Nawaro FTSV

22.11.2022

Zwei Niederlagen für FTSV II

Nach einem gut umkämpften Spiel am Samstag gegen den Spitzenreiter Kleinaitingen, welches leider mit 1:3 verloren wurde, war das Ziel der Mannschaft des FTSV Straubing, an diese gute Spielleistung anzuknüpfen und gegen den SGS Erlangen erneut alles für einen Sieg zu geben. Im ersten Satz gingen die Straubinger Mädels mit viel Motivation auf das Feld und konnten mit variablen Angriffen und einer guter Annahme mit den Konkurrenten mithalten. Bis zu einem Spielstand von 10:13 gab es mehrere umkämpfte Spielzüge, die einmal an das eine Team und dann im nächsten Spielzug an das andere Team gingen. Danach folgte eine gewisse Unsicherheit der Heimmannschaft, wodurch sich kleine Fehler einschlichen und man den Satz mit 19:25 abgeben musste. Trotz erstem verlorenen Satz ging man mit neuem Mut an den nächsten Satz und konnte durch variable Angriffe und eine gute Annahme einen Vorsprung von 4 Punkten erreichen. Mit starken Aufschlägen von Jasmin Diser und Lea Gospodarek konnte dieser Vorsprung auf 8 Punkte erweitert werden, welcher auch bis zum Schluss blieb (25:17). Diese Energie wollte die niederbayerische Mannschaft auch im dritten Satz beibehalten, jedoch machte der gegnerische Block ab dem Spielstand von 5:7 einige Probleme, welche zu Unsicherheit und dadurch auch zu vielen Aufschlagfehlern führten. […]

weiterlesen
15.11.2022

Langer Doppelspieltag für FTSV III

Am Samstag denn 12.11.2022 begann um 14:00 Uhr für den FTSV III der ersten Doppelspieltag der Saison gegen den TSV Hohenbrunn-Riemerling und TSV Gars. Das erste Spiel gegen den TSV Hohenbrunn-Riemerling startete mit einem sehr knappen 1. Satz (25:23) für den FTSV. Im 2. Satz (25:16) schaffte es Straubing diesen mit hohem Abstand für sich zu gewinnen. Genauso souverän spielten sie im 3. Satz (25:20) und holten sich 3 Punkte. Motiviert starteten die Straubinger in das 2. Spiel gegen den TSV Gars. Jedoch mussten sie den 1. Satz (22:25) an den TSV Gars abgeben. Aber Straubing versuchte im nächsten Satz alles für den Sieg (21:25), schaffte es dennoch leider nicht . Die FTSV III Spielerinnen sind bekannt als Kämpfer, spielten sich in einen Lauf und bekamen so im 3. Satz (25:19) den TSV Gars unterbunden. Im 4. Satz (23:25) wird der FTSV jedoch wieder einmal von der Erfahrung und dem langen Tag eingeholt und muss sich dem TSV Gars mit 1:3 geschlagen geben. Dennoch ist das Team und der Trainer Michael Adlhoch am Ende des Tages sehr stolz auf den Kampfgeist der Spielerinnen und die spielerische Leistung sowie die geholten 3 Punkte. Autorin: Helene Kreyßig

weiterlesen
15.11.2022

U16 II zweimal über volle Distanz

Die U16 II des FTSV Straubing hat am Sonntag in den zwei Spielen gegen Steinach und Dingolfing das Maximum an Sätzen gespielt. Am vergangenen Wochenende musste die U16 II des FTSV Straubing auf ihre beste Angreiferin verzichten. Dennoch begannen die Mädels gegen das Heimteam der Wilden Wespen Steinach stark und hielten den Gegner auf Abstand. Mit dem Sieg vor Augen agierte das Team um das Trainerteam Micha Siegl und Mirko Schirmer sichtlich nervös. Es schlichen sich Fehler in der Abwehr ein. Mit den Aufschlägen konnte man die Steinacher nicht mehr unter Druck setzen. Somit mussten wir uns mit 2:3 geschlagen geben. Im Spiel gegen den Top Favoriten TV Dingolfing hielt die junge Truppe gut mit  und überzeugte. 3:2 – 11:25, 18:25, 25:20, 25:22, 15:10. 0:3 – 19:25, 15:25, 18:25.

