NawaRo

in den sozialen Medien

Vielen Dank Grote Industries 😍😍😍

Und natürlich welcome back Valbona Ismaili #7

https://de.grote.com - Ihr attraktiver Arbeitgeber in Bogen!

Valbona Ismaili wird wieder für uns spielen!

Die frohe Kunde wurde heute in den Räumen von Valbona Ismaili's Arbeitgeber Grote Industries Europe GmbH im Rahmen einer Pressekonferenz öffentlich kommuniziert 👍

Weiter Informationen folgen, aber eins schon mal vorweg: wir ...sind Grote Industries sehr dankbar, dass dieser Schritt unterstützt wird!

Bildbeschriftung von links: Klaus Vetterl (Geschäftsführer/Managing Director · Grote Industries Europe GmbH), Valbona Ismaili, Günter Rauchecker (Head of Human Resources Grote Industries Europe GmbH), Trainer Łukasz Przybylak, Co-Trainer Bernhard Prem und Ingrid Senft, NawaRo-Geschäftsführung.

Die Trainingswoche ist rum 💪🏻 🧡🖤

Wir haben ordentlich rangeklotzt, aber hey, Volleyballspieler werden schließlich im Sommer gemacht 😎 🤝

Trainer Bernhard Prem weilt auf A-Trainer-Lehrgang, deshalb haben wir Michael Adlhoch - aus dem Jugendtrainer-Team - ...hochgezogen 👍🏼 #goodjoob JUNGE!

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Leistungstest im FRITZ in Straubing - Fitness, Physio, Gesundheit und Training mit unserem Athletiktrainer Andreas Wallner 🧡🖤

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing ...#niederbayern

Physio-Check im Reha Zentrum Straubing 🧡🖤

Martina, Susi und Steffi prüfen das komplette Team auf „Herz und Nieren“ 👍🏼

Wenn das kein #beachcamp ist , bei den Temperaturen 😅 ☀️

Profis und Kids bilden eine Einheit, haben Spaß und sind mit Feuereifer bei der Sache 👌🏻

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing ...#miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Schwitzen für die neue Saison 🧡🖤

Ein Teil unseres Kaders ist bereits beisammen und bereitet sich auf die neue Runde vor 💪🏻

27.11.2017  | 

FTSV II marschiert weiter Richtung Spitze

Das vergangene Wochenende kann aus Sicht des FTSV Straubing Volleyball als erfolgreich verbucht werden. Nicht nur das Flaggschiff NawaRo konnte in der 2. Volleyball Bundesliga gewinnen, sondern auch die Bundesliga-Reserve des Clubs.

Das Team von Verena Steinbacher war am Wochenende in der Bayernliga gleich zweimal gefordert. Nikola Ziegmann und Co absolvierten die Aufgaben zu Hause gegen den FSV Marktoffingen II und beim FTM Schwabing II souverän. Am Samstag siegte der FTSV II im Verfolgerduell mit 3:1 gegen das Team aus Schwaben. Nachdem der erste Satz knapp mit 24:26 verloren ging, drehte der Aufsteiger aus Niederbayern auf (25:15, 25:15 und 25:23). Am Sonntag in Schwabing ließen die Steinbacher-Schützlinge dann nichts anbrennen. Mit 3:0 (25:23, 25:20, 25:22) siegte das Team in München und schob sich auf Platz drei in der Tabelle nach vorne. Der FTSV II hat jetzt nur noch drei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter SV SW München.

Beim Gipfeltreffen der Bezirksliga Niederbayern musste das junge Team des FTSV Straubing III Lehrgeld bezahlen. Zunächst unterlag das Team von Trainer Rudi Knipfel den Gastgeberinnen vom TSV Niederviehbach knapp mit 2:3 (17:25, 25:13, 25:22, 23:25, 14:16). Im zweiten Spiel gab es eine 0:3 Niederlage gegen die SG Dingolfing-Landshut. „Im ersten Spiel agierten wir mit einem sehr starken Gegner auf Augenhöhe“, so Knipfel nach dem Spiel. „Dabei konnten wir im zweiten Satz einen 18:22 Rückstand noch drehen. Am Ende hatte hier Niederviehbach etwas mehr Glück als wir. Im zweiten Spiel fanden wir von Beginn an nicht in die Partie. Das erste Spiel hat uns zu viel Kraft gekostet, sodass wir nicht an die vorherige Leistung anknüpfen konnten“, fasst Knipfel den Spieltag zusammen. Letztlich freute er sich gegen zwei starke Gegner auswärts einen Punkt mitgenommen zu haben.

Weiter ohne Niederlage agiert der FTSV Straubing IV in der Kreisliga Süd-West. Am Samstag gelang den Straubinger Talenten ein perfekter Spieltag in Steinach. Zunächst siegten sie mit 3:0 gegen die Wilden Wespen III (25:9, 25:9, 25:16). Danach folgte ein noch deutlicher Erfolg gegen die Roten Raben Vilsbiburg IV (25:2, 25:6, 25:4). Durch die beiden Erfolge rangiert der FTSV IV weiter an der Tabellenspitze in der Kreisliga.

Die U16 II des FTSV Straubing lässt der Konkurrenz in der Bezirksklasse Süd-West weiter keine Chance. Am Sonntag gewannen die Straubingerinnen bei der TG-VfL Landshut mit 3:0 (25:4, 25:2, 25:6). Auch das zweite Spiel des Tages gegen den TSV Niederviehbach endete 3:0 (25:4, 25:4, 25:11).

Alle drei Teams der Altersklasse U13 des Volleyball Leistungsstützpunktes beim FTSV Straubing haben sich für das Bezirksfinale qualifiziert. Beim Turnier in Steinach kam es erneut zu einem rein Straubinger Finale. Der FTSV I besiegte dabei den FTSV II. Der FTSV III erreichte einen respektablen vierten Platz. Bemerkenswert dabei: die U13 I des FTSV ist weiterhin ohne Satzverlust in dieser Saison. „Wir freuen uns, dass wir uns mit allen drei Teams für die Niederbayerische Endrunde qualifizieren konnten“, so das Fazit von Trainer Rudi Knipfel.

« »