Nawaro Allgemein

27.02.2024

NawaRo U14 für Bayerische qualifiziert

Die U14 von NawaRo Straubing hat am vergangenen Wochenende in Sonthofen den fünften Platz belegt. Das bedeutet zugleich die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft. In der Vorrunde ließ NawaRo zunächst nichts anbrennen gegen Eiselfing (2:0). Danach folgte ein enges Match gegen den späteren Meister Dachau (1:2). Somit ging es im Überkreuzspiel um den Einzug ins Viertelfinale. Hier wartete der SV Mauerstetten (2:0). Im Viertelfinale ging es gegen die Gastgeberinnen des TSV Sonthofen. Gegen die Allgäuerinnen fand NawaRos U14 nicht zu seiner gewohnten Stärke und musste sich knapp mit 0:2 (22:25, 27:29) geschlagen geben. „Nach dem Spiel gegen Dachau gingen uns im weiteren Tagesverlauf merklich die Kräfte aus“, resümierte Trainer Roman Urban nach dem ersten Turniertag. Somit ging es am Sonntag um die Plätze fünf bis acht. Nachdem das erste Spiel gegen den TSV Mühldorf am Morgen gewonnen war (2:0), war klar, dass NawaRo sich für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert hatte. Das Spiel um Platz fünf ging dann ebenfalls an NawaRo. Im bezirksinternen Duell siegte NawaRo gegen Vilsbiburg mit 2:0. „Am zweiten Tag sind wir nervös ins Spiel gegen Mühldorf gestartet und mussten einem großen Rückstand hinterherlaufen. Danach haben sich die Mädels gefangen und verdient die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft […]

weiterlesen
27.02.2024

NawaRo II hat Klassenerhalt noch in eigener Hand

Die zweite Mannschaft von NawaRo Straubing kann weiter aus eigener Kraft Klassenerhalt in der Volleyball Regionalliga Süd-Ost schaffen. Trotzdem war das Team nach der 2:3 Niederlage (20:25, 30:28, 25:18, 27:29, 9:15) bei den N.H. Yung Volleys nicht zufrieden. Denn in Oberfranken wäre für das Team von Trainer Michael Adlhoch, wie schon so oft in dieser Saison, mehr möglich gewesen. „Ab dem Ende des ersten Satzes haben wir gut gespielt und hätten im vierten Satz das Ding eigentlich zumachen müssen. Das ist uns leider nicht gelungen“, so der Trainer nach dem Spiel. Danach folgte die dritte Tie-Break-Niederlage. Somit konnte NawaRo II in dieser Saison lediglich einen seiner vier Tie-Breaks gewinnen. Doch der eine gewonnene Punkt in Oberfranken könnten für die Straubinger Bundesliga-Reserve noch Gold wert sein. Aktuell rangiert NawaRo II auf dem Relegationsplatz acht drei Punkte hinter Schwarz-Weiß München. Mit zwei Siegen aus den ausstehenden drei Spielen stehen die Chancen gut, dass sich NawaRo II am Ende noch den rettenden siebten Platz sichern kann. Zwei von drei der ausstehenden Spiele gehen zudem gegen die direkt hinter NawaRo II rangierenden TV Fürth 1860 und den TV/DJK Hammelburg (auswärts). Zum Saisonabschluss gastiert der TV Planegg-Krailling II. Weitere Bilder vom Spiel von Stefan Kammerl […]

weiterlesen
27.02.2024

U12 überzeugt beim Heimturnier

Beim fünften Turnier des Jahres konnte die U12 von NawaRo Straubing erneut überzeugen. In der heimischen Sporthalle der Josefsschule gewann NawaRo II das Turnier. NawaRo III erreichte einen guten dritten Platz. NawaRo IV komplettierte das Feld mit Platz sieben.

weiterlesen
27.02.2024

NawaRo IV wahrt Chance auf Relegationsplatz

In der Bezirksklasse Süd-West Niederbayern wahrt die vierte Mannschaft von NawaRo Straubing die Chance auf den direkten Klassenerhalt. Am drittletzten Spieltag musste sich NawaRo IV zwar dem zweiten TG Landshut II klar geschlagen geben (10:25, 18:25, 15:25). Im zweiten Spiel gelang NawaRo IV in der turmair Volleyballarena aber ein 3:2 (25:19, 24:26, 26:24, 19:25, 15:10) Erfolg über Schlusslicht TSV Rottenburg. Durch den Erfolg hält NawaRo IV den Kontakt zu den vor ihm platzierten Teams. Somit kann NawaRo IV an den letzten beiden Spieltagen in Bonbruck (9. März) und in Taufkirchen (13. April) noch die entscheidenden Punkte für den Klassenerhalt sammeln.

weiterlesen
27.02.2024

Niederlage für NawaRo III

NawaRo Straubing III hat sich beim Gastspiel in der Landesliga Süd-Ost beim TSV Gars tapfer geschlagen, musste am Ende aber erneut eine Niederlage quittieren. Das Spiel in Oberbayern ging mit 0:3 (13:“5, 17:25, 14:25) verloren. Somit bleibt NawaRo III drei Spiele vor Saisonende weiter sieglos.