weiterlesen
09.11.2022

Heimniederlage für FTSV II gegen SW München

Am Samstag den 05.11.2022 schlugen die Mädels von der Regionalliga Süd Ost, das erste Mal in dieser Saison in der heimischen turmair Volleyballarena auf. Die Vorfreude war sehr groß, nach dem die ersten 5 Partien der neu angelaufenen Saison Auswärts bestritten werden mussten. Somit starteten die Mädels motiviert in den ersten Satz gegen das Team Schwarz-Weiß München in die Partie. Diese wurde allerdings schon bei einem Spielstand von 5:3 für die Straubinger Mädels, aufgrund eines Verbindungsproblem des PC unterbrochen. Von da an war der erste Satz spannend und ausgeglichen zwischen den beiden Teams. Jedoch blieben die Münchnerinnen etwas mutiger und holten sich den ersten Satz mit 22:25. Auf Seite der Straubingerinnen war der Verlust des ersten Satzes etwas zu spüren und die Nervosität stieg, da man bei dem ersten Heimspiel der Saison dementsprechend sich präsentieren wollte. Durch immer mehr Annahme- und Angriffsfehler setzen sich die Münchnerinnen mehr ab, als in Satz 1 und holten sich Satz 2 mit 17:25. In Satz 3 konnte der FTSV II seine Leistung aus den letzten Partien nicht mehr abrufen und machte den Mädels vom SW München das Leben einfach. Die Straubinger Mädels fanden leider keinen positiven Weg gegen die Aufschläge der Münchnerinnen. Somit gewann […]

weiterlesen
09.11.2022

Erste Saisonniederlage für Landesliga-Team

Am Dienstagabend kam es zum 1. Heimspiel des FTSV Straubing III gegen die 2. Mannschaft des TV Dingolfing. Nach einem umkämpften 1. Satz, der mit 23:25 an die Gäste ging, verloren die jungen Mädels des FTSV im 2. Satz den Faden und verloren diesen mit 18:25. Im 3. Satz fanden sie nur schwer ins Spiel und Dingolfing zog mit aggressiven Auf- und Angriffsschlägen und einer guten Abwehr weg. Erst Mitte des 3. Satzes fanden die Straubingerinnen wieder ins Spiel und kämpften sich mit ihrer gewohnt sicheren Annahme und harten Angriffsschlägen zurück in den Satz. Die Erfahrung der Gegner und die späte Anpfiffzeit jedoch führten dazu, dass auch der 3. Satz mit 20:25 an die Gegner ging. Damit verlor die Truppe um Trainer Michael Adlhoch ihr erstes Spiel in dieser Saison.

weiterlesen
08.11.2022

Kräftegleichgewicht in der Bezirksliga

Die U18 spielte am 6.11. in Niederviehbach gegen Vilsbiburg und Tiefenbach. Im 1. Spiel gegen Tiefenbach gelang ein klarer 3:0 Sieg und das Trainerteam Mirko Schirmer und Michaela Sigl nutzte die Gelegenheit, jedes Mädchen ihr Können zeigen zu lassen. Dies gelang wunderbar. Im 2. Spiel verkauften sich die FTSV –  Mädels auch sehr gut. Sie verloren mit 1:3, aber die Sätze gingen recht knapp aus. Die Spielerinnen, die z. T. zum 1 Mal auf dem Großfeld agierten, nahmen gut an und versuchten sich immer wieder mit beherzten Angriffsschlägen. Auch in der Abwehr stand man den Vilsbiburgerinnen in nichts nach. Der nächste Spieltag ist am 13.11. U16 in Steinach.

weiterlesen
17.08.2022

Starker Beachvolleyball Saisonabschluss von Herpich/Jordan

Die Straubinger Beachvolleyball-Talente Antonia Herpich/Emilia Jordan haben bei der Deutschen Beachvolleyball-Jugendmeisterschaft U19 am Wochenende in Laboe an der Ostsee einen starken 5. Platz belegt. Im Duell mit den zum Teil drei Jahre älteren Gegnerinnen verkauften sich Herpich/Jordan von Beginn an sehr gut. In der Gruppenphase dominierten die beiden Straubinger Talente ihre Gegnerinnen Molt/Nissen (21:12, Camphausen/Clemann (21:10, 21:7) klar. Das dritte Gruppenspiel gegen Daubert/Neuß konnte die beiden Youngster im Bundesliga-Kader von NawaRo ebenfalls erfolgreich bestreiten (2:1; 20:22, 21:18, 15:10) und so als Gruppensieger direkt in die K.O.-Runde einziehen. In dieser ging es am Samstagmittag gegen Camp/Weinert. Auch hier behielten die an sechs gesetzten Herpich/Jordan sicher die Oberhand (21:10, 21:13). Der Weg ins Viertelfinale war damit frei. In diesem wartete mit Maidhof/Meiser einer der Topfavoriten auf den Titel. Diese ließen Herpich/Jordan keine Chance und gewannen das Match mit 2:0 (21:14, 21:14). Trotz der abschließenden Niederlage können Antonia Herpich und Emilia Jordan zufrieden auf die Beachvolleyball-Saison zurückblicken. Die beiden haben sich sehr gut verkauft in der Altersklasse U19 mit Platz fünf. Zudem konnten die beiden in dieser Saison in Bottrop bei der Deutschen Beachvolleyball-Jugendmeisterschaft das Altersklasse U18 vor einer Woche die Bronzemedaille gewinnen. Ab sofort gilt der Fokus der beiden 17-jährigen dem Hallenvolleyball. […]

