Nawaro NAWARO

21.10.2022

Letzter Test vor dem Saisonstart

Am Samstagnachmittag (16 Uhr) steht für NawaRo Straubing der letzte Test vor dem Saisonstart an. Die Generalprobe absolviert das Team von Trainer Lukasz Przyblak in Altdorf bei Nürnberg. Dort trifft NawaRo auf den ambitionierten Ligakonkurrenten VC Wiesbaden. Für dessen Trainer Benedikt Frank wird die Partie ein doppeltes Wiedersehen. Zum einen war Frank vor zwei Jahren noch Coach von NawaRo. Zum Anderen machte er seine ersten Schritte als Trainer beim jetzigen Zweitligisten TV Altdorf. Doch für Sentimentalitäten bleibt auf beiden Seiten des Netzes nicht viel Zeit. Vielmehr geht es darum die Spielsysteme weiter zu optimieren, um bereit zu sein für den Saisonstart eine Woche später. Für NawaRo geht es dann zu den Ladies in Black Aachen.

weiterlesen
21.10.2022

Jung und kreativ | Emi Jordan zieht die Strippen im Angriff

Straubinger Talent Emilia Jordan jetzt fix als zweite Zuspielerin im Bundesliga-Kader Heimlich still und leise hat sich in der vergangenen Saison ein weiteres Talent in das Team des Volleyball Bundesligisten NawaRo Straubing geschoben. Die 17-jährige Emilia Jordan geht jetzt bereits in ihre zweite Saison in der 1. Volleyball Bundesliga. Nachdem die 1,75m große Zuspielerin in der zweiten Saisonhälfte 2021/22 sich immer mehr Einsatzzeiten erkämpft hatte und dabei auch überzeugte, war es die logische Konsequenz, dass „Emi“, wie sie von ihren Mitspielerinnen genannt wird, fest in den NawaRo-Kader aufrückt. Für Jordan ist das eine große Ehre und zugleich Herausforderung: „Es ist schon noch einmal etwas ganz Anderes, in der Bundesliga und teilweise gegen richtig erfahrene und prominente Spielerinnen zu spielen“, erklärte sie unlängst im Interview mit der Mediengruppe Attenkofer. Besonders freut sich die Zuspielerin, die vor kurzem auch Junioren-Bundestrainer Manuel Hartmann nach Straubing führte, auf die neue Saison mit Zuschauern. „Das war in den vergangenen beiden Jahren wirklich schade. Ich hoffe, dass es Corona zulässt, dass wir diese Saison wieder vor mehr Zuschauern spielen dürfen.“ Die Chancen dafür stehen aktuell nicht schlecht. Denn aktuell deutet sich noch keine Verschärfung der Regeln in Bayern an. Als großes Vorbild hat Jordan die ehemalige […]

weiterlesen
19.10.2022

Bescheidenes Go-To-Girl

Diagonalspielerin Marie Hänle geht mit 20 Jahren bereits in ihre dritte Erstligasaison Die 20-jährige Marie Hänle geht in diesem Herbst in ihre dritte Saison beim Volleyball Bundesligisten NawaRo Straubing. In diesem Jahr soll die 1,88m große Diagonalspielerin für die nötigen Punkte im Spiel von NawaRo sorgen. Als Führungsspielerin sieht sich die gebürtige Ulmerin dabei noch nicht. „Da gibt es deutlich erfahrenere Spielerinnen im Team.“ Vor den Spielen ist Hänle noch immer ein bisschen aufgeregt. „Das legt sich dann aber nach dem ersten Angriff“, so die Diagonalspielerin. „Es hilft sicher, dass ich schon in meine dritte Saison in der 1. Volleyball Bundesliga gehen und auch schon die Verantwortung hatte zu spielen.“ Mittlerweile ist Hänle nicht mehr nur das Nachwuchstalent, wie etwa noch vor zwei Jahren, sondern kann auch den Youngstern im Team Emilia Jordan und Antonia Herpich die ersten Tipps geben. Hänle findet den Straubinger Weg, mit eigenen Nachwuchstalenten zu gehen, „sehr, sehr cool. Das zeigt, dass ich Straubing auch der Nachwuchs wichtig ist. Das ist viel schöner, als wenn man Spieler woanders herholt. Klar ist das für die beiden schön stressig, mit Schule und Profi-Sport. Aber man merkt den beiden an, dass sie es unbedingt wollen.“ Die Entwicklung der Nachwuchstalente […]

