Partie vorzubereiten. Diese hatten nach dem Saisonstart mit Niederlagen gegen Neuwied (2:3) und zuletzt gegen Top-Favorit Offenburg (0:3) zwei Wochen Zeit, um an der Feinabstimmung zu arbeiten. „Das wird ein hartes Stück Arbeit für uns“, ist sich Frank sicher.

Das weiß auch Straubings 19-jährige Mittelblockerin Laura Müller: „Straubing und Sonthofen waren sich bisher leistungsmäßig immer ziemlich ähnlich“, so Müller. Auch wenn die Tabelle etwas Anderes vermuten lässt, wird am Ende in Sonthofen die Tagesform beider Teams entscheidend sein.“ Müller verspricht den Fans beider Lager ein spannendes Spiel mit viel Leidenschaft und Emotionen. Kurzum eine tolle Werbung für Volleyball. Dafür sorgen auch die Fans: „Zu den Derbys reisen immer mehr Fans mit als sonst. Das macht die Stimmung in den Hallen noch einmal besser“, freut sich Müller bereits auf das Derby am Samstagabend.

Auch, wenn es für Müller erst das dritte Derby gegen Sonthofen ist, ist sie nicht unbedingt nervöser als vor einem anderen Spiel: „Eine gewisse Nervosität hat man vor jedem Spiel. Vielmehr überwiegt die Vorfreude und Motivation. Wir wollen den Fans ein tolles Spiel bieten und am Ende als Sieger vom Feld gehen.“

Dieses Ziel haben sich auch die Sonthofer Damen um Kapitän Veronika Kettenbach gesetzt. Sie rühren bereits seit einer Woche die Werbetrommel für das Spiel, so dass man von einer sehr gut gefüllten Allgäu Sporthalle ausgehen kann. In dieser Atmosphäre will Müller zeigen, dass sie in dieser Saison den nächsten Schritt in ihrer eigenen Karriere machen kann: „Mit der bisherigen Saison bin ich zufrieden. Ich denke in den letzten Spielen habe ich mich gut präsentiert“, so die junge Mittelblockerin, die aber auch weiß, dass noch viel Arbeit vor ihr liegt. „Natürlich kann ich von Kristen und Celin (Anm. d. Redaktion: die NawaRo-Mittelblockerinnen Kristen Stehling und Celin Stöhr) noch viel lernen kann, aber im Vergleich zum letzten Jahr habe ich mich schon deutlich gesteigert.“ Eine Steigerung benötigt ihr Team auch in der Annahme, um gegen die Aufschlagstarken Sonthoferinnen bestehen zu können.

Letztlich wird am Ende das Team mit der konstanteren Leistung das Feld als Sieger verlassen. Beide Teams haben zudem echte Kämpferqualitäten und geben kein Spiel verloren. Kurzum: die Fans dürfen sich auf ein packendes Derby freuen, dessen Ausgang offen ist.

« »