NawaRo

in den sozialen Medien

Vielen Dank Grote Industries 😍😍😍

Und natürlich welcome back Valbona Ismaili #7

https://de.grote.com - Ihr attraktiver Arbeitgeber in Bogen!

Valbona Ismaili wird wieder für uns spielen!

Die frohe Kunde wurde heute in den Räumen von Valbona Ismaili's Arbeitgeber Grote Industries Europe GmbH im Rahmen einer Pressekonferenz öffentlich kommuniziert 👍

Weiter Informationen folgen, aber eins schon mal vorweg: wir ...sind Grote Industries sehr dankbar, dass dieser Schritt unterstützt wird!

Bildbeschriftung von links: Klaus Vetterl (Geschäftsführer/Managing Director · Grote Industries Europe GmbH), Valbona Ismaili, Günter Rauchecker (Head of Human Resources Grote Industries Europe GmbH), Trainer Łukasz Przybylak, Co-Trainer Bernhard Prem und Ingrid Senft, NawaRo-Geschäftsführung.

Die Trainingswoche ist rum 💪🏻 🧡🖤

Wir haben ordentlich rangeklotzt, aber hey, Volleyballspieler werden schließlich im Sommer gemacht 😎 🤝

Trainer Bernhard Prem weilt auf A-Trainer-Lehrgang, deshalb haben wir Michael Adlhoch - aus dem Jugendtrainer-Team - ...hochgezogen 👍🏼 #goodjoob JUNGE!

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Leistungstest im FRITZ in Straubing - Fitness, Physio, Gesundheit und Training mit unserem Athletiktrainer Andreas Wallner 🧡🖤

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing ...#niederbayern

Physio-Check im Reha Zentrum Straubing 🧡🖤

Martina, Susi und Steffi prüfen das komplette Team auf „Herz und Nieren“ 👍🏼

Wenn das kein #beachcamp ist , bei den Temperaturen 😅 ☀️

Profis und Kids bilden eine Einheit, haben Spaß und sind mit Feuereifer bei der Sache 👌🏻

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing ...#miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

29.04.2019  | 

U18 Volleyballerinnen des FTSV gewinnen Bronze bei DM

Doch bis es soweit war, hatte das Straubinger Team viele Sätze zu absolvieren. In der Vorrunde am Samstag deutete noch nicht viel daraufhin, dass es am Ende für das Halbfinale reichen sollte. Das erste Spiel gab der FTSV mit 0:2 (23:25, 14:25) gegen die TSG Eislingen ab. Danach folgte ein klarer 2:0 Erfolg gegen die VG WiWa Hamburg (25:12, 25:13) und Platz zwei in der Vorrunde schien greifbar. Doch im Spiel gegen den 1. VC Minden konnte der FTSV nur Satz eins gewinnen (25:21). Die weiteren Sätze gingen an die Mindenerinnen (20:25, 6:15).

Ismaili und Co wehren vier Matchbälle ab

Somit ging es am Samstagabend in der Zwischenrunde gegen VoR Paderborn. Dieser galt als Favorit in der Partie. Doch die Straubinger Mädels waren nicht gewillt diesen gewinnen zu lassen. Den ersten Satz sicherte sich der FTSV mit 25:21. Der zweite Satz ging dann an Paderborn (18:25) und auch im Tie-Break schienen die Westdeutschen die Nase vorn zu haben (10:14). Doch dann lief Valbona Ismaili zur Höchstform auf und drehte das Spiel noch zu Gunsten des NawaRo-Nachwuchses. Der FTSV wehrte alle Matchbälle gegen sich ab und konnte durch einen Rückraum-Angriff von Ismaili den Viertelfinal-Einzug perfekt machen (16:14).

Nervenstark im Viertelfinale

Somit ging es am Sonntagmorgen gegen den RPB Berlin. Ein Team, das dem FTSV im ersten Satz keine Chance ließ. Mit harten Aufschlägen setzten sich die Berlinerinnen schnell ab und es schien fast so, als würde der FTSV-Nachwuchs erneut in einem Viertelfinale am Sonntagmorgen scheitern (16:25). Doch dann besannen sich die Straubinger Mädels auf ihre Stärken, die sie am Vorabend in das Viertelfinale gebracht hatten. Straubing riskierte im Aufschlag mehr und auch die Annahme war jetzt stabiler. So gelang der Satzausgleich (25:21) und schließlich auch der Sieg im Tie-Break (15:11).

Harter Fight im Halbfinale

Damit war der Halbfinaleinzug perfekt und die Bronzemedaille bereits sicher. Im Halbfinale ging es erneut gegen die TSG Eislingen, welche bereits in der Vorrunde dem FTSV die Grenzen aufgezeigt hatte. Im ersten Satz kamen Straubings Talente so gar nicht ins Spiel und gaben den Durchgang klar ab (7:25). Auch im zweiten Satz lief der FTSV lange einem Rückstand hinterher, konnte am Ende aber Matchbälle abwehren und den Tie-Break erzwingen (27:25). In diesem mussten die Straubingerinnen dem Turnierverlauf Tribut zollen und konnten nichts mehr zulegen, so dass Eislingen diesen mit 15:8 für sich entscheiden konnte. Die Eislingerinnen hatten mehr Kraftreserven, da sie vier Sätze weniger benötigt hatten, um ins Halbfinale einzuziehen. Am Ende fand Eislingen seinen Meister in Dresden, das das Finale mit 2:1 für sich entscheiden konnte und damit einen weiteren Deutschen Jugendmeistertitel mit nach Sachsen nehmen konnte.

Ismaili beste Außenangreiferin

Als Siegerinnen der Herzen konnten sich die Straubinger Mädels fühlen. Sie hatten mit einem Team, das zum Großteil ein Jahr jünger als die Konkurrenz war eine sehr starke Meisterschaft gespielt und wurde zu Recht Dritter bei der Deutschen Jugendmeisterschaft. Zudem gab es für die FTSV-Talente auch eine Einzelauszeichnung. Valbona Ismaili wurde von den Trainern der teilnehmenden Teams zur besten Außenangreiferin des Turnieres. „Wir sind unglaublich stolz auf die Leistung unserer Mädels“, freute sich Stützpunktleiter Roman Urban. „Sie haben an diesem Wochenende echtes Kämpferherz bewiesen und sind am Ende zu Recht mit der Bronze-Medaille dafür belohnt worden.“ Ein Sonderlob verdiente sich Zuspielerin Emilia Jordan. „Das war eine super Vorstellung von ihr. Als 14-jährige gegen die zum Teil drei Jahre älteren Gegnerinnen so zu spielen, das verdient Respekt“, lobte Urban das Küken im Straubinger Team.

U16 und U14 wollen nachziehen

Am kommenden Wochenende steht für den FTSV Straubing die nächste Deutsche Meisterschaft an. Dann gastiert die U16 in Friedrichshafen und würde sich am liebsten die U18 zum Vorbild nehmen und der Konkurrenz ein Schnippchen schlagen. Gleiches hat auch die U14 bei der Deutschen Meisterschaft in Kaufbeuren am 18./19. Mai im Sinn.
 


Für den FTSV Straubing spielten bei der Deutschen U18 Meisterschaft: Isabella Dieser, Carlotta Fleckinger, Valbona Ismaili, Anita Jordan, Emilia Jordan, Nicol Jordan, Anna Kaiser, Leonie Kraus, Jana Krause, Sarah Pötschke und Nina Völkl. Trainer: Benedikt Frank, Rudolf Knipfel und Robert Schillings



« »