Nawaro News

17.05.2022

Schwedin Linda Andersson verstärkt Mittelblock

Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing hat seine zweite Position im Mittelblock fixiert. Die schwedische Nationalspielerin Linda Andersson kommt vom finnischen Meister Kuusamo. Im Land der Suomi hat Andersson eine hoch emotionale Finalserie gespielt und schließlich das entscheidende Spiel für sich gewinnen können. „Das war ein außerordentliches Gefühl vor den eigenen Fans Meister zu werden“, erinnert sich die 1,87m große Mittelblockerin. „Die Feierlichkeiten danach waren etwas ganz Besonderes. Daran und vor allem an die Emotionen rund um das letzte Spiel werde ich mich mein ganzes Leben erinnern.“ Nach der Meisterschaft liegt der Fokus bei der 24-jährigen voll auf dem Nationalteam. Dabei hat Andersson zwei Ziele im Auge. Zum einen möchte sie mit Schweden, wie schon 2018, die European Silver League gewinnen und zum anderen sich für die Europameisterschaft 2024 qualifizieren. „Alle Nationalspielerinnen sind jetzt im Camp. Wir bereiten uns aktuell auf den Sommer mit viel Volleyball vor. Ich freue mich, dass ich mich als Volleyballerin über den Sommer bei der Nationalmannschaft weiter entwickeln kann.“ Nach dem Sommer gilt der Fokus von Andersson ganz dem neuen Verein NawaRo Straubing. „Linda ist eine sehr intelligente Person und Sportlerin“, charakterisiert NawaRo-Coach Lukasz Przybylak seine neue Mittelblockerin.  „Mit ihrer skandinavisch unaufgeregten Herangehensweise kann sie unserem Team […]

weiterlesen
13.05.2022

Neuzugang Shealyn McNamara: „Habe über Straubing nur positives gehört“

Im Mittelblock setzt Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing in der kommenden Saison auf die Amerikanerin Shealyn McNamara. Die 22-jährige wechselt von den Scarlett Knights der Rutgers University zu NawaRo und möchte hier ihre ersten Erfahrungen als Profi sammeln. „Sie ist eine junge, sehr talentierte Spielerin mit vielen offensiven Möglichkeiten“, freut sich Straubings Coach Lukasz Przybylak auf die 1,87m große Mittelblockerin. „Shea ist außerdem ein sehr analytischer Mensch, der nach Perfektion strebt. Ihr stabiler Block kann eine große Unterstützung für ihre Mitspielerinnen in der Verteidigung sein“, so der Coach. Co-Trainer Bernhard Prem sieht in McNamara die variabelste Mitte im neuen NawaRo-Team. „Ich denke, sie wird ein kleines bisschen brauchen, um sich an den europäischen Spielstil und das Tempo zu gewöhnen. Wenn diese Anpassungsphase abgeschlossen ist, wird sie uns sicher viel Freude bereiten.“ McNamara kommt von Scarlett Knights Im Mittelblock setzt Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing in der kommenden Saison auf die Amerikanerin Shealyn McNamara. Die 22-jährige wechselt von den Scarlett Knights der Rutgers University zu NawaRo und möchte hier ihre ersten Erfahrungen als Profi sammeln. „Sie ist eine junge, sehr talentierte Spielerin mit vielen offensiven Möglichkeiten“, freut sich Straubings Coach Lukasz Przybylak auf die 1,87m große Mittelblockerin. „Shea ist außerdem ein sehr analytischer […]

