Nawaro News

17.03.2022

„Wir wollen ein tolles Spiel für die Fans abliefern“

Am Samstag steht das letzte Heimspiel der Saison 2022/23 für NawaRo Straubing in der 1. Volleyball Bundesliga der Frauen an. Zu Gast ist um 19 Uhr der SSC Palmberg Schwerin. Die Spielerinnen von NawaRo haben sich für das Match einiges vorgenommen. „Wir wollen für unsere Fans noch einmal das Beste geben“, erklärt Top-Scorerin Julia Brown. „Es macht so viel Spaß vor unseren Fans zu spielen. Ich hoffe darauf, dass möglichst viele am Samstag in die Halle kommen und wir gemeinsam einen tollen Saisonabschluss feiern können.“ Schwerin gut in Form Als letzter Gegner von NawaRo ist der SSC Palmberg Schwerin zu Gast. Der deutsche Rekordmeister befindet sich bereits in Niederbayern. Das Team von Trainer Felix Koslowski gewann am Mittwochabend in Vilsbiburg mit 3:2 und ist damit auf Kurs in Richtung Playoff-Heimrecht im Viertelfinale. Beste Scorerinnen bei den Gästen von NawaRo waren in Vilsbiburg Außenangreiferin Lindsey Ruddins (20 Punkte) und Mittelblockerin Indy Baijens (17 Punkte). Auf sie gilt es besonders zu achten. NawaRo selbst zeigte sich zuletzt zu Hause stark verbessert. Nach dem Erfolg gegen Aachen (3:2) folgte am vergangenen Mittwoch ein mitreißendes Match gegen den Deutschen Meister Dresden (1:3), bei dem NawaRo auch die Chance auf einen oder mehr Punkte hatte. […]

weiterlesen
17.03.2022

NawaRo Straubing und Headcoach van der Mark beenden Zusammenarbeit zum Saisonende

Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing und Headcoach Bart-Jan van der Mark gehen nach der Saison 2021/22 getrennte Wege. Darauf haben sich Verein und Trainer geeinigt. „Die Vorstellungen bei der organisatorischen und sportlichen Ausrichtung für die Zukunft liegen zu weit auseinander“, erklärt der scheidende Headcoach. „Nach dieser sehr durchwachsenen Saison brauchen wir einen neuen Impuls“, ergänzt Managerin Ingrid Senft. Für van der Mark endet sein Engagement in der Gäubodenstadt nach zwei Spielzeiten: „Es waren zwei tolle Jahre. Vergangenes Jahr hat das Arbeiten mit Bene viel Spaß gemacht und in diesem Jahr mit neuem Co-Trainer haben wir uns auch schnell gefunden und das bestmögliche gegeben um die Challenges, wie etwa Corona zu meistern“, so der scheidende Coach. „Ich möchte dem Club danken, dass er mir das Vertrauen gegeben hat als Headcoach in der 1. Volleyball Bundesliga arbeiten zu können. Danken möchte ich auch allen Fans, Spielern, dem Staff, den Helfern und meiner Familie für die Unterstützung in meiner Zeit hier in Straubing.“ Managerin Ingrid Senft bedankt sich bei dem Niederländer für sein Engagement in den vergangenen beiden Jahren. „Bart hat vielen neuen Input in den Verein gebracht. Dafür möchte ich mich bei ihm bedanken. Ich wünsche ihm und seiner Familie alles Gute.“ Wie […]

weiterlesen
16.03.2022

NawaRo luchst Meister Dresden einen Satz ab

In der turmair Volleyballarena roch es am Mittwochabend kurzzeitig nach einer Sensation. NawaRo Straubing hatte den ersten Satz gegen Meister Dresden gewonnen und war auch im zweiten Satz drauf und dran den Durchgang zu gewinnen. Doch der Meister kam zurück und sicherte sich das Spiel verdient mit 1:3 (25:15, 22:25, 19:25, 19:25). Doch der Reihe nach. Der Dresdner SC startete in Straubing gewissermaßen sein Comeback nach langer Corona-Zwangspause. Das nutzte NawaRo zu Beginn des Spiels clever aus. Mit harten Aufschlägen setzten sie die Annahme der Sachsen unter Druck und nutzten ihrerseits die Chancen, die sich boten konsequent aus. Angeführt von Julia Brown und Puck Hoogers marschierte Straubing dem deutschen Meister davon und ein Ass von Zuspielerin Emilia Jordan beendete den Satz zu Gunsten des Außenseiters (25:15). Ein paar Fehler zu viel Der zweite Satz war lange hart umkämpft. Dresden kam jetzt immer besser ins Spiel, aber bis zur Satzmitte konnte das junge Straubinger Team den Satz offenhalten. Doch zum Satzende hin setzten sich der Favorit entscheidend ab. Beim Stand von 22:24 aus Straubinger Sicht hatten die Gäste Satzball. Einen konnten die Niederbayern noch abwehren. Doch beim zweiten Satzball brachte Dresden die Annahme perfekt zum Netz und dort ging es dann […]

