NawaRo

in den sozialen Medien

Heute ist Tag des Ehrenamts und dies nehmen Jana Krause, Marie Hänle und Antonia Herpich zum Anlass, um sich im Namen der #mannschaft bei all unseren Helfern zu bedanken!

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing ...#miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Wir bedanken uns bei den Mädels und Jungs vom @asvcham_volleyball für Support am gestrigen Abend 💪

Hat uns sehr gefreut - drückt uns bitte weiterhin kräftig die Daumen. Auf bald in der Halle und noch eine schöne Vorweihnachtszeit ❤️🙋‍♂️

...#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Das letzte Heimspiel des Jahres bestreiten wir am Dienstag, 27. Dezember, um 20.00 Uhr gegen Titelanwärter SC Potsdam Bundesliga-Volleyball.

Tickets sind online unter https://vivenu.com/seller/nawaro-straubing-7x5g, bei uns in der Geschäftsstelle oder im Leserservice des Straubinger ...Tagblatt erhältlich.

Heute heißt unser MVP #11 Amber de Tant

Der MVP wirdpräsentiert von der Zech GmbH 👍

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

0:3 (8:25, 13:25 und 21:25)

Heute müssen wir die Überlegenheit des SSC Palmberg Schwerin anerkennen.

Weiter gehts am Samstag, 17. Dezember, beim USC Münster (19.30 Uhr).

📸 Fotostyle-Schindler.

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing ...#volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Heute bieten wir gegen den SSC Palmberg Schwerin folgende Anfangsformation auf 🧡 🖤

Die Starting-Six werden präsentiert von unserem Partner Grote Industries ❤️

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga ...#sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

#volleyclub #today
#genuss 😋

Im VIP-Bereich freuen wir uns heute wieder auf die Köstlichkeiten von Feinschmeckerei & Vinothek Ammer 👍🏼

Seit knapp 60 Jahren steht der Name Ammer für Genuss.
1964 von den Eltern des heutigen Inhabers – Gertraud und Hans ...Ammer – als einfacher Lebensmittelladen gegründet, ist das Geschäft heute eine weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannte Feinschmeckerei & Vinothek.

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Heute ist Großkampftag in der turmair Volleyballarena!

Um 15.00 Uhr wird das Duell unserer Regionalliga-Mannschaft vs. TV Fürth 1860 angepfiffen - der Eintritt zum Spiel ist frei, wer nicht kommen kann, aber trotzdem nichts verpassen möchte, kann die Begegnung im Lifestream von ...Sportdeutschland.TV verfolgen: https://bit.ly/3irTq7f

Um 20.00 Uhr folgt das Highlight des Tages, wenn wir gegen den SSC Palmberg Schwerin antreten.

Tickets: https://vivenu.com/seller/nawaro-straubing-7x5g

Image for shared link
Volleyball: FTSV Straubing II vs. TV Fürth 1860 (Regionalliga Süd-Ost) live • Livestream • Sportdeutschland.TV

Live: Volleyball: FTSV Straubing II vs. TV Fürth 1860 (Regionalliga Süd-Ost) • Sportstream-Niederbayern ➽ Jetzt Video-Livestream hier legal und...

sportdeutschland.tv
07.12.2019  | 

NawaRo und Münster bieten großes Spektakel

Das war jedoch aller Ehren wert, denn neben dem Verletzungspech hatte auch eine Erkältungswelle das Team erfasst. Celin Stöhr konnte gar nicht spielen und Lena Große Scharmann und Tionna Williams nicht mit voller Kraft. Deshalb startete NawaRo-Coach mit Oda Lovo Steinsvag für Stöhr und mit Valbona Ismaili für Große Scharmann. „Dass wir mit den beiden dann Münster im ersten Satz deutlich schlagen konnten war schon stark“, freute sich der Coach über die Leistung der Youngster. „Sie haben ihre Sache richtig gut gemacht“, lobte Frank. Der erste Satz ging mit 25:17 an NawaRo. Passend dazu verwandelte Ismaili den Satzball für NawaRo.

Im zweiten Satz stellte Münster um. Fortan stand Zuspielerin Taylor Nelson auf dem Feld. Zudem wurden die Aufschläge der Gäste besser und NawaRo gab im zweiten und dritten Satz jeweils einen klaren Vorsprung ab. „In beiden Sätzen hatten wir die Chance den Durchgang zu holen“, ärgerte sich Coach Frank nach dem Spiel, wusste aber auch, dass die Kraftreserven seines Teams derzeit endlich sind und, dass Münster mit Ivana Vanjak eine Ausnahmespielerin in seinen Reihen. Die Außenangreiferin führte ihr Team zu zwei Satzgewinnen (26:24, 17:25).

Doch NawaRo gab sich auch in diesem Match nicht geschlagen. Zuspielerin Magdalena Gryka führte ihr Team zurück ins Spiel. Zunächst mit starken Aufschlägen und dann mit cleverem Zuspiel. Zudem bekam NawaRo seine Annahme jetzt wieder konstanter nach vorne zum Netz. So erspielte sich NawaRo einen beruhigenden Vorsprung, der zum Satzende wieder etwas schmolz. Doch Julia Schaefer besorgte den Satzausgleich und NawaRo hatte damit einen Punkt sicher (25:22).

Der Tie-Break war ein Spiegelbild der Partie. Zunächst konnte sich NawaRo etwas absetzen, dann kam Münster zurück und beim Stand von 8:7 für NawaRo wurden die Seiten gewechselt. Auch danach sah es so aus, als würde NawaRo Extrapunkt holen können. Doch am Ende hatten sie die Rechnung ohne Ivana Vanjak gemacht. Die Deutsche Nationalspielerin wehrte mit dem USC zwei Matchbälle ab. Danach konnte Julia Schaefer ebenfalls eine Münsteraner Matchball abwehren. Der zweite brachte dann die Entscheidung für die Gäste. Vanjak stieg im Hinterfeld hoch und versenkte den Ball im Straubinger Feld zum 17:19 Endstand.

„Das war heute ein Spiel, wie es Volleyballfans lieben“, fasste Münsters Coach Teujn Beus die Partie zusammen. „Beide Teams haben um jeden Ball gefightet und es sind tolle Ballwechsel herauskommen. Das hat richtig Spaß gemacht“, freute sich Beus. Dem konnte sich Straubings Coach Benedikt Frank nur anschließen. „Klar ärgert es mich ein bisschen, dass es am Ende nur ein Punkt geworden ist. Aber wie uns die Zuschauer hier jedes Heimspiel unterstützen, das ist sensationell. Sie haben uns heute wieder durch so manche schwierige Phase durchgebracht“, bedankte sich Frank bei den Fans in der turmair Volleyballarena.

Für NawaRo stehen jetzt zwei Auswärtsspiele an. Zunächst am Samstag beim Dresdner SC und dann im Januar in Wiesbaden, ehe am 18. Januar der SC Potsdam seine Visitenkarte in der turmair Volleyballarena abgibt. Tickets für die Partie gibt es bereits an den Vorverkaufsstellen von okticket.de und im Internet auf

www.nawaro-straubing.de.


Fotos: Fabian Rossmann, www.idowa.de

« »