weiterlesen
12.05.2022

Mit viel Spielwitz auf Außen | Olivia Nicholson neu bei NawaRo

Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing verpflichtet Außenangreiferin Olivia Nicholson. Die 1,87m große US-Amerikanerin feiert damit in der kommenden Saison ihre Premiere in Europa. Nach vier Jahren an der Colorado State University hatte Nicholson zuletzt im Beachvolleyball für Javelina Athletics auf dem Feld gestanden. Doch die Sehnsucht nach der Halle war größer, so dass die universell einsetzbare Spielerin jetzt in der Halle durchstarten möchte. „Beachvolleyball war eine tolle Herausforderung für mich, aber ich habe Hallenvolleyball sehr vermisst. Deshalb habe ich mich entschlossen das Angebot von NawaRo anzunehmen“, erklärt die Amerikanerin. Der Entschluss in die Bundesliga nach Straubing zu wechseln hatte mehrere Gründe: „Ich hatte gute Gespräche mit dem Coach und war begeistert von seiner Vision für den Club. Es ist super, dass er nicht nur sehr gute Volleyballerinnen sucht, sondern auch großartige Menschen“, so Nicholson. „NawaRo bietet mir viele Chancen. Ich freue mich schon riesig darauf für NawaRo auf dem Feld zu stehen.“ „Olivia ist eine wichtige Spielerin für uns. Sie kann sowohl auf der Außen- als auch auf der Diagonalposition spielen“, erklärt Trainer Lukasz Przybylak. „Sie kann sich schnell auf Situationen einstellen. Sie kommt hierher um dem Team zu helfen und ihr Bestes zu geben, um zu beweisen, dass sie die […]

weiterlesen
11.05.2022

Laura Rodwald wagt Sprung in die 1. Volleyball Bundesliga

Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing verpflichtet Zweitliga Topscorerin Laura Rodwald vom VC Wiesbaden II. Die 23-jährige wagt damit erstmals den Sprung in Deutschlands Volleyball Oberhaus. Rodwald zählt zu den Stars der 2. Volleyball Bundesliga Süd. Zehn Jahre spielte sie beim VC Wiesbaden. Davon die letzten vier Jahre in der Zweitligamannschaft des VCW. Nach der MVP-Medaille in der Vorsaison, landete sie in dieser Saison auf Rang zwei der Wertung und mischte mit ihrem Team bis zuletzt im Kampf um die Meisterschaft mit. Auch NawaRo bekam ihre Qualität bereits zu spüren. Nicht zuletzt ihre Leistung machte das DVV-Pokal-Achtelfinale in der vergangenen Saison zu einem heißen Tanz für den Erstligisten aus Straubing. „Wir freuen uns, dass sich Laura entschieden hat zu uns zu kommen. Sie ist eine technisch sehr gut ausgebildete Spielerin“, erklärt Trainer Lukas Przybylak. „Sie ist eine junge, aber zugleich auch erfahrene Spielerin, die sich bei uns beweisen will.“ Co-Trainer Bernhard Prem freut sich, dass sich Rodwald aus der „Komfortzone“ zweite Liga herausbewegt. „Ich bin gespannt, wie sie mit ihrer neuen Rolle im Team umgehen wird. Es ist auf jeden Fall ein positives Zeichen von ihrer Seite, dass sie aus dieser Komfort-Zone herausgeht um sich persönlich zu entwickeln“, freut sich Co-Trainer Bernhard […]

weiterlesen
09.05.2022

Der NawaRo Straubing Cup ist zurück!

Nach der coronabedingten Zwangspause ist der NawaRo Straubing Cup zurück. Der beliebte Business Beachvolleyball Cup findet in diesem Jahr am ersten Juli-Wochenende statt. „Lange hatten wir auf unseren geliebten Cup verzichten müssen“, so Volleyball Spartenleiter Roman Urban. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir jetzt mit einem besonderen Event zurückkehren dürfen im Rahmen der 100 Jahrfeier unseres Stammvereines FTSV Straubing.“ Dabei setzt der ausrichtende Förderverein des BVV Leistungsstützpunkts FTSV Straubing e.V. auf ein bewährtes Konzept. Gespielt wird Mixed vier gegen vier. Die Spiele finden traditionell arbeitgeberfreundlich am Freitagnachmittag und Samstag statt. „Selbstverständlich sind auch wieder Sommer, Sonne und Beachfeeling garantiert“, verspricht Urban. Dafür sorgen nicht nur die FTSV Beach-Bar, sondern auch die passenden Beats. Traditionell beginnt der NawaRo Straubing Cup bereits am Montag vor dem Turnier. Am 27. Juni steht die öffentliche Auslosung an, ehe am Freitag, 17.30 Uhr die Vorrunde startet. Ab 21 Uhr steigt am Freitag die Beachparty, erstmals mit großem Bierzelt. Am Samstag geht es ab 10 Uhr in den KO-Spielen um den NawaRo Straubing Cup. Die Sieger werden schließlich gegen 18.30 Uhr bei der Siegerehrung geehrt. Weitere Informationen rund um den NawaRo Straubing Cup findet ihr auf der Straubing-Seite der Homepage: https://www.nawaro-straubing.de/ftsv/straubing-cup/

