NawaRo

in den sozialen Medien

Heute ist Tag des Ehrenamts und dies nehmen Jana Krause, Marie Hänle und Antonia Herpich zum Anlass, um sich im Namen der #mannschaft bei all unseren Helfern zu bedanken!

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing ...#miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Wir bedanken uns bei den Mädels und Jungs vom @asvcham_volleyball für Support am gestrigen Abend 💪

Hat uns sehr gefreut - drückt uns bitte weiterhin kräftig die Daumen. Auf bald in der Halle und noch eine schöne Vorweihnachtszeit ❤️🙋‍♂️

...#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Das letzte Heimspiel des Jahres bestreiten wir am Dienstag, 27. Dezember, um 20.00 Uhr gegen Titelanwärter SC Potsdam Bundesliga-Volleyball.

Tickets sind online unter https://vivenu.com/seller/nawaro-straubing-7x5g, bei uns in der Geschäftsstelle oder im Leserservice des Straubinger ...Tagblatt erhältlich.

Heute heißt unser MVP #11 Amber de Tant

Der MVP wirdpräsentiert von der Zech GmbH 👍

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

0:3 (8:25, 13:25 und 21:25)

Heute müssen wir die Überlegenheit des SSC Palmberg Schwerin anerkennen.

Weiter gehts am Samstag, 17. Dezember, beim USC Münster (19.30 Uhr).

📸 Fotostyle-Schindler.

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing ...#volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Heute bieten wir gegen den SSC Palmberg Schwerin folgende Anfangsformation auf 🧡 🖤

Die Starting-Six werden präsentiert von unserem Partner Grote Industries ❤️

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga ...#sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

#volleyclub #today
#genuss 😋

Im VIP-Bereich freuen wir uns heute wieder auf die Köstlichkeiten von Feinschmeckerei & Vinothek Ammer 👍🏼

Seit knapp 60 Jahren steht der Name Ammer für Genuss.
1964 von den Eltern des heutigen Inhabers – Gertraud und Hans ...Ammer – als einfacher Lebensmittelladen gegründet, ist das Geschäft heute eine weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannte Feinschmeckerei & Vinothek.

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Heute ist Großkampftag in der turmair Volleyballarena!

Um 15.00 Uhr wird das Duell unserer Regionalliga-Mannschaft vs. TV Fürth 1860 angepfiffen - der Eintritt zum Spiel ist frei, wer nicht kommen kann, aber trotzdem nichts verpassen möchte, kann die Begegnung im Lifestream von ...Sportdeutschland.TV verfolgen: https://bit.ly/3irTq7f

Um 20.00 Uhr folgt das Highlight des Tages, wenn wir gegen den SSC Palmberg Schwerin antreten.

Tickets: https://vivenu.com/seller/nawaro-straubing-7x5g

Image for shared link
Volleyball: FTSV Straubing II vs. TV Fürth 1860 (Regionalliga Süd-Ost) live • Livestream • Sportdeutschland.TV

Live: Volleyball: FTSV Straubing II vs. TV Fürth 1860 (Regionalliga Süd-Ost) • Sportstream-Niederbayern ➽ Jetzt Video-Livestream hier legal und...

sportdeutschland.tv
26.03.2021  | 

Rückblick auf vier erfolgreiche Jahre

Es wurde ein Rückblick über vier Jahre, in denen sich NawaRo unter der Führung von Senft und Frank zu einem etablierten Mitglied der 1. Volleyball Bundesliga entwickelt hat. „Es ist schon toll, was wir hier gemeinsam auf die Beine gestellt haben“, blickt der scheidende Coach zurück. „Es sagt sich immer schön beim Start eines Projektes mit jungen, talentierten Spielerinnen zunächst aufzusteigen, sich dann zu etablieren und den Verein voranzubringen als Ziel auszugeben“, so Frank. „Dass dann aber auch gemeinsam durchzuziehen, das hat viel Schweiß und Arbeitszeit gekostet für uns alle, egal ob bei den Trainern oder im Management oder aber beim weiteren Staff. Da dürfen wir schon stolz sein, dass wir das geschafft haben“, blickt Frank zufrieden auf die vier Jahre zurück.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Projektes gehen Frank und Senft jetzt im Guten auseinander: „Wir sind jetzt an einem Punkt, wo man sagt, dass es nicht verkehrt ist, für weitere Entwicklungsschritte aller Beteiligten einen neuen Impuls zu bekommen“, so die Managerin. „Man sieht sich immer zweimal im Leben. Ich glaube das war eine sehr erfolgreiche Zeit, auf die wir gerne zurückschauen. Das wird immer ein Teil der Geschichte von NawaRo bleiben. Aber vielleicht ist es dann einmal Zeit, dass man neue Wege geht“, erklärt Senft.

Rückblickend auf die nun zu Ende gehende Saison erklärten Frank und Senft unisono, dass es einige Highlights gegeben habe, wie etwa den Sieg in Potsdam oder zu Hause gegen Stuttgart. „Das ist umso bemerkenswerter, da diese Saison eine Vielzahl an zusätzlichen Herausforderungen im Vergleich zu einer normalen Saison geboten hat. Es ist toll, wie wir das alle zusammen meistern konnten“, erklärt Senft. Die Playoff-Spiele zählen für Coach Frank nicht zu den Highlights. Sie wurmen den Coach noch jetzt: „Wir haben uns ein kleines bisschen um den Lohn der Saison gebracht. Wir hätten besser performen können. Aber man muss auch sehen, dass uns hier noch die Erfahrung gefehlt. Stuttgart hat uns in dieser absoluten Drucksituation überrumpelt. Da waren wir noch nicht so weit“, analysiert Frank. „Da sind wir wieder in alte Muster verfallen, die es Stuttgart leichtgemacht haben. Aber man muss auch sagen, dass Stuttgart in diesen sechs Sätzen sehr gut gespielt hat und verdient die Serie für sich entschieden hat“, zollt Frank dem Viertelfinalgegner aus Schwaben Respekt.

Nun gilt das Motto nach der Saison ist vor der Saison. Der neue Headcoach Bart-Jan van der Mark ist bereits intensiv an der Kaderplanung. „Ich freue mich auf die Aufgabe. Ich bin froh, dass der Verein mir das Vertrauen gegeben hat. Ich denke, dass das eine gute Kombination sein kann“, so der Coach. „Wir wollen das Projekt fortsetzen mit jungen talentierten Spielern in der ersten Liga erfolgreich agieren.“ Gefragt auf Veränderungen im Kader erklärte Managerin Ingrid Senft. „Es wird wie in jedem Jahr Veränderungen geben“, so Senft. „Unser Ziel Spielerinnen besser zu machen bedeutet im Umkehrschluss, dass, wenn wir den Job perfekt machen auch Begehrlichkeiten geweckt werden. Natürlich versuchen wir immer die Leistungsträger hier zu halten, aber wenn sie den nächsten Schritt gehen können und auch wollen, dann müssen wir als Ausbildungsstandort damit Leben und umgehen und neue Talente hierherholen.“

Abschließend wurde die Thematik mit Zuschauern in der neuen Saison angeschnitten. Hierzu erklärte Senft, dass sie die Hoffnung habe, dass zur neuen Saison 2021/22 wieder mit einem Teil an Zuschauern zu rechnen sein. „Das hängt natürlich von der weiteren Entwicklung ab. Aber wir werden alles versuchen in die Wege zu leiten, um im Oktober wieder echte Heimspiele in unserer Halle zu haben.“

« »