NawaRo

in den sozialen Medien

Die Trainingswoche ist rum 💪🏻 🧡🖤

Wir haben ordentlich rangeklotzt, aber hey, Volleyballspieler werden schließlich im Sommer gemacht 😎 🤝

Trainer Bernhard Prem weilt auf A-Trainer-Lehrgang, deshalb haben wir Michael Adlhoch - aus dem Jugendtrainer-Team - ...hochgezogen 👍🏼 #goodjoob JUNGE!

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Leistungstest im FRITZ in Straubing - Fitness, Physio, Gesundheit und Training mit unserem Athletiktrainer Andreas Wallner 🧡🖤

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing ...#niederbayern

Physio-Check im Reha Zentrum Straubing 🧡🖤

Martina, Susi und Steffi prüfen das komplette Team auf „Herz und Nieren“ 👍🏼

Wenn das kein #beachcamp ist , bei den Temperaturen 😅 ☀️

Profis und Kids bilden eine Einheit, haben Spaß und sind mit Feuereifer bei der Sache 👌🏻

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing ...#miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Schwitzen für die neue Saison 🧡🖤

Ein Teil unseres Kaders ist bereits beisammen und bereitet sich auf die neue Runde vor 💪🏻

#beachcamp 😍 ☀️

Mit „Bundesliga-Unterstützung“ in Person von Lukasz Przybylak, Olivia Nicholson, Toni Herpich und Emi Jordan macht das #beachcamp gleich doppelt so viel Spaß 😋

Regionalfernsehen zu Gast bei den NawaRo-Talents und im Gespräch mit Karl Kaden und Co. 🎤

Der Beitrag wird kommende Woche bei NIEDERBAYERN TV Deggendorf-Straubing zu sehen sein 👍🏼 📺

06.02.2018  | 

FTSV II mit wichtigem Sieg im Spitzenspiel

Der FTSV Straubing II war am Sonntag zu Gast beim TSV Unterhaching, es hieß also Tabellendritter gegen noch ungeschlagenen Tabellenzweiten der Volleyball Bayernliga Süd. Ein sehr vielversprechendes Spiel, welches starke Auswirkungen auf die Tabelle haben würde.

Beide Mannschaften kamen relativ gut ins Spiel, doch gleich zu Beginn konnte sich der TSV Unterhaching, durch eine Aufschlagserie, mit vier Punkten absetzen. Dieser Rückstand blieb den Straubingerinnen bis zum Ende des Satzes, welcher mit 19:25 an die Heimmannschaft ging.

Davon ließen sich die Mädels aus Straubing aber nicht beeindrucken. Durch erhöhten Druck im Aufschlag und die Unterstützung einiger mitgereister Fans, schaffte der FTSV II mit 25:18 einen ähnlich klaren Satzgewinn und stellte die Weichen somit wieder auf 0.

Im nächsten Satz spielten sich ähnliche Szenen ab, wie schon im Ersten. Die ehemalige 2.Bundesligaspielerin Hannah Thom verunsicherte mit ihren Aufschlägen die Straubinger Annahme so sehr, dass auf deren Seite kaum mehr etwas gelang. So kam es zum sehr deutlichen Zwischenstand von 14:24. Doch ganz so leicht wollten die Straubinger Mädels diesen Satz nicht abgeben. Mit effektiven Aufschlägen von Kapitänin Ana Tigler startete man eine Aufholjagd bis zum 22:24. Dann musste man, aber den Satz und somit den ersten Punkt leider doch noch an Unterhaching abgeben. (22:25)

Erneut ließ sich das Team von Verena Steinacher und Rachel Olinyk allerdings nicht einschüchtern. Ganz im Gegenteil, man nahm den Rückenwind mit in den vierten Satz und konnte diesen dann auch wieder klar mit 25:18 für sich entscheiden.  

Es Ging also in den Tiebreak, in welchem die Straubingerinnen zwar den ersten Punkt erzielten, jedoch dann den Start verschliefen. Die Folge war ein schneller Rückstand von 3:7. Mit einer Aufschlagserie von Mittelblockerin Lea Gospodarek gelang es den Mädels aber das Spiel zu drehen, wodurch sie mit einer 8:7 Führung den Seitenwechsel antraten. Nun funktionierte so gut wie alles auf der Seite des FTSV II. Die Annahme war stabil, im Angriff konnte man punkten und zusätzlich machten die Gegner drei Aufschlagfehler in Folge. Letztendlich gewann die Straubinger Mannschaft den Tie-Break mit 15:12 und ist somit nur noch einen Punkt von der Tabellenspitze entfernt.

« »