weiterlesen
12.08.2022

Bronze für NawaRo-Talents Herpich/Jordan

Nicht viel hat am Wochenende gefehlt die amtierenden Deutschen U17 Meisterinnen im Beachvolleyball Antonia Herpich und Emilia Jordan vom FTSV Straubing hätten den Titel auch in der U18 geholt. Am Ende stand ein hochverdienter Dritter Platz und damit die Bronzemedaille für die beiden Straubingerinnen zu Buche. In Bottrop starteten Herpich/Jordan am Freitag perfekt in die Meisterschaft. Die Gruppenphase schlossen sie mit zwei 2:0 Erfolgen über Hoeger/Slabinski (15:6, 15:12) und Dreßen/Rakow (15:12, 15:11) als Sieger der Gruppe D ab. Somit hatten sich die NawaRo-Talents des FTSV Straubing direkt für die erste K.O-Runde qualifiziert. Auch dieses war eine klare Sache. Mit 15:6 und 15:4 fegten sie Schattauer/Tyws vom Platz und zogen ins Achtelfinale ein. In diesem wurde es gegen Daubert/Mohr etwas enger. Am Ende stand aber erneut ein 2:0 Erfolg (15:6, 17:15). Spätere Deutsche Meister besiegt Im Viertelfinale folgte das Duell mit den Top-Favoritinnen und späteren Deutschen Meisterinnen Kim Prade/Janne Uhl. Hier legten Herpich/Jordan los wie die Feuerwehr und sicherten sich den ersten Satz (15:12). Danach konterte das Nachwuchsnationalteam Prade/Uhl (14:16). Somit musste der Tie-Break entscheiden. In diesem behielten Herpich/Jordan knapp die Nase vorn (15:13) und zogen so direkt ins Halbfinale ein. In diesem sollte die Reise zum Titel für Herpich/Jordan enden. […]

weiterlesen
05.08.2022

Voller Einsatz im Sand – NawaRo Beachcamp begeistert Straubings Kinder

In müde aber glückliche Kinderaugen blickte FTSV Nachwuchschefcoach Volleyball Karl Kaden am Freitagmittag zum Ende des NawaRo Beachcamps 2022. Die Mädels und Jungs hatten zuvor fünf Tage fleißig trainiert und ihr Volleyball-Können verbessert. Das Camp bot für die Kinder zahlreiche Highlights. So standen zu Beginn der Woche neben NawaRo-Trainer Lukasz Przybylak mit Olivia Nicholson, Laura Rodwald, Marie Hänle, Emilia Jordan und Antonia Herpich auch drei Spielerinnen des Bundesliga-Teams als Trainerinnen auf dem Feld. Die gesamte NawaRo-Mannschaft besuchte die Mädels am Donnerstagabend bei der „Night-Session“. Denn traditionell gehört zum NawaRo-Beach-Camp eine Übernachtung im Zelt auf dem FTSV-Beachplatz. „Es war ein tolles Beach-Camp 2022“, freut sich Karl Kaden nach der Trainingswoche. „Die Mädels waren mit Feuereifer dabei und haben sich voll reingehauen. Das hat echt Spaß gemacht. Mein Dank gilt auch meinen Trainer*innen und insbesondere Anna Dieser, die für uns die ganze Woche gekocht hat“, so Kaden. Neue Volleyballerinnen immer herzlich willkommen Mit dem NawaRo-Beachcamp endet traditionell das Beachtraining auf dem FTSV Beachplatz. Nach einer kurzen Sommerpause startet der Straubinger Volleyball-Nachwuchs im September wieder in der Halle durch. Interessierte Mädels der Jahrgänge 2012 und jünger sind jederzeit herzlich eingeladen zu einem Schnuppertraining vorbeizukommen. Informationen zum Volleyball und den Trainingszeiten gibt es bei […]

