Nawaro FTSV

01.04.2019

U12 des FTSV Südbayerischer Meister

Das war auch das erklärte Ziel der Reisegruppe aus Straubing. Drei Teams hatte Trainer Rudi Knipfel mit ins Allgäu genommen. Während es für die zweite und dritte Mannschaft des FTSV vor allem darum Spielerfahrung zu sammeln, hatte die erste Mannschaft das Finale als Ziel ausgegeben. In der Vorrunde ließen die Straubinger Mädels nichts anbrennen und gewannen ihre Spiele gegen Mauerstetten III, TV Lenggries und den SV Lohhof klar. Für den FTSV II gab es gegen Mühldorf, Lenggries und Sonthofen Niederlagen, wobei der Zweiten gegen Sonthofen ein Satzgewinn gelang. Ohne Satzgewinn blieb die dritte Mannschaft in der Vorrunde bei den Partien gegen Unterhaching, Mauerstetten I und Neuaubing. Somit ging es für diese beiden Straubinger Teams am Sonntag in der zweiten Hälfte des Tableaus weiter. Nach Niederlagen gegen Neuaubing (FTSV II) und Sonthofen (FTSV III) ging es für beide Teams um die Plätze 13-16. Da der FTSV III sein Spiel gegen Mauerstetten III gewinnen konnte und der FTSV II seines knapp gegen Unterhaching verloren hatte. Stand am Ende der FTSV III (14.) vor dem FTSV I (16.). Deutlich weiter vorne landete die erste Mannschaft des FTSV Straubing. Sie ließ weder im Viertelfinale gegen die Roten Raben Vilsbiburg (2:0) noch im Halbfinale […]

weiterlesen
01.04.2019

Platz drei für U20 des FTSV bei Bayerischer Meisterschaft

Bei der Bayerischen Meisterschaft am vergangenen Samstag in Altdorf ging es für den FTSV in der Vorrunde zunächst gegen den SV Hahnbach. Den Oberpfälzern ließ der FTSV keine Chance und gewann mit 2:0 (25:18, 25:18). Im zweiten Spiel ging es gegen den Südbayerischen Meister Rote Raben Vilsbiburg, der auch in Altdorf eine Nummer zu groß war für den FTSV-Nachwuchs (19:25, 12:25). Somit ging es im Halbfinale gegen den Südbayerischen Vizemeister SV Lohhof. Auch gegen den SVL war am Samstag für den FTSV kein Kraut gewachsen. Mit 14:21 und 21:25 gingen die Sätze aus Straubinger Sicht verloren. Somit ging es im kleinen Finale gegen die Gastgeberinnen vom TV Altdorf. Der TVA konnte dabei den ersten Satz mit 18:25 für sich entscheiden. Doch dann konnten sich Valbona Ismaili und Co zurück ins Spiel kämpfen. Sie gewannen den zweiten Satz nervenstark in der Verlängerung mit 29:27 und ließen im Tie-Break nichts mehr anbrennen (15:9). Somit stand am Ende Platz drei bei der Bayerischen Meisterschaft. Eine Platzierung, der Leistungsstärke der U20 in diesem Jahr entspricht. Bayerischer Meister wurde Vilsbiburg, das in einem hochklassigen Finale den SV Lohhof mit 2:1 besiegen konnte.

