Nawaro News

23.02.2022

Motivation für die 180 Grad-Wende

Die Saison von NawaRo Straubing läuft in dieser Saison nicht so erfolgreich, wie in den vergangenen Jahren. Trotzdem ist das für das Team kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Am vergangenen Dienstag holten sich die Mädels neue Motivation für die letzten Spiele bei einem Event-Kochabend in der 180 Grad Kochschule in Straubing. Eingeladen hatten zwei glühende NawaRo-Fans Albert Riedle vom Küchenhaus Riedle & Riedle und Salvatore Fierro, einer der Köche in der 180 Grad Kochschule. Er kochte gemeinsam mit seinen Kollegen Hannes Rauscher und Verena Stierstorfer gemeinsam mit den NawaRo-Spielerinnen und Trainern ein exklusives Mehrgänge-Menü. „Die Mädels konnten hier neue Motivation für die anstehenden Aufgaben sammeln“, freute sich Managerin Ingrid Senft über die Einladung. „Mit Albert und Salva verbindet uns seit vielen Jahren eine sehr gute Partnerschaft. Wir freuen uns sehr, dass sie uns in guten, wie in schwierigen Zeiten unterstützen.“ Für Albert Riedle ist das Ehrensache. „Ich habe mich bei NawaRo in den vergangenen knapp 20 Jahren in verschiedensten Funktionen engagiert und dabei bereits sehr viele Erfolge feiern dürfen, aber auch schmerzliche Niederlagen. Die gehören zum Sport dazu. Aber das war nie ein Grund NawaRo den Rücken zu kehren, denn es ist toll, was die Mädels […]

weiterlesen
22.02.2022

Neuer Termin für Heimspiel gegen Dresden gefunden – Ticketaktionen

Die Volleyball Bundesliga hat den Termin für das ausgefallene Spiel zwischen NawaRo Straubing und dem Dresdner SC im Februar gefunden. Die Partie wird am Mittwoch, 16. März um 18 Uhr in der turmair Volleyballarena ausgetragen. Somit dürfen sich die Fans von NawaRo auf einen Double-Header gegen zwei Schwergewichte der Volleyball Bundesliga zum Abschluss der Saison 2021/22 freuen. Denn nach dem Spiel am Mittwoch gegen den amtierenden Deutschen Meister Dresden folgt am Samstag danach der Vergleich mit dem Deutschen Rekordmeister SSC Palmberg Schwerin. Spielbeginn ist da um 19.30 Uhr. Dankeschön-Aktion für NawaRo-Fans Für diesen Double-Header bietet NawaRo ein spezielles Ticket an. Für 20 Euro können die Fans beide Partien sehen. Das reguläre Tagesticket kostet bei beiden Spielen jeweils 16 Euro. Zudem haben Saisonticketinhaber die Möglichkeit einen Freund zu einem der beiden Spiele einzuladen. Dieser erhält eine Freikarte. Saisonticketinhaber können die Rabattcodes bei georg.kettenbohrer@nawaro-straubing.de abrufen. „Wir wollen damit Danke sagen für die tolle Unterstützung unserer treuen Fans in dieser für alle nicht leichten Saison“, erklärte Managerin Ingrid Senft. Hier bekommst du dein Double-Header Ticket: Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von vivenu.com zu laden. Inhalt laden

weiterlesen
19.02.2022

NawaRo lässt gegen Erfurt viele Chancen liegen

Straubings Volleyball Bundesligist unterliegt Schwarz-Weiß mit 0:3 Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing ist weiter auf der Suche nach seinem Selbstvertrauen. Gegen Schwarz-Weiß Erfurt wollte im ersten Satz so gar nichts gelingen und auch der Kampfgeist wollte nicht erwachen. Das änderte sich zwar in den folgenden Sätzen. Die 0:3 Niederlage konnten die Niederbayern aber nicht abwenden. Der erste Satz begann so, wie man es sich als Trainer nicht wünscht. Bei NawaRo lief mit zunehmender Satzdauer immer weniger. Den Spielerinnen war die Verunsicherung aus den letzten Niederlagen anzusehen. Erfurt hatte so leichtes Spiel und setzte sich schnell ab (7:19). Zu diesem Zeitpunkt wechselte Bart-Jan van der Mark seine Zuspielerin. Fortan zog Emilia Jordan für Anna Mebus die Fäden im Straubinger Spiel. Dieses fing sich wieder und NawaRo kam noch zum 17:25 heran. Im zweiten Satz war NawaRo von Beginn an hellwach und spielte mutig. Erfurt seinerseits agierte weiter konzentriert und zielstrebig. So bekamen die Zuschauer in der turmair Volleyballarena einen packenden Fight zu sehen, in dem NawaRo lange die Nase vorne hatte. In der Crunch-Time aber wendete sich das Blatt zu Gunsten der Gäste. Nach einem Netzroller-Ass lag NawaRo mit zwei Punkten im Rückstand (21:23). Die Niederbayern gaben jedoch nicht auf und konnten […]