weiterlesen
19.07.2022

Bronze bei Deutscher Meisterschaft für Straubinger Beach-Talente

Die NawaRo-Talents des FTSV Straubing haben ihre Medaillensammlung am Wochenende in Bottrop erweitert. Die U15 weiblich gewann die Bronzemedaille bei der Deutschen Beachvolleyball-Vereinsmeisterschaft. In der Vorrunde wartete gleich ein schwerer Brocken auf die Niederbayern. Nachdem das erste Spiel gegen Osnabrück klar gewonnen werden konnte. Alle drei Spiel gingen die NawaRo-Talents (21:12, 21:15, 25:17) ging es in Spiel zwei gegen den späteren Deutschen Meister Düsseldorf. Hier bot der FTSV nach verlorenem ersten Spiel (11:21) im zweiten Spiel eine bärenstarke Leistung (21:11). Somit musste das Duell vier gegen vier entscheiden. Hier spielten die Düsseldorferinnen ihre Klasse aus und der FTSV hatte mit 17:21 das Nachsehen. Im Überkreuzspiel gegen Mimmenhausen dominierten die NawaRo-Talents erneut das Geschehen (21:9, 21:16, 27:25) und zogen damit in die Zwischenrunde ein. Hier ging es gegen Leipzig (21:16, 12:21, 25:20) und gegen Lohne (21:10, 23:21, 25:18). Somit hatten die Niederbayern die Gruppe gewonnen und sich für das Halbfinale qualifiziert. In diesem ging es erneut gegen Düsseldorf. Diesmal misslang dem FTSV der Auftakt (6:21). Danach folgte eine Sieg (21:13), so dass erneut das Duell vier gegen vier entscheiden muss. Um Haaresbreite verpassten hier die Straubingerinnen den Einzug ins Finale (23:25). Doch die Bronzemedaille hatten die Straubingerinnen bereits sicher, so dass […]

weiterlesen
19.07.2022

NawaRo-Talent Toni Herpich Bayerische Beachvolleyball-Meisterin U18

NawaRo-Talent Antonia Herpich surft im Beachvolleyball weiter auf der Erfolgsspur. Nach dem Gewinn der Bayerischen Beachvolleyball Meisterschaft U19 Anfang Juli in Lenggries gelang ihr am vergangenen Wochenende an gleicher Stelle der Gewinn der Bayerischen Meisterschaft U18. Diesmal ging Herpich mit der Sonthoferin Alena Pauker an den Start. Die beiden boten am Fuß des Braunecks eine bärenstarke Leistung und ließen in keinem Spiel etwas anbrennen. Mit 2:0 Siegen gegen Bachmeier/Kalvelage, Biermann/Hoffmann, Heiduk/Pentenrieder, Förtsch/Klein und Karpf/Mautz marschierten die beiden ohne Satzverlust ins Endspiel. In diesem warteten mit Vreni Keiler/Berenice Weise (Lenggries/München) zwei Mädels die ebenfalls ohne Probleme ins Endspiel eingezogen waren. Doch auch im Finale präsentierten sich Herpich/Pauker bärenstark. Der erste Satz ging deutlich mit 21:7 an das Team des NawaRo-Talents. Auch der zweite Satz wurde nur wenig spannend. 21:13 hieß es hier am Ende für Herpich/Pauker, die sich damit als Bayerische Beachvolleyball Meisterinnen in der Altersklasse U18 feiern lassen dürfen.

weiterlesen
30.05.2022

„Straubings Volleyball-Nachwuchs hat großes Potential“

Nachwuchsarbeit ist ein hohes Gut und bei NawaRo Straubing und dem Stammverein FTSV Straubing wird dies sehr groß geschrieben. Bestes Beispiel dafür sind NawaRo-Talents, wie Emilia Jordan oder aber Antonia Herpich, die den Sprung in die 1. Volleyball Bundesliga geschafft haben. Damit das auch in Zukunft so bleibt, hat der Volleyball Bundesligist gemeinsam mit dem Förderverein des Volleyball Leistungsstützpunkts jetzt einen hauptamtlichen Trainer eingestellt.  Mit Karl Kaden konnte der Club einen sehr erfahrenen Mann für sich gewinnen. „Eigentlich hatte ich in der Corona-Zeit den Entschluss gefasst nicht mehr als Trainer zu arbeiten, aber als ich die Ausschreibung von Straubing gesehen habe, war mein Ehrgeiz wieder geweckt“, so Kaden. „Ich dachte mir, da bewerbe ich mich und wenn es nix wird, dann kann ich immer noch aufhören“, so der erfahrene Coach.  Als die Bewerbung bei Straubings Stützpunktleiter Roman Urban und NawaRo-Managerin Ingrid Senft auf dem Tisch lag, war schnell klar, dass mit Kaden ein Gespräch gesucht werden müsse. „Seine Bewerbung hat uns von Beginn an überzeugt“, erinnert sich Senft. „Karl hat bei seinen bisherigen Stationen tolle Arbeit, vor allem im Nachwuchsbereich geleistet. Genau so einen Vollblutvolleyballer haben wir für diese Stelle gesucht“, so Senft.  Förderverein großer Unterstützer der NawaRo-Talents  Auch für […]

weiterlesen