NawaRo

in den sozialen Medien

Vielen Dank Grote Industries 😍😍😍

Und natürlich welcome back Valbona Ismaili #7

https://de.grote.com - Ihr attraktiver Arbeitgeber in Bogen!

Valbona Ismaili wird wieder für uns spielen!

Die frohe Kunde wurde heute in den Räumen von Valbona Ismaili's Arbeitgeber Grote Industries Europe GmbH im Rahmen einer Pressekonferenz öffentlich kommuniziert 👍

Weiter Informationen folgen, aber eins schon mal vorweg: wir ...sind Grote Industries sehr dankbar, dass dieser Schritt unterstützt wird!

Bildbeschriftung von links: Klaus Vetterl (Geschäftsführer/Managing Director · Grote Industries Europe GmbH), Valbona Ismaili, Günter Rauchecker (Head of Human Resources Grote Industries Europe GmbH), Trainer Łukasz Przybylak, Co-Trainer Bernhard Prem und Ingrid Senft, NawaRo-Geschäftsführung.

Die Trainingswoche ist rum 💪🏻 🧡🖤

Wir haben ordentlich rangeklotzt, aber hey, Volleyballspieler werden schließlich im Sommer gemacht 😎 🤝

Trainer Bernhard Prem weilt auf A-Trainer-Lehrgang, deshalb haben wir Michael Adlhoch - aus dem Jugendtrainer-Team - ...hochgezogen 👍🏼 #goodjoob JUNGE!

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Leistungstest im FRITZ in Straubing - Fitness, Physio, Gesundheit und Training mit unserem Athletiktrainer Andreas Wallner 🧡🖤

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing ...#niederbayern

Physio-Check im Reha Zentrum Straubing 🧡🖤

Martina, Susi und Steffi prüfen das komplette Team auf „Herz und Nieren“ 👍🏼

Wenn das kein #beachcamp ist , bei den Temperaturen 😅 ☀️

Profis und Kids bilden eine Einheit, haben Spaß und sind mit Feuereifer bei der Sache 👌🏻

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing ...#miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

25.07.2019  | 

NawaRo als Sprungbrett nutzen

„Meine Eltern sind seit 30 Jahren Volleyball-Trainer und waren davor selbst aktive Spieler“, erzählt die 1,80m große Außenangreiferin. Auch ihre Schwester ist aktive Volleyballerin. „Wir waren von unserem ersten Lebenstag an in der Sporthalle in Øksil“, so die 23-jährige. Dort spielt ihre Schwester jetzt wieder und ihre Eltern betreuen neben der 1. Mannschaft des Vereins auch zahlreiche Jugendteams. „Neben der Arbeit gibt es für meine Eltern eigentlich nur Volleyball. Sie verbringen ihre meiste Freizeit damit und sind fast jedes Wochenende in irgendeiner Sporthalle. Sie sind echte Idole in meiner Heimat“, erklärt Knudsen.

Die sympathische Angreiferin selbst eifert ihren Eltern nach, hat bereits in der Nationalmannschaft ihres Landes gespielt und freut sich darauf nach den Jahren am College (unter anderem für die University of Rio Grande/Texas) jetzt in Europa durchzustarten. „Mein Traum war es immer in Deutschland als Profi zu spielen“, erklärt Knudsen. „NawaRo ist ein ambitionierter Club mit einem guten Konzept. Ich möchte mich weiter verbessern und denke, dass Straubing der beste Ort dafür ist.“ Besonders freut sich Knudsen, dass mit Oda Løvø Steinsvåg bereits eine Norwegerin im Team ist: „Ich habe mit ihr einige Male in der Nationalmannschaft gespielt. Sie ist eine begeisternde junge Spielerin mit viel Talent. Ich freue mich riesig darauf gemeinsam mit ihr in einem Team zu spielen und freue mich darauf all meine neuen Mitspielerinnen kennen zu lernen.“

Straubings Coach Benedikt Frank freut sich über die Zusage von Ragni Steen Knudsen. „Sie ist eine sehr spielfähige Athletin“, so der Coach. „Sie hat die gesamte College-Zeit in den USA verbracht und dort bei ihrer Volleyballausbildung auch einige kleine Auszeichnungen erhalten.“ Frank schätzt Knudsen als eine Spielerin mit sehr hohem Einsatzwillen und einer sehr guten Einstellung. „Sie wird eine wichtige Rolle im Team spielen“, ist sich der Coach sicher. „Sie ist unverzichtbarer Bestandteil der norwegischen Nationalmannschaft und freut sich auf ihre erste Saison in einer europäischen Profiliga.“

« »