weiterlesen
04.05.2022

Belgisches Energiebündel Amber de Tant bleibt bei NawaRo

Bei seiner Vorstellung hat NawaRo Straubings Coach Lukasz Przybylak erklärt, dass Zuspiel und Libero die Schlüsselpositionen für ihn auf dem Volleyball-Feld sind. Umso mehr freut es die Verantwortlichen des Volleyball Bundesligisten, dass Libera Amber de Tant eine weitere Spielzeit bleibt. Ihre Verlängerung wurde am Dienstagnachmittag bei NawaRo-Premiumpartner MOLL Automatisierung im Rahmen eines Mediengespräches bekannt gegeben. NawaRo-Managerin Ingrid Senft freut sich, dass nicht nur de Tant für ein weiteres Jahr unterschrieben hat. „Es ist toll, dass wir mit Moll einen Partner haben, der den Weg mit uns nachhaltig gehen will. Nur so können wir uns mittelfristig im Mittelfeld der Liga etablieren,“ so Senft. „Wir gehen jetzt in unser fünftes Jahr und sind nach wie vor begeistert erste Liga Volleyball in Straubing zu sehen und zu fördern. Die Arbeit im Verein war in den letzten Jahren sehr gut und deshalb wollen wir den Verein auch in den kommenden Jahren unterstützen“, so Stefan Bauer, Geschäftsführer von MOLL Automatisierung. „Die Medienpräsenz ist sehr gut. Der Sport wird gut aufgenommen in Straubing und ist oft in den Medien zu sehen. Unser Ziel war es unseren Namen MOLL mit dem Sport nach außen zu tragen und uns hier als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren.“ Dem fügte Thomas […]

weiterlesen
31.03.2022

Spaß am Volleyball zurück nach Straubing bringen

Straubing geht mit zwei Coaches auf Augenhöhe in die neue Saison Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing geht künftig mit einem Trainerteam an den Start, bei dem Trainer und Co-Trainer auf Augenhöhe agieren werden. Zum bisherigen Co-Trainer gesellt sich mit dem 34-jährigen Polen Lukasz Przybylak ein innovativer und bereits erfahrener Trainer. Przybylak verfügt bereits über 10 Jahre Erfahrung als Trainer. Dabei agierte er sowohl als Headcoach und Co-Trainer in der ersten polnischen Liga. Zuletzt war der 34-jährige vier Jahre bei den Roten Raben Vilsbiburg im Trainerteam. „Ich bin 2018 mit meiner Frau nach Deutschland gekommen“. Seine Frau spielte viele Jahre bei den Raben in der Bundesliga. Jetzt zieht die junge Familie mit einem Kind weiter nach Straubing. „Ich finde das Konzept mit zwei Trainern auf Augenhöhe sehr gut und freue mich auf die Zusammenarbeit mit Berni“, so Przybylak. „Ich verstehe Volleyball als Teamarbeit. Allein geht das nicht. Gemeinsam können wir das Beste herausholen“, erklärt der neue Headcoach. „Dabei ist klar, dass es nicht die eine richtige Meinung gibt. Vielmehr werden wir gemeinsam einen Plan aufstellen und dann mit einer Stimme auftreten. Das macht uns noch stärker und wir werden damit viel positive Stimmung im Team schaffen können“, ist sich Przybylak sicher. Viel […]

