NawaRo

in den sozialen Medien

Die Trainingswoche ist rum 💪🏻 🧡🖤

Wir haben ordentlich rangeklotzt, aber hey, Volleyballspieler werden schließlich im Sommer gemacht 😎 🤝

Trainer Bernhard Prem weilt auf A-Trainer-Lehrgang, deshalb haben wir Michael Adlhoch - aus dem Jugendtrainer-Team - ...hochgezogen 👍🏼 #goodjoob JUNGE!

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Leistungstest im FRITZ in Straubing - Fitness, Physio, Gesundheit und Training mit unserem Athletiktrainer Andreas Wallner 🧡🖤

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing ...#niederbayern

Physio-Check im Reha Zentrum Straubing 🧡🖤

Martina, Susi und Steffi prüfen das komplette Team auf „Herz und Nieren“ 👍🏼

Wenn das kein #beachcamp ist , bei den Temperaturen 😅 ☀️

Profis und Kids bilden eine Einheit, haben Spaß und sind mit Feuereifer bei der Sache 👌🏻

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing ...#miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Schwitzen für die neue Saison 🧡🖤

Ein Teil unseres Kaders ist bereits beisammen und bereitet sich auf die neue Runde vor 💪🏻

#beachcamp 😍 ☀️

Mit „Bundesliga-Unterstützung“ in Person von Lukasz Przybylak, Olivia Nicholson, Toni Herpich und Emi Jordan macht das #beachcamp gleich doppelt so viel Spaß 😋

Regionalfernsehen zu Gast bei den NawaRo-Talents und im Gespräch mit Karl Kaden und Co. 🎤

Der Beitrag wird kommende Woche bei NIEDERBAYERN TV Deggendorf-Straubing zu sehen sein 👍🏼 📺

26.11.2018  | 

Keine Zeit für Volleyball-Wunder

NawaRo Straubing hat das Pokal-Viertelfinale beim SC Potsdam am Sonntag mit 0: 3 verloren. Dabei hatte NawaRo keine schlechte Leistung geboten und vor allem kämpferisch überzeugt. Doch der SCP war auch im zweiten Aufeinandertreffen innerhalb einer Woche eine Nummer zu groß für das junge Straubinger Team.

Im ersten Satz waren die Straubingerinnen mindestens ebenbürtig und konnten sich ähnlich wie vor einer Woche zu Hause eine Führung erspielen. Am Satzende fehlte den tapfer kämpfenden Straubingerinnen das nötige Glück, um den Satz erfolgreich zu beenden. Er ging mit 23: 25 an Potsdam. Im zweiten Satz wackelte Straubings Annahme zu Beginn, so dass NawaRo schnell einem Rückstand hinterherlaufen musste (0: 3). Diesen Rückstand konnte NawaRo bis zur zweiten technischen Auszeit gleich halten (13: 16), danach spielte sich Potsdam aber in einen Rausch und den Straubingerinnen gelangen keine Punkte mehr (13: 25). Auch der dritte Satz begann mit einem 0: 3-Rückstand. Doch dieser war bereits zur ersten technischen Auszeit gedreht (8: 6). Danach konnte aber Potsdam seinerseits den Spielstand wieder zu seinen Gunsten drehen (14: 16) und am Satzende das Spiel wieder deutlich gestalten (18: 25).

So blieb es für NawaRo wie vor einer Woche bei der Erkenntnis, dass man gegen ein Top-Four-Team durchaus mithalten kann, aber noch ein gutes Stück fehlt, um dieses mehr als zu ärgern. Beste Spielerin bei NawaRo war Mittelblockerin Celin Stöhr, die durch starke Blocks, Aufschläge und Angriffe ihr Team ein ums andere Mal zurück ins Spiel brachte.

« »