weiterlesen
21.02.2019

Straubing vs. Vilsbiburg – Derbyfieber steigt

Es ist ohnehin bemerkenswert, dass der Regierungsbezirk mit 1,2 Millionen Einwohnern gleich mit zwei Volleyball-Teams in der 1. Bundesliga vertreten ist. Eine Liga, in der vor allem die großen Städte wie Stuttgart, Schwerin oder Dresden zu finden sind. Doch die Roten Raben gehören seit vielen Jahren zu den etablierten Teams in der Liga und für NawaRo ist es bereits das zweite Gastspiel in diesem Jahrzehnt in der höchsten deutschen Spielklasse. Dieses wird sich weiter fortsetzen, da der Club auf einem sehr guten Weg in Richtung sportlichem Klassenerhalt ist. Doch nicht nur im Erwachsenenbereich kreuzen die beiden Volleyball-Standorte die Klingen. Auch im Nachwuchsbereich führt kein Weg an den beiden vorbei. Regelmäßig treffen die Teams des FTSV Straubing auf die der Roten Raben. In den Altersklassen U12 bis U14 gingen die Siege in dieser Saison jeweils an den Bundesliga-Nachwuchs von NawaRo. Auch in der Altersklasse U18 gab es zuletzt bei der Südbayerischen Meisterschaft einen klaren 2:0 Erfolg für die FTSV-Talente. An diesem Wochenende stehen die Südbayerischen Meisterschaften der U16 in Sonthofen und die Südbayerischen Meisterschaften der U20 in der Straubinger Sporthalle der Josefsschule an. Während in Sonthofen die U16 des FTSV als Niederbayerischer Meister gegenüber den Raben favorisiert ist, sieht […]

weiterlesen
05.02.2019

U16 und U12 des FTSV Straubing Niederbayerischer Meister

Bei der Bezirksmeisterschaft der Altersklasse U12 in Dingolfing verlief die Vorrunde wie erwartet. Der FTSV Straubing I marschierte durch die Vorrunde und gab lediglich gegen den FTSV Straubing III einen Satz ab. Somit hatten die Straubinger Mädels den Gruppensieg sicher. Der FTSV Straubing III sicherte sich Platz zwei in der Gruppe. In der anderen Vorrundengruppe ging der FTSV Straubing II ebenfalls als Gruppensieger in die Zwischenrunde. Straubings Zweite hielt unter anderem Vilsbiburg I in Schach. Nachdem der FTSV Straubing III sein Überkreuzspiel gegen Steinach klar mit 2:0 gewinnen konnte, standen alle drei FTSV-Teams im Halbfinale und hatten somit das Ticket für die Südbayerische Meisterschaft in der Tasche. Der FTSV Straubing I besiegte die Roten Raben Vilsbiburg klar mit 2:0 (30:13) und der FTSV Straubing II behielt ähnlich klar gegen den FTSV Straubing III die Oberhand. Im rein Straubinger Finale setzte sich die U12 I klar gegen die U12 II durch (31:20). Die U12 III unterlag zwar gegen Vilsbiburg I mit 0:2 (8:30), hat aber die Zukunft vor sich. Die Spielerinnen dürfen allesamt noch mehrere Jahre in dieser Altersklasse auflaufen. U16 ohne Niederlage Niederbayerischer Meister In der Straubinger Sporthalle der Josefsschule sicherte sich der FTSV Straubing den Bezirksmeistertitel in […]

weiterlesen
28.01.2019

U14 des FTSV Meister und Vizemeister in Niederbayern

Seiner Favoritenrolle gerecht geworden sind die beiden Teams des FTSV Straubing bei der Niederbayerischen Meisterschaft der Altersklasse U14 in der Sporthalle der Josefsschule. Sie sicherten sich die Plätze eins und zwei. Die Vorrunde erledigte der FTSV I im Schnelldurchgang mit Siegen gegen Fürstenzell (25:3), Vilsbiburg II (25:5) und Steinach (25:10). Der FTSV II siegte in der Vorrunde gegen Dingolfing (25:9), Saldenburg (25:8) und Vilsbiburg (25:12). Somit kam es in den Überkreuzspielen zum Vergleich zwischen dem FTSV I und Vilsbiburg I. Dieses konnte der FTSV mit 2:0 (30:12) klar für sich entscheiden. Der FTSV II gewann mit 2:0 gegen Dingolfing (30:15). Damit stand das rein Straubinger Finale fest. In diesem ließ die U14 I gegen die U14 II nichts anbrennen und gewann mit 2:0 (30:12). Beide Teams haben sich damit für die Südbayerische Meisterschaft qualifiziert.