weiterlesen
15.03.2022

„Werden um jede Chance kämpfen“

Mittwoch Heimspiel gegen den Deutschen Meister Dresden Am Mittwoch, 18 Uhr steht für NawaRo Straubing das vorletzte Heimspiel der Saison an. Im Spiel gegen den amtierenden Deutschen Meister Dresdner SC setzt Straubings Coach vor allem auf die Abwehrstärke seines Teams. „Wir wissen, dass wir nicht die Power haben, um immer unsere erste Chance zu nutzen“, so Chefcoach Bart-Jan van der Mark. „Deshalb muss es unser Ziel sein uns mit einer ähnlich starken Abwehrleistung wie im Derby am Freitag zweite und dritte Chancen in den Rallyes zu erkämpfen und diese dann zu nutzen. Wenn uns das gelingt, dann wird das gegen Dresden ein interessantes Spiel“, ist sich der Coach sicher. Wie gut Straubings Abwehr agiert, das konnte man auch in den Highlight-Videos des Derbys sehen. Letztlich fehlte am Ende die nötige Cleverness und das nötige Glück, um sich dafür vorne am Netz zu belohnen. Hier kann am Mittwoch wieder Kapitän Sina Fuchs helfen. Sie kehrt nach ihrer Corona-Infektion zurück in den Kader. „Das tut uns sicher gut. Aktuell brauchen wir Erfahrung und Breite im Kader, bei der Vielzahl an Spielen in kurzer Zeit“, so van der Mark. Corona ist auch ein Stichwort, dass auf den Dresdner SC zutrifft. Den DSC hatte […]

weiterlesen
11.03.2022

Derbyniederlage gegen Vilsbiburg

NawaRo unterliegt den Raben mit 0:2 (22:25, 13:25, 16:25) NawaRo Straubing hat das Niederbayern-Derby bei den Roten Raben Vilsbiburg am Freitagabend mit 0:3 verloren. Der erste Satz des Derbys in der Ballsporthalle bot den Fans vor Ort und an den Bildschirmen ein packendes Duell in dem auf Seiten der Gastgeberinnen Alexis Hart zur Hochform auflief. NawaRo seinerseits hielt mit starken Abwehraktionen dagegen und nutzte lange seine Chancen im Angriff. So ging es im Gleichschritt in Richtung Satzende (22:22). Doch in der Crunch-Time unterliefen NawaRo ein Angriffs- und ein Annahmefehler zu viel, so dass die Raben den ersten Satz mit 22:25 für sich entscheiden konnten. NawaRo hatte seine Chancen früher im Satz liegen gelassen, so dass der Satzgewinn für die Vilstalerinnen in Ordnung ging. „Der Knackpunkt war der Satzverlust nicht für das Spiel“, erklärte NawaRo-Coach Bart-Jan van der Mark nach dem Spiel. „Ärgerlich ist, dass wir über 20 Punkte noch voll dabei waren und uns dann mit drei Eigenfehlern um den verdienten Lohn bringen.“ Im zweiten Satz war zu merken, dass der unglückliche Verlust des ersten Durchgangs beim jungen Straubinger Team Wirkung hinterlassen hat. Zu Beginn funktionierte auf Straubinger Seite wenig und NawaRo geriet schnell ins Hintertreffen (1:5). „In den zweiten […]

