NawaRo

in den sozialen Medien

Vielen Dank Grote Industries 😍😍😍

Und natürlich welcome back Valbona Ismaili #7

https://de.grote.com - Ihr attraktiver Arbeitgeber in Bogen!

Valbona Ismaili wird wieder für uns spielen!

Die frohe Kunde wurde heute in den Räumen von Valbona Ismaili's Arbeitgeber Grote Industries Europe GmbH im Rahmen einer Pressekonferenz öffentlich kommuniziert 👍

Weiter Informationen folgen, aber eins schon mal vorweg: wir ...sind Grote Industries sehr dankbar, dass dieser Schritt unterstützt wird!

Bildbeschriftung von links: Klaus Vetterl (Geschäftsführer/Managing Director · Grote Industries Europe GmbH), Valbona Ismaili, Günter Rauchecker (Head of Human Resources Grote Industries Europe GmbH), Trainer Łukasz Przybylak, Co-Trainer Bernhard Prem und Ingrid Senft, NawaRo-Geschäftsführung.

Die Trainingswoche ist rum 💪🏻 🧡🖤

Wir haben ordentlich rangeklotzt, aber hey, Volleyballspieler werden schließlich im Sommer gemacht 😎 🤝

Trainer Bernhard Prem weilt auf A-Trainer-Lehrgang, deshalb haben wir Michael Adlhoch - aus dem Jugendtrainer-Team - ...hochgezogen 👍🏼 #goodjoob JUNGE!

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Leistungstest im FRITZ in Straubing - Fitness, Physio, Gesundheit und Training mit unserem Athletiktrainer Andreas Wallner 🧡🖤

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing ...#niederbayern

Physio-Check im Reha Zentrum Straubing 🧡🖤

Martina, Susi und Steffi prüfen das komplette Team auf „Herz und Nieren“ 👍🏼

Wenn das kein #beachcamp ist , bei den Temperaturen 😅 ☀️

Profis und Kids bilden eine Einheit, haben Spaß und sind mit Feuereifer bei der Sache 👌🏻

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing ...#miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Schwitzen für die neue Saison 🧡🖤

Ein Teil unseres Kaders ist bereits beisammen und bereitet sich auf die neue Runde vor 💪🏻

10.01.2019  | 

Mit viel Emotion und Power von den Rängen zum Erfolg

Am Samstag steht für den Volleyball Bundesligisten NawaRo Straubing das erste Heimspiel des Jahres an. Zu Gast ist der letztjährige Halbfinalist Ladies in Black Aachen. Doch auch gegen den Favoriten rechnet sich der Aufsteiger etwas aus.

„Wenn wir, wie in Erfurt als Team auftreten und selbstbewusst agieren, dann haben wir auch gegen die Ladies eine Chance“, ist sich Straubings Coach Benedikt Frank sicher. Er kann beim Spiel gegen Aachen wieder aus dem Vollen schöpfen. Dana Schmit ist am Donnerstag von der Nationalmannschaft zurückgekehrt. „Leider hat sie mit Österreich das entscheidende Spiel am Mittwoch in der Schweiz nicht mit 3:1 oder 3:0, sondern nur mit 3:2 gewonnen“, so Frank. Das bedeutete das Aus für die Österreicherinnen in der EM-Qualifikation. „Das tut sehr weh, da Dana dafür den Sommer und die Saison über hart gearbeitet hat“, erklärt Frank. „Wir werden sie hier bei uns aber natürlich wiederaufbauen und zu weiteren Top-Leistungen im NawaRo-Trikot führen“, verspricht der Coach.

In Sachen Nationalspielerinnen kann der Samstagsgast deutlich besser aufgestellt. Mit Kirsten Knip und Marrit Jasper stehen zwei niederländische Nationalspielerinnen in den Reihen der Ladies, die bei der WM in Japan den vierten Platz erkämpft haben. Hinzu kommen mit Außenangreiferin Jodie Guilliams (Belgien), Diagonalspielerin Maya Storck (Schweiz), Mittelblockerin Lisa Gründing und Zuspielerin Denise Imoudu (beide Deutschland) vier weitere Nationalspielerinnen. Hinzu kommen starke Amerikanerinnen, so dass Saskia Hintum, die in Personalunion Trainerin der Ladies und Co-Trainerin der Deutschen Nationalmannschaft ist eine sehr starke Mannschaft aufs Feld schicken kann, die vor allem im Block und Angriff sehr stark ist. „Evtl. können wir sie in der Annahme und evtl. auf einem falschen Fuß erwischen“, hofft Frank auf die Überraschung.

Bis zu zwei Mittelblockerinnen mehr im Kader

Dem Coach ist vor dem Spiel jedenfalls nicht bange, auch weil sein Team neues Selbstbewusstsein gewonnen hat. „Die Stimmung im Training war nach dem Erfolg in Erfurt natürlich ein wenig gelöster“, erklärt Frank. „Aber dennoch sehr zielstrebig. Alle wollen sich weiter verbessern und gute Ergebnisse einfahren“, so Frank. Sein Kader ist im Vergleich zum Spiel in Erfurt wieder deutlich angewachsen. Sicher wieder im Kader steht Mittelblockerin Jill Döhnert, die erneut aushilft. Außerdem arbeitet der Club intensiv daran die Spielberechtigung für die neue Mittelblockerin Lorena Sipic zu bekommen. „Wenn alles gut geht, dann werden wir Lorena bereits am Samstag als Spielerin auf dem Feld sehen können“, gibt sich Managerin Ingrid Senft optimistisch.

Spielbeginn ist am Samstag um 19.30 Uhr in der turmair Volleyballarena am Peterswöhrd 5 in Straubing. Die Tickets gibt es noch an den lokalen Vorverkaufsstellen, im Internet auf www.nawaro-straubing.de und an der Abendkasse. Diese öffnet um 18.30 Uhr. Die Tickets kosten 14 Euro (Erwachsene), 12 Euro (Ermäßigt), 7 Euro (Kinder: 7-14 Jahre) und 35 Euro für Familien (2 Erwachsene und 2 Kinder)

« »