weiterlesen
18.10.2022

„Volleyball lebt von der Energie auf dem Feld und den Rängen“

Linda Andersson ist neuer Kapitän von NawaRo Straubing Trifft man die Schwedin Linda Andersson abseits der Volleyballarena denkt man, typisch skandinavisch ruhig und gelassen. Erlebt man die schwedische Nationalspielerin von NawaRo aber in der Halle, dann sieht man viel Feuer und Power. Das hat einen Grund, wie die 1,87m große Mittelblockerin erklärt: „Volleyball ist ein Sport, der von der Energie in der Halle und der richtigen Einstellung lebt. Die Fans spielen hier immer eine besonders wichtige Rolle“, so die Schwedin. „Das Momentum im Spiel kann immer kippen. Da ist die Unterstützung von den Rängen besonders wichtig. Die Fans helfen uns in den schwierigen Phasen und natürlich macht es viel mehr Spaß gemeinsam mit unseren Fans zu jubeln.“ Das könne beispielsweise nach einem tollen Block, Angriff oder Service besonders intensiv sein. Das Saisonziel des Teams ist dabei klar definiert. „Wir wollen besser spielen als in der vergangenen Saison. Da ist unser Club durch eine harte Saison gegangen. Jetzt heißt es alles reinzuwerfen, besser zu spielen und wieder den Spaß am Volleyball in die turmair Volleyballarena zurückzubringen. Denn das ist in meinen Augen der Schlüssel zum Erfolg.“ Dass ihr Team das Zeug dazu hat, davon ist Andersson überzeugt. „Wir haben eine tolle […]

weiterlesen
17.10.2022

Furchtlos bei jeder Abwehr

Straubinger Talent Toni Herpich will sich im Konzert der Großen beweisen Gerade einmal 17 Jahre ist NawaRo Straubings Libera Antonia Herpich. In diesem Jahr geht sie in ihre erste Saison als volles Mitglied des Volleyball Bundesligisten NawaRo Straubing. Während Toni im vergangenen Jahr noch, genau wie der zweite Youngster im Team Emilia Jordan noch primär in der zweiten Mannschaft eingesetzt war, spielt sie in dieser Saison ausschließlich für NawaRo. „Das hat sich Toni absolut verdient“, erklärt Managerin Ingrid Senft. „Trotz ihres jungen Alters ist sie bereits sehr clever auf dem Feld“, freut sich Senft über das Straubinger Eigengewächs. Bereits einmal MVP in Premierensaison Bereits im Vorjahr hatte Herpich ihre erste MVP-Medaille ihrer Karriere erkämpft. Im Spiel gegen den VfB Suhl LOTTO Thüringen agierte sie als Libera so gut, dass der Suhler Coach ihr diese Ehre zuteilwerden ließ. An diese Leistung möchte die Schülerin in dieser Saison anknüpfen. In der Vorbereitung kam sie bereits zu mehr Einsätzen als erwartet. Denn nachdem sich die erste Libera Amber de Tant in Stuttgart am Finger verletzt hatte, stand Herpich fortan durchgängig auf dem Feld. Für Toni ist der feste Platz im Kader ein in Erfüllung gegangener Traum. „Wenn man im Straubinger Nachwuchs spielt, dann […]

weiterlesen
16.10.2022

Ruhiger Typ mit spektakulärer Spielweise

NawaRo Zuspielerin Agata Michalewicz liebt den schnellen Pass Die Polin Agata Michalewicz ist nun seit zwei Monaten in Straubing und hat sich in ihrem neuen Team NawaRo Straubing bereits sehr gut eingelebt. Jetzt fiebert sie dem Saisonstart am 29. Oktober in Aachen und noch viel mehr dem Derby am 5. November in der heimischen turmair Volleyballarena entgegen. „Ich habe schon so viel Positives über die NawaRo-Fans gehört“, erklärt die 24-jährige. „Ich kann es kaum, erwarten endlich vor ihnen zu spielen.“ Michalewicz zählt dabei nicht zu den Spielerinnen, die man lautstark auf dem Feld erlebt. Vielmehr begeistert sie durch spektakuläre schnelle Pässe, die es ihren Angreiferinnen leichtmachen, sich gegen den gegnerischen Block durchzusetzen. Zudem spielt sie sehr gerne über die Mitte. Das ist auch der Grund, weshalb sie in dieser Saison für NawaRo am Netz steht. Denn Coach Lukasz Przybylak vertritt eine ähnliche Spielphilosophie. Zudem versteht sich die 1,81m große Zuspielerin als ein echter Team-Player. „Jeder hilft dem anderen auf und abseits des Feldes. Das ist die beste Voraussetzung, dass jede im Team sich stetig weiter verbessern kann. Unser Team hat viel Potential“, ist sich die Polin sicher. „Wir wollen in die Playoffs kommen und natürlich in jedem Spiel unser Bestes […]