weiterlesen
28.01.2019

U18 des FTSV souverän Niederbayerischer Meister

Mit einer Balldifferenz vom +70 sicherte sich der FTSV Straubing den Niederbayerischen Meistertitel in der Altersklasse U18. Die Straubingerinnen besiegten zunächst den Gastgeber TV Dingolfing klar mit 2:0 (25:16, 25:13). Noch deutlicher viel das Ergebnis gegen die Wilden Wespen Steinach aus. Hier gingen die Sätze mit 25:6 und 25:13 an die Talente des Volleyball Leistungsstützpunkts beim FTSV Straubing. Auch das „Endspiel“ gegen den Nachwuchs der Roten Raben Vilsbiburg geriet zu einer Demonstration der Stärke des FTSV. Mit 25:17 und 25:15 sicherten sich die FTSV-Talente auch dieses Spiel und damit auch den Titel ohne Satzverlust. Der FTSV nutzte die U18 Meisterschaft auch dafür sein Team für die weiteren Aufgaben einzuspielen. Erstmals waren mit Leonie Kraus aus Erlangen und Samira Winkler aus Regenstauf zwei weitere Talente mit am Start, die für den FTSV in der Altersklasse U18 auflaufen. Sie galt es ins Spiel zu integrieren und so wurde auf allen Positionen viel ausprobiert durch die Straubinger Trainer. Mit einer ähnlichen Leistung sollten die Straubingerinnen auch bei der Südbayerischen Meisterschaft eine gute Rolle spielen können.

weiterlesen
17.07.2018

Julia Wenzel möchte in Straubing ihren Durchbruch schaffen

Junge Volleyball-Talente haben es oftmals nicht leicht, wenn sie aus dem Nachwuchs eines Spitzenclubs kommen. Sie schaffen es oft nicht an der erfahreneren Konkurrenz vorbeizukommen und sich in der Stammformation zu etablieren. Um zu spielen müssen die Talente dann den Verein wechseln. Genau das hat Julia Wenzel jetzt gemacht, sehr zur Freude von Bundesliga-Aufsteiger NawaRo Straubing. Denn die talentierte Außenangreiferin hat sich entscheiden nach drei Jahren in der ersten und zweiten Mannschaft von Allianz MTV Stuttgart in die Gäubodenstadt zu wechseln. Wenzel kehrt damit nach Bayern zurück, denn geboren wurde sie in München. „Da bin ich aber bereits mit zwei Jahren weggezogen und über Offenburg nach Stuttgart gekommen“, erklärt die 1,83m große Außenangreiferin. Als sie in der 7. Klasse war, kamen einige Stuttgarter Volleyball-Talente zu ihr in die Klasse. Weil sie groß für ihr Alter war, nahmen die Volleyballerinnen Julia zum Probetraining mit. Ein Glücksfall für Wenzel, die so die perfekte Förderung bekam und sich bis in den Dunstkreis eines der besten Teams Deutschlands spielte. Wenzel trainierte seit 2015 regelmäßig mit und stand im Kader als die Schwaben Vizemeister und Pokalsieger wurden. Viel Einsatzzeit bekam sie jedoch nicht. Deshalb jetzt der Wechsel nach Straubing: „Das ganze Konzept junge […]

weiterlesen
04.07.2018

NawaRo verpflichtet Diagonalspielerin Frauke Neuhaus

Nach zwei Jahren bei den Ladies in Black Aachen zieht es Diagonalspielerin Frauke Neuhaus wieder zurück in den Süden. Die 25-jährige Mannheimerin steht in der kommenden Saison für NawaRo Straubing auf dem Feld. Berührungspunkte mit NawaRo hatte Neuhaus bereits in der Vergangenheit, als sie mit Allianz MTV Stuttgart II in der turmair Volleyballarena antrat. „Damals war ich ziemlich beeindruckt von den Zuschauern und der Stimmung“, erinnert sich die 1,85m große Spielerin. Neuhaus wurde der Volleyball gewissermaßen in die Wiege gelegt. „Ich bin mit Volleyball groß geworden, da meine Eltern selbst gespielt haben und mich und meine Schwester immer mit in die Halle genommen haben.“ Doch bevor sie mit Volleyball anfing, ging sie zunächst zum Handball. Doch ihrer Schwester sei Dank fand sie den Weg zurück zum Volleyball. „Sie hat mich mit zum Volleyball genommen und dann habe ich bei der VSG Mannheim-Käfertal bis zum Abitur gespielt.“ Parallel dazu war sie bis 20 noch aktive Handballerin. Zur Saison 2016/17 wechselte sie schließlich in die erste Liga nach Aachen und kam mit den Ladies in Black in der vergangenen Saison bis ins Halbfinale. NawaRo Straubings Coach Benedikt Frank freut sich mit Frauke Neuhaus eine Erstligaerfahrene junge Spielerin gewonnen zu haben. […]

