NawaRo

in den sozialen Medien

Die Trainingswoche ist rum 💪🏻 🧡🖤

Wir haben ordentlich rangeklotzt, aber hey, Volleyballspieler werden schließlich im Sommer gemacht 😎 🤝

Trainer Bernhard Prem weilt auf A-Trainer-Lehrgang, deshalb haben wir Michael Adlhoch - aus dem Jugendtrainer-Team - ...hochgezogen 👍🏼 #goodjoob JUNGE!

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Leistungstest im FRITZ in Straubing - Fitness, Physio, Gesundheit und Training mit unserem Athletiktrainer Andreas Wallner 🧡🖤

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing ...#niederbayern

Physio-Check im Reha Zentrum Straubing 🧡🖤

Martina, Susi und Steffi prüfen das komplette Team auf „Herz und Nieren“ 👍🏼

Wenn das kein #beachcamp ist , bei den Temperaturen 😅 ☀️

Profis und Kids bilden eine Einheit, haben Spaß und sind mit Feuereifer bei der Sache 👌🏻

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing ...#miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Schwitzen für die neue Saison 🧡🖤

Ein Teil unseres Kaders ist bereits beisammen und bereitet sich auf die neue Runde vor 💪🏻

#beachcamp 😍 ☀️

Mit „Bundesliga-Unterstützung“ in Person von Lukasz Przybylak, Olivia Nicholson, Toni Herpich und Emi Jordan macht das #beachcamp gleich doppelt so viel Spaß 😋

Regionalfernsehen zu Gast bei den NawaRo-Talents und im Gespräch mit Karl Kaden und Co. 🎤

Der Beitrag wird kommende Woche bei NIEDERBAYERN TV Deggendorf-Straubing zu sehen sein 👍🏼 📺

14.11.2019  | 

„Wir haben richtig Bock aufs Derby“

Libera Lisa Izquierdo hofft dabei auf eine ähnlich starke Leistung wie gegen Suhl und Erfurt. „In Erfurt haben wir immer die Phasen genutzt, wo Erfurt nicht gut war und haben eine sehr starke Teamleistung gezeigt“, blickt die Interimslibera zurück. So eine Teamleistung benötigt NawaRo auch, um dem großen Nachbarn aus dem Vilstal Paroli bieten zu können. „Ich freu mich vor allem auf die volle Halle und, dass wir vor unseren Fans zeigen können, was wir schon alles dieses Jahr dazugelernt haben“, ist Izquierdo heiß auf das Duell mit den Raben.

Diese haben wie NawaRo neun Punkte auf dem Konto und liegen auf Platz fünf der Tabelle, zwei Plätze vor den Straubingerinnen. Zudem verfügt deren Coach Timo Lippuner über mehr Tiefe im Kader aktuell. „Die vergangenen Spiele haben Kraft gekostet. Mal schauen, wie viel Zahnfleisch wir noch übrig haben fürs Derby“, erklärt Straubings Coach Benedikt Frank. „Aber wir haben jetzt richtig Bock auf das Derby“, verspricht der Motivationskünstler an der Seitenlinie den Raben einen heißen Fight.

Zu diesem werden auch die Fans beitragen. Traditionell reist eine große Schar an Vilsbiburger Fans in die turmair Volleyballarena und beide Fan-Lager geben alles auf der Tribüne. Auf dem Feld werden die Spielerinnen von NawaRo alles reinwerfen, was noch im Tank ist nach der anstrengenden Woche. Klar ist für Frank aber der Gast aus Vilsbiburg der Favorit. „Die Raben haben sich auf jeder Position im Vergleich zum Vorjahr verbessert“, so der Coach. „Sie haben das Potential, um mit den Top-Teams mitzuhalten, wie die Spiele gegen Schwerin und Dresden gezeigt haben. Aber es fehlt noch ein bisschen an der Konstanz. Deshalb spielen sie oft Tie-Break“, so Frank. Als stärkste Spielerinnen hat er neben den starken Angreiferinnen auch die holländische National-Libera Myrthe Schoot ausgemacht. „Sie ist eine hervorragende Spielerin auf dieser Position.“

Doch trotz des deutlich schwereren Gegners als zuletzt ist NawaRo heiß auf das Derby. „Wir freuen uns und hoffen, dass unsere Kraftreserven ausreichen, um den Fans ein packendes Spiel liefern zu können.“ Klar ist, dass NawaRo mit breiter Brust in das Derby gehen kann. Denn nach den Siegen gegen Suhl und in Erfurt hat NawaRo bereits neun Punkte gesammelt und acht Punkte zwischen sich und den Abstiegsplatz gebracht. „Das ist schon geil, so früh in der Saison“, ist Frank mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden. „Jetzt kommen die Spiele gegen die Top-Teams der Liga. Da wollen wir uns natürlich auch in jedem Spiel unsere Chance auf Punkte erarbeiten. Mit unseren Fans im Rücken haben wir das Potential auch ein Team wie es die Roten Raben haben ordentlich zu ärgern“, ist sich Frank sicher.

Tickets für das Derby gibt es noch an den Vorverkaufsstellen von okticket.de und im Internet auf www.nawaro-straubing.de. Der Vorverkauf endet zwei Stunden vor Spielbeginn. Die Restkarten sind dann an der Abendkasse erhältlich. Diese öffnet gegen 18.30 Uhr in der turmair Volleyballarena.


Sponsor of the day MOLL Automatisierung bringt attraktive Tombolapreise mit

Traditionell ist NawaRO Premiumpartner MOLL Automatisierung aus Leiblfing wieder Sponsor of the Day beim Niederbayern-Derby. Das Unternehmen aus Leiblfing stellt unter anderem für die Tombola wieder attraktive Preise zur Verfügung. Als Hauptpreis winkt ein Essensgutschein im Wert von 150 Euro im Tonis. Weitere Preise sind ein Kinogutschein in Höhe von 100 Euro und ein Gutschein bei Glühwein Kaiser im Wert von 50 Euro.

« »