NawaRo

in den sozialen Medien

Vielen Dank Grote Industries 😍😍😍

Und natürlich welcome back Valbona Ismaili #7

https://de.grote.com - Ihr attraktiver Arbeitgeber in Bogen!

Valbona Ismaili wird wieder für uns spielen!

Die frohe Kunde wurde heute in den Räumen von Valbona Ismaili's Arbeitgeber Grote Industries Europe GmbH im Rahmen einer Pressekonferenz öffentlich kommuniziert 👍

Weiter Informationen folgen, aber eins schon mal vorweg: wir ...sind Grote Industries sehr dankbar, dass dieser Schritt unterstützt wird!

Bildbeschriftung von links: Klaus Vetterl (Geschäftsführer/Managing Director · Grote Industries Europe GmbH), Valbona Ismaili, Günter Rauchecker (Head of Human Resources Grote Industries Europe GmbH), Trainer Łukasz Przybylak, Co-Trainer Bernhard Prem und Ingrid Senft, NawaRo-Geschäftsführung.

Die Trainingswoche ist rum 💪🏻 🧡🖤

Wir haben ordentlich rangeklotzt, aber hey, Volleyballspieler werden schließlich im Sommer gemacht 😎 🤝

Trainer Bernhard Prem weilt auf A-Trainer-Lehrgang, deshalb haben wir Michael Adlhoch - aus dem Jugendtrainer-Team - ...hochgezogen 👍🏼 #goodjoob JUNGE!

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

Leistungstest im FRITZ in Straubing - Fitness, Physio, Gesundheit und Training mit unserem Athletiktrainer Andreas Wallner 🧡🖤

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing #miasanvolleyball #sport1extra #straubing ...#niederbayern

Physio-Check im Reha Zentrum Straubing 🧡🖤

Martina, Susi und Steffi prüfen das komplette Team auf „Herz und Nieren“ 👍🏼

Wenn das kein #beachcamp ist , bei den Temperaturen 😅 ☀️

Profis und Kids bilden eine Einheit, haben Spaß und sind mit Feuereifer bei der Sache 👌🏻

#jungtalentierterstklassig #nawarostraubing #ftsvstraubing #volleyball #volleyballbundesliga #sportstadtstraubing ...#miasanvolleyball #sport1extra #straubing #niederbayern

04.02.2018  | 

Souveräner Derby-Sieg für NawaRo Straubing

NawaRo Straubing hat den siebten Sieg in Folge eingefahren. Am Samstagabend siegten die Gäubodenstädterinnen im bayerischen Derby der 2. Volleyball Bundesliga Süd gegen die AllgäuStrom Volleys Sonthofen verdient mit 3:0 (25:18, 25:18, 25:19).

Vor über 800 Fans hatte sich NawaRo Straubing einiges vorgenommen im Derby und die Erwartungen der Fans waren ähnlich groß. Nach einem Rückstand zum Auftakt (1:4) – Ex-Straubingerin Natascha Niemczyk hatte die Gäste mit ihren gefürchteten Aufschlägen in Führung gebracht – übernahm das Team von Trainer Benedikt Frank mit Fortdauer des Satzes das Zepter. Angeführt von der stark aufspielenden Zuspielerin Dana Schmit und den Angreiferinnen Carina Aulenbrock und Danica Markovic waren die Fronten schnell geklärt. Auch der Mittelblock präsentierte sich stark. Celin Stöhr und Laura Müller, die Kristen Stehling sehr gut vertrat, sorgten regelmäßig dafür, dass Sonthofens Angriffe bereits am Netz endeten. So stand nach 23 Minuten der erste Satzgewinn für NawaRo fest (25:18).

Der zweite Satz begann ähnlich wie der erste. Nachdem erneut Niemczyk Sonthofen in Führung gebracht hatte (3:0), kann Straubing mit Macht ins Spiel. Als beim Stand von 11:12 aus Straubinger Sicht Franziska Liebschner für Heather Weiss aufs Feld kam, konnten sich die Niederbayern erneut schnell absetzen. Nach weiteren 24 Minuten war auch der zweite Satz aus Straubinger Sicht zu Hause (25:18).

Auch nach der Pause agierte NawaRo weiter konzentriert und gab unter dem Jubel der über 800 Fans in der turmair Volleyballarena keinen Ball verloren. Die Abwehraktionen von Libera Sara Markt und ihren Mitspielerinnen wurden frenetisch gefeiert. Sonthofen probierte im dritten Satz noch einmal alles, NawaRo war jedoch nicht gewillt diese Partie noch aus der Hand zu geben. Mit 25:19 ging auch der dritte Satz nach 25 Spielminuten an NawaRo.

Durch den siebten Sieg in Folge hält NawaRo als Tabellenzweiter Kontakt zu Spitzenreiter Offenburg, der gegen den Tabellenvierten Grimma ebenfalls 3:0 gewinnen konnte. Aktuell trennen NawaRo drei Punkte von Platz eins. In den kommenden Wochen stehen ausnahmslos Spitzenspiele für das Team von Trainer Benedikt Frank an. Zunächst geht es am kommenden Samstag zum Tabellenvierten Grimma, ehe am 18. Februar der Tabellendritte Rote Raben Vilsbiburg II zum Niederbayern-Derby in die turmair Volleyballarena kommt (16 Uhr). Nach einem Gastspiel in Neuwied kommt es dann am 10. März zum Showdown mit Spitzenreiter VC Offenburg (19.30 Uhr).

« »