NawaRo

in den sozialen Medien

Vielen Dank Grote Industries 😍😍😍

Und natürlich welcome back Valbona Ismaili #7

https://de.grote.com - Ihr attraktiver Arbeitgeber in Bogen!

Valbona Ismaili wird wieder für uns spielen!

Die frohe Kunde wurde heute in den Räumen von Valbona Ismaili's Arbeitgeber Grote Industries Europe GmbH im Rahmen einer Pressekonferenz öffentlich kommuniziert 👍

Weiter Informationen folgen, aber eins schon mal vorweg: wir ...sind Grote Industries sehr dankbar, dass dieser Schritt unterstützt wird!

Bildbeschriftung von links: Klaus Vetterl (Geschäftsführer/Managing Director · Grote Industries Europe GmbH), Valbona Ismaili, Günter Rauchecker (Head of Human Resources Grote Industries Europe GmbH), Trainer Łukasz Przybylak, Co-Trainer Bernhard Prem und Ingrid Senft, NawaRo-Geschäftsführung.

Die Trainingswoche ist rum 💪🏻 🧡🖤

Wir haben ordentlich rangeklotzt, aber hey, Volleyballspieler werden schließlich im Sommer gemacht 😎 🤝

Trainer Bernhard Prem weilt auf A-Trainer-Lehrgang, deshalb haben wir Michael Adlhoch - aus dem Jugendtrainer-Team - ...hochgezogen 👍🏼 #goodjoob JUNGE!

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Leistungstest im FRITZ in Straubing - Fitness, Physio, Gesundheit und Training mit unserem Athletiktrainer Andreas Wallner 🧡🖤

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing ...#niederbayern

Physio-Check im Reha Zentrum Straubing 🧡🖤

Martina, Susi und Steffi prüfen das komplette Team auf „Herz und Nieren“ 👍🏼

Wenn das kein #beachcamp ist , bei den Temperaturen 😅 ☀️

Profis und Kids bilden eine Einheit, haben Spaß und sind mit Feuereifer bei der Sache 👌🏻

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing ...#miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Schwitzen für die neue Saison 🧡🖤

Ein Teil unseres Kaders ist bereits beisammen und bereitet sich auf die neue Runde vor 💪🏻

19.05.2020  | 

„Freue mich riesig auf die Heimspiele“

Die Entwicklung der jungen Brandenburgerin in den vergangenen Jahren zeigt dabei stetig bergauf. So konnte sie ihre Annahmequote von 45 Prozent perfekter Annahmen im Jahr 2018/19 in vergangenen Saison 2019/20 auf über 60 Prozent steigern. Diese Statistiken sind für Dreblow vor allem direkt nach dem Spiel wichtig. „Nach jedem Spiel schaue ich mir die Statistik an, um herauszufinden, was in erster Linie der Mannschaft gut beziehungsweise nicht so gut gelungen ist und dann schau ich auf meine eigenen Werte“, verrät die 21-jährige. Sie weiß aber auch, dass die Statistiken auch nur Zahlen sind. „Volleyball ist eine Mannschaftssportart und deswegen sind die eigenen Statistiken auch abhängig von den Mitspielern und der eigenen Taktik“, erklärt Dreblow. „Muss zum Beispiel eine größere Fläche des Feldes verteidigt werden, ist es schwieriger perfekt Werte zu erreichen, auch wenn man stark gespielt hat.“

Stark gespielt hat die Libera in der vergangenen Saison vor und nach ihrer Verletzung oft. In der neuen Saison kommt noch hinzu, dass sie weiter mit Zuspielerin Magdalena Gryka eine feste Achse im Spiel von NawaRo bilden wird. „Wir kennen nach dieser Saison unsere Stärken und Schwächen und haben gelernt uns blind auf dem Spielfeld zu verstehen“, so Dreblow. „Auf dieses funktionierende Fundament Annahme/Zuspiel können wir in der neuen Saison aufbauen“, ist sich die 1,68m große Spielerin sicher.

Dreblow ist bereits jetzt heiß darauf wieder in Straubing zu trainieren und spielen. „Ich freue mich riesig auf die Heimspiele – am liebsten mit unseren tollen Fans, auf die Mannschaft, auf Freunde aus Straubing und Umgebung und auf den bayerischen Dialekt“, erklärt Dreblow, die das Sommertraining bei ihren Eltern absolviert. „Sie haben zum Glück einen Garten, in dem ich mich sportlich fithalten kann und auch Volleyball spielen kann.“ Parallel dazu hat die Libera ihr Fernstudium der Heilpädagogik vorangetrieben. „Dafür ist im Sommer mehr Zeit, als im Winter, wenn die Saison in vollem Gang ist“, so Dreblow.

« »