weiterlesen
17.02.2022

NawaRo sinnt auf Wiedergutmachung gegen Erfurt

Straubings Volleyballerinnen empfangen am Samstag Tabellennachbar NawaRo Straubing kann das Heimspiel am Samstagabend, 19.30 Uhr gegen Schwarz-Weiß Erfurt in der turmair Volleyballarena voraussichtlich in Bestbesetzung angehen. Ein großer Unterschied zum Hinspiel, als NawaRo große Personalsorgen plagten. Damals hatte Erfurt in seiner Riethsporthalle leichtes Spiel gegen das letzte Aufgebot von NawaRo. Seitdem hat sich einiges getan. NawaRo hat eine Corona-Zwangspause durchlaufen und Headcoach Bart-Jan van der Mark kann fast auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Bis auf Elisabeth Kettenbach werden wohl alle Spielerinnen auflaufen können. „Bei Marie Hänle steht noch ein kleines Fragezeichen hinter dem Einsatz aber ich bin guter Dinge, dass auch sie mit dabei sein wird“, erklärt der Niederländer. „Insgesamt stehen wir körperlich jetzt deutlich besser da, als beim Hinspiel Ende Dezember“, so der Coach. Das Spiel in Stuttgart habe zudem geholfen den Spielrhythmus zu finden. „Ich denke wir haben das in Stuttgart vernünftig gemacht“, so das Fazit von van der Mark. Keine Angst vor Erfurts Top-Angreiferinnen Auch vor den Top-Angreiferinnen der Erfurterinnen ist ihm nicht bange. „Sie haben in der Mitte mit Jazmine White und Kennedy Eschenberg zwei starke Nordamerikanerinnen, aber Samantha Cash ist wieder zurück bei uns. Das macht einen großen Unterschied“, ist sich Straubings Headcoach sicher.  Auch […]

weiterlesen
16.02.2022

Abend unter Freunden am Valentinstag

Jochen Schreiner empfing NawaRo-Mädels in seinem Einrichtungshaus Der Valentinstag brachte für die Spielerinnen von NawaRo Straubing eine willkommene Abwechslung. Es ging für ein Teamevent ins Einrichtungshaus Schreiner. NawaRo-Partner Jochen Schreiner hatte zu einem Abend unter Freunden geladen. Koch Andreas Achatz und sein Team vom Hotel Buchners in Niederwinkling zauberten für die NawaRo Mädels und die Mitarbeiter des Einrichtungshauses Schreiner ein tolles Menü. In geselliger Atmosphäre entwickelten sich zahlreiche Gespräche. Man hatte fast das Gefühl eines Familientreffens. Die „Familienoberhäupter Ingrid Senft (Managerin NawaRo Straubing) und Jochen Schreiner (Geschäftsführer Einrichtungshaus Schreiner) zeigten sich nach dem Abend begeistert von der tollen Stimmung. „Das war ein super Teamevent“, freute sich Senft. „Das hat den Mädels nach der Corona-Pause sehr gut getan. Ich denke, sie haben hier mentale Kraft geschöpft für die kommenden Aufgaben in dieser Saison.“ Für Jochen Schreiner war der Termin eine Herzensangelegenheit: „Wenn ich mich engagiere, dann möchte ich auch immer eine enge Bindung zu den Teams aufbauen.“ Daher lade er seine „Teams“ auch immer gerne zu Events ein. „Die Mädels sind alle sehr sympathisch. Es war heute ein rundum gelungener Abend!“ Die Valentinstags-Feier im Einrichtungshaus Schreiner war bereits das zweite Team-Event von Schreiner mit NawaRo. Im Herbst hatte er den Mädels […]