weiterlesen
01.06.2018

Perspektive erste Liga für Straubings Top-Talente

Die Erfolge des Straubinger Volleyball-Nachwuchses stellen Verein und Club vor neue Herausforderungen. Durch die Präsenz zahlreicher Spielerinnen in den bayerischen und vereinzelt bereits nationalen Auswahlkadern, muss das Leistungszentrum umso intensiver an seinen Strukturen arbeiten, stärker noch als vor ein paar Jahren, um die sportliche Perspektive für die Talente nachhaltig und zielorientiert zu gestalten. Deshalb ist der Schritt mit NawaRo in die erste Volleyball Bundesliga für den Volleyball Standort Straubing notwendig und richtig, findet auch Volleyball Stützpunktleiter Roman Urban: „Wir haben derzeit zwei Jugendnationalspielerinnen mit Amelie Busch und Valbona Ismaili. Beiden wollen wir den Einstieg in den professionellen Leistungssport ermöglichen“, erklärt Urban. „Gemeinsam mit NawaRo können wir den beiden diese Perspektive bieten“, erklärt der Stützpunktleiter. „Jetzt liegt es an den Spielerinnen, die Chance zu ergreifen regelmäßig mit dem Erstliga-Team zu trainieren.“ Der Trainingsstart für das Erstliga-Team ist bereits erfolgt. Unsere Top-Talente haben damit die einmalige Chance, gemeinsam mit den NawaRo-Spielerinnen die bereits vor Ort sind, das Sommertraining zu bestreiten. Eines dieser Talente ist die Straubingerin Valbona Ismaili. „Valbona hat großes Potential“, erklärt NawaRo-Coach Benedikt Frank. „Sie ist vielseitig einsetzbar und wir müssen sie jetzt behutsam an das Niveau in der 1. Volleyball Bundesliga heranführen“, erklärt Frank. Einige weitere Talente […]

weiterlesen
16.05.2018

U13 feiert Bayerische Vizemeisterschaft im Volleyball

Die Silbermedaille holte sich die U13 des FTSV Straubing bei der Bayerischen Meisterschaft in Kaufbeuren. Beim Saisonhöhepunkt für U13-Teams war der Volleyball Leistungsstützpunkt Straubing mit zwei Teams vertreten. In der Vorrunde agierte der FTSV I hoch konzentriert und sicherte sich Siege gegen Marktoffingen (25:14, 25:13), Sulzbach-Rosenberg (25:15, 25:13) und Großwelzheim (25:11, 25:10). Der FTSV II ging verletzungsbedingt nicht in Bestbesetzung ins Turnier und musste in der Vorrunde drei Niederlagen gegen Mauerstetten (14:25, 15:25), Frammersbach (19:25, 25:16, 14:16) und Feucht (20:25, 15:25) hinnehmen. Somit ging es für den FTSV II nur noch um die Plätze neun bis 16. Nach einer Niederlage gegen Marktoffingen (18:25, 22:25) und Siegen gegen Memmelsdorf (25:20, 19:25, 15:11) und Sulzbach-Rosenberg (12:25, 25:21, 19:17) stand am Ende ein respektabler 13. Platz für Straubings Zweite. Die erste Mannschaft agierte weiter souverän. Im Viertelfinale besiegten die Straubinger Mädels Feucht (25:11, 25:22). Auch im Halbfinale ließ der FTSV nichts anbrennen. Mit 2:0 wurde der SV Mauerstetten II besiegt (27:25, 25:9). Somit kam es im Finale zur Neuauflage des Endspiels der Südbayerischen Meisterschaft. Der SV Mauerstetten war auch in diesem zu stark für Straubings U13-Team. Die Gastgeberinnen spielten stark auf und gewannen die Sätze mit 25:17 und 25:20. Doch nach […]

