Cash wechselt zu NawaRo

NAWARO

Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing hat seine letzte freie Stelle im Mittelblock besetzt. Vom Schweizer Erstligisten Powerkats Düdingen wechselt Samantha Cash zu NawaRo.

Die 28-jährige hat seit Beginn ihrer Karriere alles ihrem Ziel Volleyball-Profi zu werden untergeordnet und sich auch nicht von anfänglichen Rückschlägen davon abbringen lassen. „In den ersten zwei Jahren Volleyball habe ich in der Jugend jedes Spiel verloren. Wir haben damals nicht einmal einen Satz gewonnen“, erinnert sich die aus Sand Diego stammende Spielerin. „Ich habe aber immer daran geglaubt, dass ich es schaffen kann und immer mehr trainiert als alle anderen. Jetzt bin ich einfach nur glücklich, dass ich als Profi auf dem Feld stehen darf“, erklärt Cash. Über die Stationen Alcobendas (Spanien), Northumbria (Großbritannien), Linz (Österreich) und zuletzt zwei Spielzeiten in Düdingen (Schweiz) führt sie ihr Weg nun zu NawaRo in die Volleyball Bundesliga.

„Ich wollte schon immer in der Bundesliga spielen, aber irgendwie hat es noch nie so recht gepasst. Jetzt denke ich ist es die perfekte Zeit dafür und NawaRo der richtige Club für diesen Schritt“, freut sich die 1,90m große Mittelblockerin auf die neue Herausforderung. Mit Cash bekommt NawaRo eine echte Führungsspielerin. In den vergangenen Jahren war die Amerikanerin Top-Scorerin beim Schweizer Vizemeister Düdingen. „Samantha ist jemand, der ein Team mitreißen kann und durch ihre Einstellung unsere jungen Spielerinnen sehr gut führen kann“, ist NawaRo Coach Bart-Jan van der Mark voll des Lobes für seine neue Mittelblockerin.

Wichtig für Cash ist auch die Unterstützung durch ihre Familie. „Sie haben mich von Anfang an unterstützt, haben mich überall hingefahren und sind auch jetzt bei jedem Spiel am Bildschirm dabei.“ Die Amerikanerin trägt deshalb auch extra ein Stirnband, damit sie besser auf dem Feld erkannt werden kann. „Das habe ich ursprünglich für meine Oma gemacht, aber mittlerweile freut sich die ganze Familie darüber, da sie die Spiele nicht immer auf großen Bildschirmen, sondern auf einem kleinen Computerbildschirm anschauen können. So wissen sie immer, wo ich bin.“ So es die Corona-Lage zulässt erklärte Cash wollen ihre Eltern sie auch das eine oder andere Spiel mal vor Ort in Straubing anfeuern. „Das wäre der Plan. Es wäre schön, wenn es klappt. So oder so freue ich mich riesig auf die neue Aufgabe in Straubing und kann es kaum erwarten, dass es endlich losgeht!“

 

Der aktuelle Kader von NawaRo

  • Zuspiel: Elisabeth Kettenbach, t.b.a.,
  • Außenangriff: Sina Fuchs, Puck Hoogers, t.b.a., t.b.a.
  • Mittelblock: Samantha Cash, Sabrina Krause, t.b.a.
  • Diagonal: Marie Hänle
  • Libero: Amber de Tant
  • Coaches: Bart-Jan van der Mark (Headcoach), Bernhard Prem (Co-Trainer), Andreas Wallner (Athletik-Trainer)