weiterlesen
15.10.2022

Ein echter „Flummi“ im NawaRo-Trikot

Mittelblockerin Jasmin Sneed begeistert durch ihre Athletik Mit 1,83m verfügt NawaRo Straubings Mittelblockerin Jasmin Sneed nicht über das übliche Gardemaß. Doch, auch wenn ihre Gegnerinnen zum Teil 20cm größer sind, findet Sneed in Angriff und Block ihre Lösungen. Möglich macht das ihre perfekte Athletik und ihre positive Energie, die sie versprüht, wenn sie auf dem Feld steht. „Die Energie im Team und um das Team herum ist absolut positiv und leistungsfördernd. Das ist eine Umgebung, die einem den richtigen Drive gibt“, freut sich die Amerikanerin über ihre neue Aufgabe. Bei ihrem letztjährigen Club in Frankreich sei das gänzlich anders gewesen. In der Vorbereitung hat Sneed bereits mehrfach ihr Können aufblitzen lassen. Doch, das sei noch lange nicht alles, verspricht die 24-jährige. „Da ist noch viel mehr im Tank. Wir sind immer noch in der Vorbereitung. Ich freue mich darauf, in der Bundesliga zu spielen und als Spielerin zu wachsen.“ Dabei kommt es Sneed entgegen, dass die Mittelblocker bei NawaRo in der kommenden Saison auch im Angriff mehr Verantwortung bekommen. „Es ist toll, mit einem Zuspieler zu spielen, der viel über die Mitte spielt. Das ist im Volleyball oft anders. Es ist toll, dass ich auch in der Offensive voll eingebunden […]

weiterlesen
14.10.2022

Straubinger für Straubing

So viel Straubing war noch nie im Kader des Bundesligisten NawaRo Straubing. Wenn am 29. Oktober die Saison beginnt stehen mit Valbona Ismaili, Emilia Jordan und Antonia Herpich drei Spielerinnen fest im Kader, die in der Stadt Straubing und dem Landkreis Straubing-Bogen zu Hause sind. „Das ist eine tolle Sache“, freut sich Managerin Ingrid Senft. Zumal die drei nicht als „Kaderfüller“ in die Mannschaft integriert wurden. Das bestätigt auch Bayerns Landestrainer Volleyball Werner Kiermaier. „Es ist toll, dass in der neuen Saison in Straubing gleich drei eigene Talente in der 1. Volleyball Bundesliga nicht nur im Kader stehen, sondern auch Spielanteile bekommen“, freut sich der Landestrainer das seine ehemaligen Schützlinge den Sprung geschafft haben. „Zudem muss man wissen, dass die drei noch großes Entwicklungspotential haben!“ Mit drei Eigengewächsen aus der Jugend des Volleyball Leistungsstützpunkts Straubing hat NawaRo so viele Spielerinnen mit #StraubinginderDNA im Kader wie noch nie. „Das macht uns stolz und ist zugleich Ansporn für uns“, erklärt NawaRo Managerin Ingrid Senft. Denn auch künftig soll die Tür weiter offen stehen für Straubinger Top-Talente. Damit sich diese auch weiter von Beginn an prächtig entwickeln können, hat NawaRo entscheidend mitgeholfen, um die Strukturen im Nachwuchsbereich weiter zu optimieren. So beteiligt sich […]

weiterlesen
12.10.2022

Erfolgreicher Tanz auf drei Hochzeiten

Straubings Eigengewächs Valbona Ismaili kombiniert Volleyball, Beruf und Studium Groß war die Überraschung 2021, als die jetzt 19-jährige Außenangreiferin Valbona Ismaili erklärte, sie wolle ihre Volleyballschuhe an den Nagel hängen. Umso größer war die Überraschung, als das Straubinger Top-Talent ein Jahr später den Rücktritt vom Rücktritt bekannt gab. Bereut hat sie diese Entscheidung nach acht Wochen Vorbereitung nicht: „Ich bin froh, dass ich diese Entscheidung getroffen hab und meinem Arbeitgeber Grote dankbar, dass er mir das ermöglicht“, so Ismaili. Angesprochen auf ihr neues Team strahlt die junge Straubingerin: „Wir haben noch sehr viel Potential nach oben und die Vorbereitung ist noch lang. Ich freue mich schon riesig darauf endlich wieder vor den NawaRo-Fans spielen zu können.“ Playoffs möchte ich unbedingt erreichen Als Saisonziel hat die Außenangreiferin für sich die Playoffs ausgegeben. „Das möchte ich unbedingt erreichen. Dafür ist es wichtig, dass wir sehr schnell als Team zusammenwachsen. Da sind wir schon auf einem guten Weg. Es macht sehr viel Spaß mit den Mädels zu spielen.“ Die schnelle Spielweise der neue Zuspielerin Agata Michalewicz kommt Vali, wie sie von ihren Mitspielerinnen gerufen wird zu Gute. „Mir ist es lieber, dass wir eine schnelle Zuspielerin haben. Da hat man nur eine Möglichkeit“, […]

