NawaRo

in den sozialen Medien

Heute ist Tag des Ehrenamts und dies nehmen Jana Krause, Marie Hänle und Antonia Herpich zum Anlass, um sich im Namen der #mannschaft bei all unseren Helfern zu bedanken!

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing ...#miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Wir bedanken uns bei den Mädels und Jungs vom @asvcham_volleyball für Support am gestrigen Abend 💪

Hat uns sehr gefreut - drückt uns bitte weiterhin kräftig die Daumen. Auf bald in der Halle und noch eine schöne Vorweihnachtszeit ❤️🙋‍♂️

...#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Das letzte Heimspiel des Jahres bestreiten wir am Dienstag, 27. Dezember, um 20.00 Uhr gegen Titelanwärter SC Potsdam Bundesliga-Volleyball.

Tickets sind online unter https://vivenu.com/seller/nawaro-straubing-7x5g, bei uns in der Geschäftsstelle oder im Leserservice des Straubinger ...Tagblatt erhältlich.

Heute heißt unser MVP #11 Amber de Tant

Der MVP wirdpräsentiert von der Zech GmbH 👍

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

0:3 (8:25, 13:25 und 21:25)

Heute müssen wir die Überlegenheit des SSC Palmberg Schwerin anerkennen.

Weiter gehts am Samstag, 17. Dezember, beim USC Münster (19.30 Uhr).

📸 Fotostyle-Schindler.

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing ...#volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Heute bieten wir gegen den SSC Palmberg Schwerin folgende Anfangsformation auf 🧡 🖤

Die Starting-Six werden präsentiert von unserem Partner Grote Industries ❤️

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga ...#sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

#volleyclub #today
#genuss 😋

Im VIP-Bereich freuen wir uns heute wieder auf die Köstlichkeiten von Feinschmeckerei & Vinothek Ammer 👍🏼

Seit knapp 60 Jahren steht der Name Ammer für Genuss.
1964 von den Eltern des heutigen Inhabers – Gertraud und Hans ...Ammer – als einfacher Lebensmittelladen gegründet, ist das Geschäft heute eine weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannte Feinschmeckerei & Vinothek.

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Heute ist Großkampftag in der turmair Volleyballarena!

Um 15.00 Uhr wird das Duell unserer Regionalliga-Mannschaft vs. TV Fürth 1860 angepfiffen - der Eintritt zum Spiel ist frei, wer nicht kommen kann, aber trotzdem nichts verpassen möchte, kann die Begegnung im Lifestream von ...Sportdeutschland.TV verfolgen: https://bit.ly/3irTq7f

Um 20.00 Uhr folgt das Highlight des Tages, wenn wir gegen den SSC Palmberg Schwerin antreten.

Tickets: https://vivenu.com/seller/nawaro-straubing-7x5g

Image for shared link
Volleyball: FTSV Straubing II vs. TV Fürth 1860 (Regionalliga Süd-Ost) live • Livestream • Sportdeutschland.TV

Live: Volleyball: FTSV Straubing II vs. TV Fürth 1860 (Regionalliga Süd-Ost) • Sportstream-Niederbayern ➽ Jetzt Video-Livestream hier legal und...

sportdeutschland.tv
15.01.2020  | 

NawaRo sichert sich drei Big-Points in Wiesbaden

Der erste Satz begann nervös von beiden Seiten. Zahlreiche vermeidbare Fehler hielten die Partie eng. Doch ab der ersten technischen Auszeit minimierte NawaRo seine Fehlerquote, spielte fortan cleverer und konnte sich absetzen. Aus einer sehr stabilen Annahme heraus zog Zuspielerin Magdalena Gryka ein variables Angriffsspiel auf. Ihre Angreiferinnen nahmen dabei weniger die Brechstange, als eher die feine Klinge. Zahlreiche Lobs der Straubingerinnen deckten die Abwehrlücken bei Wiesbaden auf. So konnte sich NawaRo bis auf 19:10 absetzen. Zum Satzende hin kam Wiesbaden wieder etwas heran. Am Ende war der Straubinger Satzgewinn aber ungefährdet (25:19).

Der zweite Satz begann zunächst ausgeglichen. Eine Aufschlagserie von Tionna Williams brachte NawaRo aber das erste Mal entscheidend in Front. Williams servierte sechs Aufschläge in Serie und erspielte einen sechs Punkte Vorsprung (12:6). Wiesbaden kam in der Folge immer wieder bis auf zwei Punkte heran. Doch NawaRo hatte immer die richtige Antwort parat und hielt die Gastgeberinnen auf Abstand. Nach der zweiten technischen Auszeit zog NawaRo das Tempo wieder an, beeindruckte mit spektakulären Abwehrbällen und hatte das Glück des Tüchtigen. Ein Block von Celin Stöhr beendete schließlich den zweiten Satz mit dem exakt gleichen Ergebnis, wie auch der erste Satz zu Ende gegangen war (25:19).

Im dritten Satz erlebten beide Trainer eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Zunächst kamen die Gastgeberinnen aus Hessen besser aus den Startlöchern und setzten sich schnell ab, da sich bei NawaRo die Eigenfehler häuften (4:7). Doch zur Satzmitte wendete sich das Blatt zu Gunsten von NawaRo und beim Stand von 19:14 schien es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis NawaRo auch diesen Satz für sich verbuchen könnte. Doch es kam anders. Eine Aufschlagserie des VCW änderte den Spielstand entscheidend. Bezeichnenderweise beendete auch ein Ass der Wiesbadenerinnen den dritten Durchgang (21:25).

Wer nun dachte, dass NawaRos Spielerinnen jetzt ihr Selbstvertrauen verlieren würden, sah sich getäuscht. Wiesbaden riskierte viel und setzte Straubing mächtig unter Druck. Die Niederbayern behielten aber kühlen Kopf und hielten die Partie offen (15:15). Nach der zweiten technischen Auszeit konnte sich NawaRo wieder einen beruhigenden Vorsprung erspielen, der phasenweise bis auf sechs Punkte anwuchs (23:17). Zum Ende hin schmolz der Vorsprung zwar wie im dritten Satz wieder, jedoch kam Wiesbaden nicht mehr ganz heran. Lena Große Scharmann war es vorbehalten den zweiten Matchball zu verwandeln (25:21).

Somit konnte NawaRo auch das Rückspiel beim VC Wiesbaden für sich entscheiden und baute so den Vorsprung auf den Tabellenneunten aus Hessen auf acht Punkte aus. Beste Spielerin bei Wiesbaden wurde die ehemalige Straubingerin Frauke Neuhaus. Bei NawaRo ging die MVP-Ehrung in der Partie an Mittelblockerin Celin Stöhr, die zehn Punkte für NawaRo beisteuerte, darunter fünf direkte Blockpunkte.

Für NawaRo ging es direkt nach Spiel wieder nach Hause. Denn schließlich wartet bereits am Samstag das nächste Match. Dann gastiert der Tabellendritte SC Potsdam in der turmair Volleyballarena. Ein Gegner, gegen den NawaRo nicht nur einen Sahnetag erwischen muss, sondern auch lautstarke Fans benötigt. Tickets für die Partie gibt es an allen Vorverkaufsstellen von okticket.de und im Online-Ticket-Shop von NawaRo.

Fotos: Gregor Biskup und Harry Schindler

« »