ROHDIAMANT AUS NORWEGEN WECHSELT ZU NAWARO

NAWARO

Langsam aber sicher füllt sich der Kader von Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing. Es verspricht ein Team mit viel Potential zu werden. Mit Oda Løvø Steinsvåg hat sich jetzt eine 18-jährige norwegische Nationalspielerin dem Team aus Niederbayern angeschlossen.

Steinsvåg hatte NawaRo-Coach Benedikt Frank bereits seit einem Jahr auf seinem Zettel stehen: „Ich habe Oda letztes Jahr bei der EM-Qualifikation der U20 in Italien gesehen“, so Frank. „Sie hat nun den Sprung in den A-Kader Norwegens geschafft. Mit ihrem Nationaltrainer und ihrem Berater war ich über ihre Fortschritte im engen Austausch und nun ergab sich die Möglichkeit der Verpflichtung“, erklärt Frank. Für die 18-jährige aus Bømlo – einer 11.000 Einwohner-Stadt in der Nähe von Bergen – ist es die erste Station im Ausland. Sie geht mit Respekt und Ehrgeiz an die Herausforderung Volleyball Bundesliga heran: „Ich denke die Liga ist sehr gut und ich bin heiß darauf viel zu lernen in der neuen Saison“, so die 1,87m große Steinsvåg. „Mein Ziel ist es mich in Straubing als Spieler so gut wie möglich weiter zu entwickeln. Ich bin hoch motiviert und denke, dass der Wechsel nach Straubing ein wichtiger Schritt in meiner Karriere sein wird.“

NawaRo-Coach Frank traut seiner neuen Mittelblockerin viel zu: „Oda soll vor allem lernen, sich an die Geschwindigkeit in der Liga gewöhnen und unserem Block helfen“, spricht Frank eine der Stärken der Norwegerin an. „Ich bin mir sicher, dass sie mit ihrem Ehrgeiz und Willen in der neuen Saison große Schritte machen wird.“ Eine weitere Stärke von Steinsvåg ist der Aufschlag. „Das ist eine starke Waffe“, so Frank. „Zudem kann sie sich überall noch weiter entwickeln und dazu wollen wir ihr die Möglichkeit hier geben“, so Frank.

Die Sportkarriere von Oda Løvø Steinsvåg begann auf dem grünen Rasen. „Ich habe mein ganzes Leben Fußball gespielt“, so die 18-jährige. „Mit 14 habe ich dann zum Volleyballspielen begonnen“, erinnert sie sich. Danach ging es rasend schnell für Steinsvåg. Sie wechselte nach Sand an ein Volleyball-Internat, spielte sich in die Juniorennationalmannschaft und mittlerweile auch in die A-Nationalmannschaft.