weiterlesen
10.03.2022

Organisationstalent gefordert

Freitag Niederbayern-Derby | live bei sport1 Die Saison 2021/22 ist eine echte Herausforderung für die Verantwortlichen des Volleyball Bundesligisten NawaRo Straubing. Vor dem Derby in Vilsbiburg am Freitag, 20 Uhr (live bei sport1) galt es unter anderem neue Trainingsorte zu finden. Seit am Montag bekannt wurde, dass die etatmäßige Trainingshalle an der Jakob-Sandtner-Realschule für die Erstaufnahme von Flüchtlingen aus der Ukraine benötigt wird, glühten die Drähte in der NawaRo Geschäftsstelle. Es galt alternative Trainingsorte zu finden. „Unser Dank gilt hier der Bürgermeisterin von Steinach und dem Bürgermeister von Mitterfels, die uns in Ihren Hallen Trainingszeiten ermöglichen“, bedankt sich NawaRo-Managerin Ingrid Senft bei den umliegenden Gemeinden. Auch die Stadt Straubing ist derzeit aktiv dabei zu helfen, um die Trainingszeiten in den kommenden Wochen zu ermöglichen. „Die Situation ist nicht optimal, aber in der aktuellen Situation müssen wir alle in der Gesellschaft zusammenhelfen“, so Trainer Bart-Jan van der Mark. „Wir freuen uns, dass wir so die Vorbereitung auf das Derby so normal, wie aktuell möglich organisieren können.“ Einsatz des Kapitäns fraglich Vor dem Derby selbst steht noch ein dickes Fragezeichen hinter dem Einsatz von Kapitän Sina Fuchs. „Sina ist aktuell noch in Isolation und kann sich erst am Freitag freitesten“, erklärt van […]

weiterlesen
08.03.2022

Eigenfehlerquote zu hoch bei NawaRo

Straubings Volleyballerinnen unterliegen in Münster mit 0:3 Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing hat am Dienstagabend zahlreiche Chancen liegen gelassen, um beim USC Münster Punkte mitnehmen zu können. Die Niederbayern unterlagen wegen einer zu hohen Eigenfehlerquote in der Großsporthalle Berg Fidel mit 0:3 (13:25, 23:25, 22:25). NawaRo startete zunächst gut in den ersten Satz beim USC Münster. Bis zur ersten technischen Auszeit konnte das Team um Ersatzkapitän Julia Brown sehr gut mit (7:8). Nach der kurzen Pause verloren die Niederbayern den Faden. In der Annahme wurde der etatmäßige Kapitän Sina Fuchs schmerzlich vermisst und auch vorne am Netz konnte NawaRo nicht mehr so druckvoll agieren. Im Gegensatz dazu nutzte Münster seine Überlegenheit in der Mitte und spielte clever um den Straubinger Block herum. Vor allem Juliane Schröder tat sich hier mit cleveren Angriffen hervor. Sie war es auch, die mit ihrem sechsten Punkt den Satz beendete (13:25). „Im ersten Satz hat uns Münster mit starken Aufschlägen sehr gut unter Druck gesetzt“, erklärte NawaRo Coach Bart-Jan van der Mark. „Bei denen hat im ersten Satz alles geklappt.“ Im zweiten Satz veränderte Straubings Coach Bart-Jan van der Mark seine Aufstellung. Puck Hoogers wechselte für Lina-Marie Lieb in den Außenangriff. Neu aufs Feld kam Marie […]

weiterlesen
07.03.2022

NawaRo ohne Druck am Berg Fidel

Straubings Volleyballerinnen am Dienstag in Münster zu Gast Die Großsporthalle Berg Fidel in Münster ist eine der traditionsreichsten Sportstätten in Volleyball-Deutschland. Zwar liegen die ganz großen Erfolge bereits einige Jahre zurück, doch Spiele am Berg Fidel sind seit jeher etwas Besonderes. Am Dienstag, 18.30 Uhr, steht ein weiteres Spiel mit Straubinger Beteiligung an. Für NawaRo geht es darum eine Saison ordentlich zu Ende zu spielen, in der es nur phasenweise gut lief. Zuletzt zeigte die Formkurve der Niederbayern aber nach oben. Mit einer beherzten Leistung gelang den Straubingerinnen ein 3:2 Erfolg gegen den Tabellensechsten Ladies in Black Aachen. Daran wollen Headcoach Bart-Jan van der Mark und sein Team anknüpfen und so die deutliche 0:3 Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen. Nicht mit dabei sind bei NawaRo Co-Trainer Bernhard Prem und Außenangreiferin Sina Fuchs. Beide befinden sich wegen einer Corona-Infektion in Isolation. Trotzdem kann NawaRo Coach Bart-Jan van der Mark mit einem großen Kader anreisen: „Neben Toni Herpich und Emi Jordan ist auch erstmals Elisabeth Kettenbach mit dabei“, freut sich der Coach über die Rückkehr seiner Zuspielerin nach ihrer langen Krankheitspause. Kettenbach hatte in dieser Saison Krankheitsbedingt bei allen Spielen passen müssen und auch das Hinspiel verpasst. Andere Voraussetzungen als im […]

weiterlesen
07.03.2022

Tickets fürs Niederbayern-Derby in Vilsbiburg

Das Niederbayern-Derby am kommenden Freitag zwischen den Roten Raben Vilsbiburg und NawaRo Straubing wird vor Fans gespielt. Für NawaRo wurde von Seiten der Roten Raben ein Ticketkontingent reserviert. NawaRo-Fans haben die Möglichkeit über den folgenden Link Tickets im Gästeblock der Ballsporthalle Vilsbiburg zu buchen: Hier gehts zum Ticket-Shop der Roten Raben Vilsbiburg!