weiterlesen
16.05.2018

FTSV-Nachwuchs überzeugt bei Deutscher U16-Meisterschaft

Die entscheidende Phase im Jugend-Volleyball hat begonnen und die Ergebnisse des FTSV Straubing können sich sehen lassen. Am Wochenende erkämpfte sich die U16 Platz fünf bei der Deutschen Meisterschaft in Dresden. Einen perfekten Start legte die U16 des FTSV Straubing bei der Deutschen Volleyball-Jugendmeisterschaft am Samstag in Dresden hin. In der Vorrunde besiegte die FTSV-Talente den TV Villingen klar mit 2:0 (25:19, 25:21). Im zweiten Spiel gegen den PTSV Aachen wurde es zwar etwas enger, aber am Ende stand auch hier ein 2:0 Erfolg (26:24, 25:15). Somit hatte der FTSV die Chance auf den Gruppensieg. Dieser wurde durch ein weiteres 2:0 (25:16, 25:15) gegen den TuS Heiligenstein eingefahren. Somit hatten Straubings Talente ihr gestecktes Ziel Viertelfinale erreicht. In diesem wartete am Sonntag mit dem VC Wiesbaden ein Gegner, der sich wacher zeigte und am Ende verdient mit 2:0 (25:23, 25:17) die Oberhand behielt. Somit ging es für den FTSV in der Folge darum, Platz fünf zu erreichen. Das gelang durch Erfolge gegen den SC Bad Laer (25:20, 25:16) und den ASV Senden (26:24, 25:13). Platz fünf ist für den Volleyball Leistungsstützpunkt Straubing aller Ehren wert. Zumal die Straubinger Mädels mit dem PTSV Aachen, dem SC Potsdam, Allianz […]

weiterlesen
09.05.2018

Sportsponsoring als Standortvorteil für Unternehmen

In Zeiten, in denen Fachkräfte immer schwerer zu bekommen sind, werden die so genannten Softskills immer wichtiger bei der Gewinnung von neuen Mitarbeitern. So wird das Thema Präsenz in der Öffentlichkeit für Unternehmen am Standort immer wichtiger. Entscheidend dabei ist, sich in einem positiv emotionalen Umfeld zu platzieren. Genau diesen Schritt geht jetzt die Firma MOLL Automatisierung aus Leiblfing. Die drei Geschäftsführer Josef MOLL, Stefan Bauer und Thomas Wittmann sind mit ihrem Unternehmen Premium-Partner des Volleyball Bundesligisten NawaRo Straubing geworden. „NawaRo hat eine große Medienpräsenz, die es uns ermöglicht unser Unternehmen und unser KnowHow in der Region bekannter zu machen“, erklärt der Geschäftsführer. Josef Moll fügt an: „NawaRo ist bei uns in Straubing ein Aushängeschild, das wir sehr gerne unterstützen.“ Durch das Sportsponsoring verfolgt die Firma MOLL verschiedene Ziele. „Wir wollen für unsere Mitarbeiter Anreize schaffen und ihnen den Sport nahe bringen“, erklärt Stefan Bauer. Zudem hofft er darauf, dass Events, wie etwa die Heimspiele von NawaRo von potentiellen neuen Mitarbeitern als eines von vielen noch geplanten Softskills wahrgenommen werden, die einem die Entscheidung leichter machen sich in der Region anzusiedeln. „Klar hat das in den Überlegungen im Vorfeld eine Rolle gespielt. Wir werden sehen, wie sich das […]

weiterlesen