weiterlesen
27.11.2023

Zwei Niederlagen für U18 II

Die U18 II von NawaRo Straubing musste am Sonntag in der U20/U18 Bezirksliga zwei Niederlagen quittieren. In Vilsbiburg mussten sie sich den Gastgeberinnen (9:25, 9:25, 10:25) und der U20 des TSV Niederviehbach (15:25, 7:25, 11:25) jeweils mit 0:3 Sätzen geschlagen geben.

weiterlesen
13.02.2023

U14 des FTSV Niederbayerischer Vizemeister

Die U14 des FTSV Straubing Volleyball konnte am Sonntag in der heimischen Sporthalle der Josefsschule den Niederbayerischen Vizemeistertitel gewinnen. Letztlich wäre auch der Titelgewinn möglich gewesen. Das verhinderte jedoch eine schwankende Leistung im Endspiel gegen Vilsbiburg. Dieses ging mit 1:2 (64:58 Bälle) aus Sicht der Straubinger Mädels verloren. Zuvor hatte der FTSV seine Vorrunden spiele gegen Dingolfing (2:0, 50:37) und den FTSV III (2:0, 50:31) souverän gewonnen. Auch das Halbfinale gegen Landshut war eine klare Sache gewesen (2:0, 50:34). In der Endabrechnung bedeutet Platz zwei aber auch die Qualifikation für die Südbayerische Meisterschaft. Diese verpasste der FTSV II knapp mit Platz vier. Die Straubinger Zweite war im kleinen Finale knapp den Gästen aus Landshut unterlegen. Der FTSV III erreichte Platz sechs in Niederbayern. Gewissermaßen auf dem siebten Gesamtrang landete der FTSV IV. Dieser gewann das Spiel der Gruppe 2 in Landshut, das gleichzeitig ausgetragen wurde.

weiterlesen
13.02.2023

U18 des FTSV Südbayerischer Vizemeister

In der Altersklasse U18 weiblich gibt es in dieser Saison im Volleyball zwei bestimmende Vereine. Der TSV TB München und der FTSV Straubing. Bei der Südbayerischen Meisterschaft am Wochenende in München musste der FTSV den TB-Mädels den Vortritt lassen, qualifizierte sich als Südbayerischer Vizemeister aber ebenfalls für die Bayerische Meisterschaft. Bis zum Finale hatte der FTSV keinen Satz verloren. In der Vorrunde am Samstag gelangen 2:0 Erfolge gegen Sonthofen (25:22, 25:14), Eiselfing (25:16, 25:14) und Lohhof (25:19, 25:17). Auch das Halbfinale am Sonntagmorgen gegen Sonthofen konnte der FTSV für sich entscheiden (26:24, 25:22). Das Finale gegen TB München, das ebenfalls ohne Satzverlust ins Endspiel eingezogen war, sollte hochklassig werden. Beide Teams gingen volles Risiko im Aufschlag und agierten Konsequent am Netz. Am Ende stand die Annahme der Münchnerinnen etwas stabiler und auch am Netz hatten die Gastgeberinnen eine leichte Überlegenheit, so dass sich Straubings Talente mit 0:2 (19:25, 17:25) geschlagen geben mussten. Doch am Ende stand bei den Straubinger Coaches auch die Erkenntnis, das nicht fehlt, um den Topfavoriten aus München bei der Bayerischen Meisterschaft schlagen zu können. Dafür gilt es jetzt alle Kräfte zu mobilisieren, um am 11. März in Altdorf einen der beiden begehrten ersten Plätze bei der […]

weiterlesen
13.02.2023

FTSV II schnuppert am Klassenerhalt

Straubings Volleyballerinnen gewinnen in der Regionalliga gegen Regenstauf Zwei Spieltage vor dem Ende hat der FTSV Straubing II den Relegationsplatz zum Erhalt der Volleyball Regionalliga so gut wie sicher. Zudem können die Straubingerinnen auch noch den direkten Klassenerhalt schaffen. Möglich machte das ein hart umkämpfter 3:2 Erfolg über Regenstauf am Samstagnachmittag in der turmair Volleyballarena. Zunächst konnte der Tabellenfünfte aus der Oberpfalz seine Favoritenrolle ausspielen (20:25). Doch ab dem zweiten Satz hatte der FTSV II das Zepter in der Hand (25:23, 25:16). Danach kämpfte sich Regenstauf erneut zurück (22:25), so dass der Tie-Break die Entscheidung bringen musste. In diesem behielten die Straubingerinnen die Nerven und gewannen diesen mit 15:8. Durch die beiden gewonnenen Punkte konnte der FTSV II den Kontakt zum Siebten Fürth halten, der sein Heimspiel gegen München ebenfalls mit 3:2 gewinnen konnte. Somit stehen die Straubingerinnen zwei Spieltage vor Ende nur einen Punkt hinter den Mittelfranken, die das etwas schwerere Restprogramm haben. Kurzum, der direkte Klassenerhalt ist weiter möglich.