weiterlesen
03.03.2022

Auswärtsspiel von NawaRo in Wiesbaden erneut verlegt

Das Auswärtsspiel von NawaRo Straubing am Freitagabend beim VC Wiesbaden wird erneut verlegt. Stattdessen wird an diesem Termin die Partie Wiesbaden gegen den SC Potsdam gespielt, die wegen vieler coronabedingter Ausfälle am Mittwoch nicht hatte stattfinden können. Die VBL und die betroffenen Vereine hatten sich darauf verständigt, dass die für die Playoff-Platzierungen entscheidendere Partie zwischen dem SC Potsdam und dem VC Wiesbaden am Freitag nachgeholt wird. „Durch Corona ist der Spielplan bei einigen Teams gehörig durcheinandergeraten und der Zeitplan ist eng in Richtung Playoffs“, so Managerin Ingrid Senft. „Wir verstehen das und sind schon in enger Abstimmung mit der Liga und dem VC Wiesbaden, um einen Ersatztermin für unser Spiel zu finden.“

weiterlesen
27.02.2022

Endlich wieder eine magische Nacht

NawaRo gewinnt Tie-Break-Krimi gegen Aachen So spät, wie noch nie in der Saison endete ein Spiel von NawaRo Straubing. Nachdem die Niederbayern gegen die Ladies in Black Aachen zwei Matchbälle abgewehrt hatten, beendete ein Ass von Youngster Emilia Jordan die Partie unter dem Jubel der Fans in der turmair Volleyballarena. Letztlich war es folgerichtig im Drehbuch, dass die 16-jährige Zuspielerin die Partie beenden durfte. Sie stand als erstes Mal in der Starting-Six bei NawaRo und präsentierte sich bärenstark. Dabei profitierte sie von einer sehr guten Annahme, aus der Sina Fuchs mit 91 Prozent positiven Annahmen hervorstach. Libera Amber de Tante war agierte nicht nur in der Annahme sehr gut, sondern war auch in der Abwehr kaum zu überwinden. Da auch der Angriff um Mittelblockerin Samantha Cash (19 Punkte) und Diagonalspielerin Puck Hoogers (28 Punkte) gut aufgelegt war, konnte sich NawaRo im ersten Satz schnell absetzen. Nach 29 Minuten hatte NawaRo den ersten Satz mit 25:16 für sich entschieden. Aachen gewinnt Nervenschlacht Der zweite Durchgang wurde zu einer wahren Nervenschlacht. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen und so kam es zum Showdown am Satzende. In diesem behielten die Ladies in Black knapp die Nase vorn (25:27). Davon ließ sich das Straubinger […]

weiterlesen
24.02.2022

Selbstbewusste Ladies zu Gast bei NawaRo

Am Samstagabend, 19.30 Uhr steht für NawaRo Straubing das drittletzte Heimspiel der Saison an. Zu Gast sind die Ladies in Black Aachen mit dem ehemaligen Straubinger Coach Guillermo Gallardo. Dieser ist seit dieser Saison Trainer der Ladies in Black und mischt mit diesen die Liga auf. Aktuell rangieren die Aachenerinnen mit 29 Punkt auf Rang sechs und steuern in Richtung Playoff-Qualifikation. Selbst das Heimrecht im Viertelfonale erscheint für die Ladies noch möglich. Gallardo hat in Aachen um die Top-Scorerin Jana Franziska Poll und Libera Annie Cesar ein schlagkräftiges Team aufgebaut, das zuletzt unter der Woche dem Deutschen Meister Dresden einen Punkt abknöpfen konnte bei der 2:3 Niederlage. „Aachen liegt uns besser“ Das kann aber auch ein Vorteil sein für NawaRo. „Aachen hat bereits ein Spiel mehr in den Knochen in dieser Woche und muss eine lange Anreise absolvieren, während wir trainieren konnten“, so Straubings Coach Bart-Jan van der Mark. „Wir nähern uns wieder dem Spielrhythmus und der Qualität von vor der Corona-Pause. Außerdem liegt uns der Spielstil von Aachen besser als der von Erfurt“, übt sich Straubings Coach in Optimismus. Außerdem setzt er auch auf die Unterstützung der Straubinger Fans. „Mit unseren Fans im Rücken ist viel möglich. Wir freuen […]

weiterlesen