NawaRo

in den sozialen Medien

Heute ist Tag des Ehrenamts und dies nehmen Jana Krause, Marie Hänle und Antonia Herpich zum Anlass, um sich im Namen der #mannschaft bei all unseren Helfern zu bedanken!

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing ...#miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Wir bedanken uns bei den Mädels und Jungs vom @asvcham_volleyball für Support am gestrigen Abend 💪

Hat uns sehr gefreut - drückt uns bitte weiterhin kräftig die Daumen. Auf bald in der Halle und noch eine schöne Vorweihnachtszeit ❤️🙋‍♂️

...#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Das letzte Heimspiel des Jahres bestreiten wir am Dienstag, 27. Dezember, um 20.00 Uhr gegen Titelanwärter SC Potsdam Bundesliga-Volleyball.

Tickets sind online unter https://vivenu.com/seller/nawaro-straubing-7x5g, bei uns in der Geschäftsstelle oder im Leserservice des Straubinger ...Tagblatt erhältlich.

Heute heißt unser MVP #11 Amber de Tant

Der MVP wirdpräsentiert von der Zech GmbH 👍

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

0:3 (8:25, 13:25 und 21:25)

Heute müssen wir die Überlegenheit des SSC Palmberg Schwerin anerkennen.

Weiter gehts am Samstag, 17. Dezember, beim USC Münster (19.30 Uhr).

📸 Fotostyle-Schindler.

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing ...#volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Heute bieten wir gegen den SSC Palmberg Schwerin folgende Anfangsformation auf 🧡 🖤

Die Starting-Six werden präsentiert von unserem Partner Grote Industries ❤️

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga ...#sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

#volleyclub #today
#genuss 😋

Im VIP-Bereich freuen wir uns heute wieder auf die Köstlichkeiten von Feinschmeckerei & Vinothek Ammer 👍🏼

Seit knapp 60 Jahren steht der Name Ammer für Genuss.
1964 von den Eltern des heutigen Inhabers – Gertraud und Hans ...Ammer – als einfacher Lebensmittelladen gegründet, ist das Geschäft heute eine weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannte Feinschmeckerei & Vinothek.

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Heute ist Großkampftag in der turmair Volleyballarena!

Um 15.00 Uhr wird das Duell unserer Regionalliga-Mannschaft vs. TV Fürth 1860 angepfiffen - der Eintritt zum Spiel ist frei, wer nicht kommen kann, aber trotzdem nichts verpassen möchte, kann die Begegnung im Lifestream von ...Sportdeutschland.TV verfolgen: https://bit.ly/3irTq7f

Um 20.00 Uhr folgt das Highlight des Tages, wenn wir gegen den SSC Palmberg Schwerin antreten.

Tickets: https://vivenu.com/seller/nawaro-straubing-7x5g

Image for shared link
Volleyball: FTSV Straubing II vs. TV Fürth 1860 (Regionalliga Süd-Ost) live • Livestream • Sportdeutschland.TV

Live: Volleyball: FTSV Straubing II vs. TV Fürth 1860 (Regionalliga Süd-Ost) • Sportstream-Niederbayern ➽ Jetzt Video-Livestream hier legal und...

sportdeutschland.tv
07.03.2019  | 

Bonus-Spiel für NawaRo am Berg Fidel

In diesem lief für die Straubingerinnen in der heimischen Volleyballarena nicht viel zusammen und das Team von Trainer Benedikt Frank unterlag klar mit 0:3. „Das war unser schwächstes Spiel der Saison damals“, erinnert er sich. Seitdem habe sich sein Team aber gut entwickelt. „Wir haben in den letzten Partien immer gut gespielt, es aber noch nicht geschafft den Bock umzustoßen.“ Frank hofft dabei, dass all seine Spielerinnen die kleineren Verletzungen, die für diese Phase der Saison nicht ungewöhnlich sind nicht am Spiel hindern. „Das sind anstrengende Wochen mit krassen reisen, die wir vor uns haben“, so Frank, der am liebsten gleich am Sonntag Punkte einfahren würde.

Ob das beim USC Münster gelingt, wird sich zeigen, denn der mehrfache Deutsche Meister USC Münster kämpft um die Playoff-Teilnahme und kann sich eigentlich keinen Punktverlust gegen Aufsteiger Straubing leisten. „Der Druck liegt klar bei Münster“, erklärt Frank, der in der Saison 2015/16 noch auf der anderen Seite des Netzes als Co-Trainer des USC gestanden hatte. „Dort habe ich zwar nur ein Jahr gearbeitet, aber mit vielen Mannschaften gearbeitet und viele nette Menschen kennen gelernt. Ich freue mich darauf auf viele bekannte Gesichter zu treffen.“

Beide Teams trennt nur ein Platz, jedoch auch 12 Punkte. Während für NawaRo Platz zehn der vor der Saison anvisierte Platz ist, liegen die Münsteranerinnen knapp hinter ihrem Saisonziel Playoff-Teilnahme. Als Neunter wären sie derzeit nicht dabei, jedoch hat der USC nur drei Punkte Rückstand auf den Fünften Aachen und konnte zudem in den vergangenen drei Wochen die Akkus wieder aufladen in einer spielfreien Zeit. „Die haben sich intensiv auf die anstehenden Wochen vorbereitet und haben ein sehr homogenes Team, wo jede für die andere einsteht. Das wird sicher nicht leicht dort zu bestehen.“ Zudem verfügt der USC über eine erfahrene Achse Mareike Hindriksen (Zuspiel) und Lisa Thomsen (Libera), starke Mittelblockerinnen und gute junge Außenangreiferinnen. „Aber auch wir sind derzeit nicht schlecht drauf und können durchaus was mitnehmen“, gibt sich Frank vor den drei Spielen in sieben Tagen zuversichtlich.

NawaRo hat ein volles Programm zu absolvieren und startet mit der Partie in Münster in eine kräfteraubende Woche. Denn nach dem Match am Berg Fidel geht es bereits am Mittwoch zu Hause weiter mit dem Abstiegsduell gegen den Verfolger Schwarz-Weiß Erfurt (19.30 Uhr). Tickets dafür gibt es an den lokalen Vorverkaufsstellen und im Internet auf www.nawaro-straubing.de. Nach dem Heimspiel kann NawaRo quasi direkt wieder in den Bus steigen. Denn am darauffolgenden Samstag sind die Straubingerinnen wieder in Nordrhein-Westfahlen gefordert bei den Ladies in Black Aachen.

« »