U14 I gibt nur einen Satz bei Südbayerischer ab

Stützpunkt

Der FTSV Straubing hat sich auch in der Altersklasse U14 den Südbayerischen Meistertitel gesichert. Die U14 II wurde sehr guter Vierter beim Turnier in der Sporthalle der Josefsschule.

Bei der Südbayerischen Meisterschaft der Altersklasse U14 weiblich drehten die Talente des FTSV Straubing in eigener Halle erneut so richtig auf. Der FTSV Straubing I wurde in der Vorrunde seiner Favoritenrolle gerecht und gab keinen Satz ab. Gegen den SV Mauerstetten II (25:10, 25:15), TSV Eiselfing (25:16, 25:14) und den MTV Rosenheim (25:4, 25:8) gelangen jeweils souveräne Siege. Somit hatte Straubings erste U14-Mannschaft bereits das Halbfinale erreicht. Der FTSV Straubing II verkaufte seine Haut in der zweiten Vorrundengruppe teuer. Im ersten Spiel rangen die Mädels den SV Lohhof mit 2:1 nieder (26:24, 17:25, 15:8). Danach gab es die erwartete Niederlage gegen den SV Mauerstetten (17:25, 18:25). Gegen den TUSC Obermenzing wurde es schließlich dramatisch. Der FTSV II behielt aber die Nerven und siegte 2:1 (13:25, 25:21, 21:19). Somit hatten beide U14-Teams das Halbfinale erreicht.

In diesem trafen die beiden Straubinger Teams am Sonntagmorgen aufeinander. Dabei konnte der FTSV Straubing I unter Beweis stellen, dass das Team zurecht die eins trägt. Denn der FTSV II war beim 2:0 Erfolg (25:10, 25:22) für den FTSV I ohne Chance. Somit ging es für den FTSV II im kleinen Finale gegen den SV Mauerstetten II. Die Gäste aus dem Allgäu gewannen dieses mit 2:0 (25:10, 25:22). Im Finale kam es schließlich zum Traditionsduell des FTSV Straubing mit dem SV Mauerstetten. In einem packenden Finale gab der FTSV zwar den ersten Satz ab (26:28), schaltete danach aber einen Gang hoch und holten sich die beiden weiteren Durchgänge klar (25:19, 15:8). Somit hatte sich der FTSV Straubing auch den Südbayerischen Meistertitel in der Altersklasse U14 weiblich gesichert.