weiterlesen
26.03.2022

NawaRo unterliegt zum Abschluss

Straubings Volleyballerinnen mit zu vielen Eigenfehlern in Wiesbaden Das letzte Saisonspiel von NawaRo Straubing in der 1. Volleyball Bundesliga 2021/22 verlief so, wie die meisten in der Saison. NawaRo spielte lange gut mit, machte in den entscheidenden Phasen aber zu viele Fehler. So endete die Partie beim VC Wiesbaden mit 0:3 (18:25, 11:25, 22:25). Der erste Satz war ein Spiegelbild der Saison von NawaRo. Die Niederbayern hielten gegen den Tabellensiebten über weite Strecken gut mit (17:18). Jedoch unterliefen den Straubingerinnen in der entscheidenden Phase des Satzes zu viele leichte Fehler, so dass am Ende der VC Wiesbaden den Durchgang klar mit 18:25 für sich entscheiden konnte. Zweiter Satz zum Vergessen Der zweite Satz war von Beginn bis Ende keine gute Vorstellung der Gäste aus Niederbayern. Zu Beginn hatte NawaRo enorme Probleme in der Annahme. Zahlreiche Annahmefehler sorgten dafür, dass Wiesbaden schnell davonzog. Auch im eigenen Side-Out hatte Straubing Probleme. Hier dauerte es bis zum 8:17, ehe Julia Brown den ersten perfekten Side-Out gespielt hatte. Doch auch in der Folge wollte in diesem Satz nicht mehr funktionieren auf Straubinger Seite. Bezeichnenderweise beendete eine Netzberührung von NawaRo den Durchgang (11:25). Starker dritter Satz Im dritten Satz war NawaRo wieder besser aufgestellt. Von […]

weiterlesen
24.03.2022

Zum Abschluss geht’s zum Ex-Coach für NawaRo

Vor einem Jahr konnte NawaRo Straubing mit seinem Coach NawaRo Straubing die Playoffs angehen. In dieser Saison geht es für den jetzt Ex-Coach Benedikt Frank erneut in die Playoffs. Diesmal aber mit dem VC Wiesbaden. Bei diesem ist NawaRo zum Abschluss zu Gast. „Ich denke Wiesbaden hat sich zu Recht früh einen Platz in den Playoffs gesichert“, zollt Straubings Coach Bart-Jan van der Mark dem neuen Team seines ehemaligen Chefs Respekt. Er glaubt, dass die Reise für den VCW noch nicht zu Ende ist. „In dieser Saison wird das wegen Corona sehr interessant. Zur Qualität der Mannschaften kommt in dieser Saison viel Glück dazu“, so van der Mark. „Letztlich wird ähnlich wie im Pokal die Tagesform der Teams noch entscheidender sein, als in den Vorjahren.“ Straubings Coach kann beim Spiel in Wiesbaden voraussichtlich in Bestbesetzung antreten. „Wir hoffen, dass sich Anna Mebus am Freitag freitesten und dabei sein kann. Sie hat dann zwar kein Training absolviert, aber wir könnten dann endlich das erste Spiel mit allen 13 Spielerinnen des Kaders absolvieren. Das wäre schön zum Abschluss.“ In dem Fall würde Youngster Antonia Herpich als zweite Libera ins Spiel gehen und sich die Aufgabe mit Amber de Tant teilen. Eine Prognose […]

weiterlesen
22.03.2022

Turmair Schüler in turmair Volleyballarena

In der vergangenen Woche durften sich die Schülerinnen und Schüler des turmair Gymnasiums in Straubing wie echte Volleyball-Profis fühlen. Bei den Volleyball-Projekttagen hatten sie die Möglichkeit auf dem Volleyballfeld in der turmair Volleyballarena zu trainieren. Es war ein besonderes Erlebnis für die Jungs und Mädels des turmair. Unter der Anleitung von NawaRo-Coach Bernhard Prem machten sie erste Schritte im Volleyball oder aber verfeinerten wie die Schüler der Kollegstufe ihre Volleyball-Techniken. Nach den beiden Tagen zeigte sich Coach Prem hoch zufrieden: „Unser Ziel war es, den Spaß und die Spielfreude die wir Volleyballer an unserem Sport haben, an die Jungs und Mädels im Turmair Gymnasium weiterzugeben. Das ist uns denke ich sehr gut gelungen und als Bonus konnten noch die einen oder anderen Tipps zur Volleyballtechnik weitergegeben werden“, freute sich der Coach. Auch bei den Sportlehrern des turmair um Birgit Volland kam das Projekt sehr gut an: „Es ist super, wenn die Schülerinnen und Schüler Input von einem externen Experten einer Sportart bekommen. Das gibt zusätzliche Motivation“, so Volland. Das könnte man auch am Freitag nach der sechsten Stunde sehen, als sechs Schüler gar nicht genug bekommen konnten und kurzerhand eine halbe Stunde Volleyball dranhängten. Highlight der Projekttage waren für die […]