weiterlesen
09.10.2022

Drei weitere gute Tests von NawaRo

Zwei Wochen vor dem Saisonstart nähert sich Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing langsam aber sicher seiner Startform an. Beim Testwochenende gelangen NawaRo gegen Pfeffingen ein Sieg und ein Unentschieden. Gegen Ligakonkurrenz Erfurt unterlag NawaRo knapp mit 2:3. Das ist umso bemerkenswerter, da NawaRo zuletzt zwei Verletzungen heimsuchten. Außenangreiferin Carlyle Nusbaum zog sich einen Muskelbündelriss zu und wird in dieser Saison wohl nicht für NawaRo auflaufen können. Libera Amber de Tant hatte sich in Stuttgart am Finger verletzt und befindet sich aktuell in der Reha. Ob sie zum Saisonstart schon wieder einsetzbar ist, ist derzeit noch nicht sicher. Zudem laboriert Mittelblockerin Shealyn McNamara an einer Gehirnerschütterung, die sie sich bei einem Block in der Schweiz zugezogen hatte. Libero-Talent Toni Herpich gefordert Ihre Aufgabe übernimmt aktuell die zweite Libera im Team. Das Straubinger Talent Antonia Herpich spielt dabei sehr solide und ermöglicht es ihrem Team in jeder Partie um den Sieg mitspielen zu können. Das gelang auch am Freitagnachmittag, als gegen den Schweizer Erstligisten Smash PFeffingen die zwei langen Sätze im Testspiel gewonnen werden konnten. Am Ende stand ein 2:2 Unentschieden (25:19, 27:25, 8:15, 13:15). Enges Duell mit Erfurt Im zweiten Spiel des Wochenendes ging es am Samstag gegen Ligakonkurrent Schwarz-Weiß Erfurt. Dabei […]

weiterlesen
07.10.2022

Drei Testspiele für NawaRo am Wochenende

Gleich drei Tests stehen für Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing an diesem Wochenende an. Am Freitag, 14 Uhr empfängt NawaRo den Schweizer Erstligisten Smash Pfeffingen. Am Samstag folgt um 15 Uhr der Vergleich mit Ligakonkurrent Schwarz-Weiß Erfurt. Den Abschluss des Testspielwochenendes bildet am Sonntag, 10 Uhr ein weiterer Vergleich mit Pfeffingen. Alle Spiele werden in der turmair Volleyballarena ausgetragen. Der Eintritt ist frei.

weiterlesen
03.10.2022

NawaRo mit erfolgreichen Tests in der Schweiz

Am ersten Oktoberwochenende standen für NawaRo Straubing zwei Testspiele im Raum Basel in der Schweiz an. Dort ging es gegen Ligakonkurrent Erfurt und Gastgeber Smash Pfeffingen. Im Spiel am Samstag ging es gegen den Liga-Konkurrenten Schwarz-Weiß Erfurt. Nach acht Stunden Busfahrt lief es für NawaRo noch nicht rund und der Satz ging mit 21:25 verloren. „Danach sind wir dann besser ins Spiel gekommen und haben unser Blocksystem besser auf Erfurt eingestellt“, analysierte Diagonalspielerin Marie Hänle, die neben Laura Rodwald die punktbeste Spielerin bei NawaRo war. Der zweite Satz ging zwar noch verloren, doch Straubing war jetzt bei der Musik (22:25). Die weiteren Sätze gingen dann an die Niederbayern (25:21, 15:13), das somit erneut ein Testspiel mit 2:2 Sätzen beenden konnte. Am Sonntagnachmittag stand der Vergleich gegen den Schweizer Erstligisten Smash Pfeffingen an. Bei diesem Spiel wurden insgesamt 6 Sätze gespielt. „Erst haben wir zwei reguläre Sätze gespielt. Danach haben wir zwei Sätze bis 15 gespielt, da wir immer wieder Startprobleme haben“, erklärt Hänle. „Danach folgten zwei Sätze ab 15:15, da Smash Probleme hat die Sätze zu zumachen.“ Am Ende stand für NawaRo ein überzeugender 5:1 Erfolg. Am kommenden Wochenende stehen drei weitere Testspiele für NawaRo an. In der turmair Volleyballarena […]

weiterlesen