weiterlesen
23.01.2023

FTSV III mit zwei Auswärtssiegen in Burghausen

Der FTSV Straubing III startete am vergangenen Samstag mit zwei Siegen in die Rückrunde der Landesliga-Saison. Im ersten Spiel gegen die Heimmannschaft, den SV W.-Burghausen, gelang es den Spielerinnen aus Straubing sich drei Punkte zu sichern. Im ersten Satz haben sich die Mädels gut geschlagen und gewannen diesen mit 25:19. Dennoch haben die Straubingerinnen aus unerklärlichen Gründen im zweiten Satz nachgelassen und der FTSV III musste sich mit 25:19 geschlagen geben. Doch die Straubinger ließen den Kopf nicht hängen und holten sich den dritten Satz mit 25:18. Durch diesen Erfolg spielten die Mädels von Trainer Michael Adlhoch im vierten Satz befreit auf und konnten ihr ganzes können zeigen. Mit 25:20 ging auch der vierte Satz an den FTSV III. Somit holten sich die Straubinger den Sieg und gewannen 3:1 gegen den SV W.-Burghausen. Im zweiten Spiel besiegte der FTSV Straubing den SV Bonbruck 3:0. Der erste Satz ging klar mit 25:17 an den FTSV Straubing III. Im zweiten Satz kam es zu einem Kopf-an Kopf-Rennen, in den die Straubinger Volleyballerinnen ihren starken Willen zeigten und diesen mit 28:26 für sich entschieden. Im dritten Satz fingen sich die Mädels wieder und zeigten eine gute Leistung. Mit 25:15 holte sich der FTSV […]

weiterlesen
21.02.2022

FTSV Straubing II unterliegt nach packendem Fight

In der Regionalliga Süd-Ost bot der FTSV Straubing II am Samstagnachmittag in der turmair Volleyballarena ein packendes Match. Am Ende musste sich die junge Straubinger Bundesliga-Reserve dem erfahrenen Team des SV Schwarz-Weiß München mit 2:3 geschlagen geben. Dabei begann das Spiel sehr gut für das Team von Trainer Bernhard Prem. Nach nervösem Beginn erspielten sich die NawaRo-Talents einen beruhigenden Vorsprung (17:13) und hielten diesen bis zum Satzende (25:22). Der zweite Satz war ein Wellental der Gefühle. München zog davon. Straubing glich postwendend wieder aus und dann setzte sich München wieder ab. Am Ende ging der Satz klar an die Gäste (25:16). Im dritten Satz liefen die FTSV-Mädels den Großteil des Satzes einem Rückstand hinterher. In der Crunch-Time waren sie aber hellwach und holten sich den Satz (25:21). Im vierten Satz wiederum blieb es ebenfalls bis zur Crunch-Time sehr eng. Diesmal hatte aber Schwarz-Weiß die Nase vorn (22:25). Somit musste der Tie-Break entscheiden. Hier setzten sich die erfahrenen Gäste letztlich klar durch und nahmen zwei Punkte mit nach Hause (7:15). Der FTSV Straubing II konnte aber einen Punkt für sich verbuchen und rangiert damit auf Platz acht der Tabelle. Kommenden Samstag können die NawaRo-Talents diese Position verbessern. In der turmair Volleyballarena […]

weiterlesen
15.10.2021

Regionalliga-Team startet wieder durch

Mit dem Regionalliga-Team startet am Samstag das letzte Erwachsenen Volleyball-Team des FTSV Straubing in die neue Saison. Der Bundesliga-Nachwuchs bekommt es zum Auftakt mit dem SV Hahnbach zu tun (14 Uhr). Stützpunktleiter Roman Urban ist es gelungen das Team weitgehend beieinander zu halten. Zudem kehren mit Nina Völkl, Toni Bonta und Anita Jordan drei Spielerinnen zurück ins Team. Mit Emilia Jordan und Antonia Herpich sind auch zwei Straubinger Top-Talente im Kader, die in dieser Saison trotz ihrer erst 16 Jahre bereits Erstligaerfahrungen sammeln durften. „Die beiden bringen neben ihren spielerischen Qualitäten auch die Einstellung und Energie aus der ersten Mannschaft ins Regionalliga-Team mit“, freut sich der neue Coach Bernhard Prem. Er sieht sein Team breit aufgestellt. „Ich denke wir werden in dieser Saison von einer stabilen Annahmereihe und einer guten Ballkontrolle aller Spielerinnen leben können“, ist er zuversichtlich für die Saison. „Unser Ziel ist es einen sicheren Abstand zu den Abstiegsplätzen zu erreichen“, gibt Stützpunktleiter Roman Urban ein zurückhaltendes Ziel für die erste Saison nach dem Lockdown aus. „Die Liga wird sehr ausgeglichen sein und die Rolle vom TB München, der eigentlich mit einer Wildcard in der Bundesliga starten wollte wird spannend sein“, nennt Urban den Titelfavoriten in dieser Saison. […]

weiterlesen