weiterlesen
21.03.2022

Ehrung für NawaRo-Talents Emilia Jordan und Antonia Herpich

Hauptamtlicher Nachwuchstrainer Volleyball soll kommen – Appell für Ballsporthalle Mit einem Dreivierteljahr Verspätung bekamen die NawaRo-Talents Emilia Jordan und Antonia Herpich vor der gut gefüllten turmair Volleyballarena die verdiente Ehrung für den Gewinn der Deutschen Beachvolleyball Meisterschaft U17 im Juli des vergangenen Jahres. Als Ehrengäste waren extra der 2. Bürgermeister der Stadt Straubing Dr. Albert Solleder, die stellvertretende Landrätin Rosi Deser, der Bundestagsabgeordnete Alois Rainer, BVV-Vizepräsident Rupert Hafner und Jennifer Friedrich-Haßauer, die 2. Vorsitzende des Stammvereins FTSV Straubing in die turmair Volleyballarena gekommen. Sie alle zollten dem beiden Youngstern, die mittlerweile fest zum Kader von NawaRo gehören Respekt für ihre Leistungen. Bürgermeister Solleder meinte: „Wenn ich 40 Jahre jünger wäre, würde ich sofort einen Fanclub gründen“ und Landrätin Deser erklärte, wie stolz sie sei, dass mit Antonia Herpich auch eine Landkreisbürgerin Deutsche Meisterin im Beachvolleyball geworden ist. Der Bundestagsabgeordnete Rainer zog den Hut vor den beiden und dankte auch allen Begleitern der beiden Talente: „Im Sport geht es auf und ab, da braucht man gute Berater an der Seite. Ich wünsche euch beiden alles erdenklich Gute und viel Erfolg. Macht weiter bei eurem unglaublich tollen Sport.“ Wir brauchen eine Ballsporthalle Das war auch das Signal für den BVV-Vizepräsidenten Rupert Hafner. […]

weiterlesen
20.03.2022

Saisonabschluss in gut gefüllter turmair Volleyballarena

Niederlage zum Abschluss gegen Rekordmeister Schwerin Am Samstagabend stand für NawaRo Straubing das letzte Heimspiel der Saison in der 1. Volleyball Bundesliga an. Vor über 600 Fans ging es gegen den deutschen Rekordmeister SSC Palmberg Schwerin. Dieser war nicht gewillt einen Punkt liegen zu lassen (0:3; 20:25, 20:25, 11:25). Die Gäste dem Nordosten Deutschlands agierten von Beginn an hochkonzentriert und setzten sich schnell ab (8:2). „Wir haben die Spiele von Straubing analysiert und wollten es unbedingt vermeiden den ersten Satz hier liegen zu lassen“, erklärte Schwerins Coach Felix Koslowski nach dem Spiel. NawaRo seinerseits zeigte eine starke kämpferische Leistung und konnte den Satz zwischenzeitlich wieder offen gestalten (16:16). Doch letztlich waren athletisch stärkeren Gäste am Ende zu stark, als dass es noch einmal hätte spannend werden können. Vor allem Stephanie Samedy und Indy Baijens stellten das junge Straubinger Team ein ums andere Mal vor unlösbare Aufgaben (20:25). Zu viele Chancen nicht genutzt Im zweiten Durchgang konnte der Tabellenvorletzte aus Niederbayern gegen den Dritten Schwerin die Partie zunächst offen gestalten. Mit zunehmender Spieldauer führte die größere individuelle Klasse auf Seiten des Rekordmeisters wieder zu klaren Verhältnissen. Auch der zweite Satz ging mit 20:25 an die Gäste. „Wie so oft in dieser […]

weiterlesen