Nawaro News

12.05.2017

U16 des FTSV peilt Viertelfinale bei der DM an

Der Saisonhöhepunkt für die U16 des FTSV Straubing Volleyball steht an diesem Wochenende an. Nach verhältnismäßig kurzer Anreise nach Unterschleißheim messen sich Straubings Volleyball-Talente mit der nationalen Konkurrenz. In der Vorrunde bekommt es der Bayerische Vizemeister mit dem VolleyTeam Berlin, der TG Bad Soden und dem TV Villingen zu tun. Ziel in der Vorrunde ist es für das Team von Trainer Wolfgang Schellinger mindestens Platz drei zu erreichen. Favorisiert in der Gruppe ist Berlin, das mit den besten Talenten der Hauptstadtvereine antritt. Auch der Südwestdeutsche Meister TG Bad Soden sollte nicht unterschätzt werden. Gelingt mindestens Platz drei, so hätte der FTSV am Samstagnachmittag die Chance im Überkreuzvergleich mit einem Team aus Gruppe B2 den Einzug ins Viertelfinale zu schaffen. In dieser spielen der SV Mauerstetten, VoR Paderborn, der Dresdner SC und der Ausrichter SV Lohhof. Im Falle eines Gruppensieges würde der FTSV direkt ins Viertelfinale einziehen. „Das Viertelfinale haben wir uns als Ziel gesteckt“, so Trainer Wolfgang Schellinger. „An einem guten Tag ist auch mehr drin. Wenn wir einen schlechten Tag erwischen kann es aber auch in die andere Richtung gehen. Die Leistungsdichte in dieser Altersklasse ist sehr groß.“ Spielbeginn ist am Samstag um 10 Uhr. […]

weiterlesen
12.05.2017

Zwei Youngster und ein Routinier bleiben bei NawaRo

Noch bevor der neue Coach Benedikt Frank offiziell seine Arbeit bei NawaRo Straubing aufnimmt sind erste Entscheidungen bei der Kaderplanung gefallen. Am Dienstag gab der Club die Verlängerung von drei Spielerinnen bekannt. Auf der Außenposition dürfen sich Straubings Fans in der kommenden Saison auf frechen Angriffe von Franziska Liebschner freuen. Die 19-jährige hat sich für einen mehrjährigen Vertrag bei NawaRo entschieden. „Ich möchte am langfristigen Konzept von NawaRo mit dem Ziel wieder in die erste Bundesliga zurück zu kehren aktiv mitwirken und denke, dass ich als junge Spielerin aus der Region sehr gut in dieses Konzept passe.“ Das sieht auch Straubings neuer Coach so: „Franzi ist eines der Volleyball-Talente in der Region. Ich freue mich sehr, dass sie den Weg bei NawaRo langfristig mitgehen möchte.“ Gleiches gilt auch für Laura Müller. Die Mittelblockerin verlängerte ihren Kontrakt bei NawaRo ebenfalls. „Mir gefällt das Umfeld in Straubing. Der Verein und die Stadt sind professionell und familiär zugleich. Außerdem gehe in Straubing ab September wieder zur Schule und habe meine Familie, meinen Freund und meine Freunde in der Gegend.“ Müller bringt nach Ansicht ihres neuen Coaches Benedikt Frank eine entscheidende Eigenschaft mit: „Laura ist nicht nur talentiert. Sie bringt auch die […]

weiterlesen
11.05.2017

Neuer NawaRo-Coach richtig heiß auf die neue Aufgabe

Am vergangenen Montag nutzten die Ortsansässigen Medien die Chance den neuen Coach von NawaRo Straubing noch vor dessen offiziellen Amtsantritt kennen zu lernen. Im Interview mit dem Straubinger Tagblatt, der Süddeutschen Zeitung und Donau TV ging Frank dabei auf seine Gründe ein, weshalb er zu NawaRo gekommen ist und welches Potential er hier am Standort sieht. Sein Ziel ist es die Begeisterung für Volleyball in der Region weiter zu zu vergrößern. Zudem verriet er, dass er ein sehr kommunikativer Trainer ist, der seine Spielerinnen nicht nur sportlich, sondern auch bei ihrer beruflichen Ausbildung unterstützen möchte. Das gesamte Interview lesen Sie bei unserem Partner idowa+. Der Bericht bei Donau TV wird heute Abend ab 18 Uhr in der Sendung „Donau TV – der Tag“ ausgestrahlt.

weiterlesen
08.05.2017

U12 des FTSV gelingt Volleyball-Coup in Germaringen

Die U12 weiblich des FTSV Straubing ist erstmals seit vielen Jahren wieder Bayerischer Meister. In der Heimspielstätte des, lange Jahre übermächtigen SV Mauerstetten setzte sich das Straubinger Team gegen die Konkurrenz durch und platzierte sich ganz oben auf dem Siegerpodest. Dabei agierten Straubings Mädels in der Sporthalle Germaringen bereits in der Vorrunde souverän. Gegen Steinach (25:21, 25:10), Höchstadt (25:6, 25:18) und Feucht (25:7, 25:19) gab es jeweils 2:0 Erfolge. Somit stand am Samstagnachmittag der Gruppensieg und damit die Qualifikation fürs Viertelfinale fest. In diesem traf das Team von Trainer Rudi Knipfel auf den TSV Sonthofen. Die Allgäuerinnen hatten gegen Straubings Talente keine Chance. 25:12 und 25:3 endeten die Durchgänge zugunsten der Niederbayern. Im Halbfinale sollte gegen den SV Mauerstetten III das schwerste Spiel des Turniers folgen. In diesem verschlief der FTSV den ersten Satz (15:25). Danach fanden die Straubinger Mädels aber wieder zu ihrer alten Stärke zurück und drehten die Partie im Stile echter Champions (25:17, 15:9). Das Finale gegen den SV Mauerstetten II wurde dann wieder deutlicher. Mit 25:16 und 25:13 waren beide Sätze eine sichere Beute für Straubings Mädels, die nach dem verwandelten Matchball ausgiebig ihren ersten Bayerischen Meistertitel der Karriere feierten. Für den FTSV […]

weiterlesen