weiterlesen
15.02.2022

NawaRos Kampfgeist wird nicht belohnt

Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing hat seine Auswärtspartie bei Spitzenreiter Allianz MTV Stuttgart am Dienstagabend mit 0:3 verloren. Doch vor allem die zweite Hälfte des dritten Satzes macht Hoffnung für die weiteren Aufgaben der Straubingerinnen in dieser Saison. Das erste Spiel nach der Corona-Pause begann für NawaRo gut. Von Beginn an konnten die Niederbayern durch druckvolle Aufschläge und mutiges Angriffsspiel den ersten Satz gegen den ungeschlagenen Tabellenführer offenhalten (11:11). Doch mit zunehmender Satzdauer häuften sich die Eigenfehler auf Seiten von NawaRo, während Stuttgart seiner Rolle als Favorit gerecht wurde und das Niveau konstant hochhielt. Die Folge war ein 17:25 Satzverlust aus Straubinger Sicht. Letztlich beendete der sechste Aufschlagfehler auf Straubinger Seite den Durchgang zugunsten der Schwaben. Den Beginn des zweiten Satzes verpennte NawaRo komplett. Die Annahme funktionierte nicht mehr und auch in der Feldabwehr kam NawaRo nicht mehr ran (0:5). Folglich nahm Head-Coach Bart-Jan van der Mark bereits früh seine erste Auszeit des Satzes. Nach der Auszeit kämpfte sich NawaRo angeführt von Mittelblockerin Samantha Cash wieder heran (10:12). Doch danach zog Stuttgart wieder davon (10:20). NawaRo fing sich in der Folge wieder und konnte den Rückstand noch verkürzen. Letztlich ging aber auch der zweite Satz klar an den Favoriten (16:25). Im […]

weiterlesen
15.02.2022

Aus 2G+ wird 2G bei Heimspielen von NawaRo

Die ab Donnerstag geltenden Lockerungen haben auch Auswirkungen auf die Heimspiele von NawaRo Straubing in der 1. Volleyball Bundesliga. Ab dem kommenden Samstag haben wieder alle Menschen Zutritt zu den Heimspielen, die entweder vollständig gegen Corona geimpft sind oder aber von Corona Genesen sind. Anders gesagt, ab sofort gilt bei den Heimspielen von NawaRo bis auf Weiteres die 2G-Regel. NawaRo Managerin Ingrid Senft begrüßt die Entscheidung der Staatsregierung: „Ich denke es ist der richtige Schritt, da es für unsere Fans damit wieder unkomplizierter wird die Heimspiele zu verfolgen.“ Weiterhin gilt bei den Heimspielen die FFP2-Maskenpflicht. Das nächste Heimspiel von NawaRo ist am Samstag, 19. Februar. Zu Gast ist um 19.30 Uhr der Tabellennachbar Schwarz-Weiß Erfurt. Tickets für die Partie gibt es bereits im Online-Ticket-Shop von NawaRo. Hier bekommst du dein Ticket für das nächste Heimspiel Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von vivenu.com zu laden. Inhalt laden

weiterlesen
14.02.2022

NawaRo krasser Außenseiter in Stuttgart

Nach der Corona-Pause geht es für Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing am Dienstag in der Liga weiter. Es geht zum noch verlustpunktfreien Tabellenführer Allianz MTV Stuttgart (19 Uhr). Das Spiel beim Titelfavoriten ist für NawaRo der Auftakt in den Endspurt. In den kommenden 34 Tagen stehen für die Niederbayern acht Spiele an. In der Stuttgarter SCHARRena sieht Straubings Chefcoach Bart-Jan van der Mark die Rollen klar verteilt: „Stuttgart steht voll im Saft und hat sich zuletzt auch noch auf Außen verstärkt“, so der Niederländer. Die Stuttgarterinnen verpflichteten für Emilie Olimstad, die Amerikanerin T’Ara Ceasar. „Somit haben sie eine weitere Spielerin die hart angreifen kann.“ Rhythmus, Konstanz und Effizienz gesucht Sein Team sieht van der Mark aktuell in einer schwierigen Situation. „Der Corona-Virus hat uns in einer Phase erwischt, wo wir die Grundlage für die Endphase der Saison legen wollten. Jetzt fehlt uns Rhythmus, Konstanz und auch die Effizienz im Angriff“, erklärt van der Mark. „Die Mädels haben natürlich versucht in der Quarantäne alles zu tun, was möglich ist, doch beispielsweise an ein Schlag- oder Sprungtraining war in den WG’s nicht zu denken“, so der Coach. NawaRo-Mädels sind heiß auf das Spiel Trotzdem geht van der Mark nicht mit einem schlechten Gefühl […]

weiterlesen
09.02.2022

Partie zwischen Wiesbaden und NawaRo wird verschoben

Die Corona-Zwangspause für Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing verlängert sich um eine weitere Woche. Auch das Auswärtsspiel beim VC Wiesbaden am Samstag, 12. Februar wird coronabedingt abgesagt. Der Grund dafür ist, dass sich die Mehrheit der Spielerinnen des VC Wiesbaden weiterhin in Quarantäne befinden und somit nicht ausreichend Spielerinnen auf der Mannschaftsmeldeliste stehen. Der neue Spieltermin der Partie ist für Freitag, 4. März angesetzt. Die Corona-Situation bei NawaRo entspannt sich unterdessen. Am Mittwochnachmittag steht nach knapp zwei Wochen Pause wieder das erste Mannschaftstraining an. „In diesem haben wir alle Spielerinnen mit an Bord, in deren Wohngemeinschaften alle Tests negativ ausgefallen sind. Wir wollen hier nichts riskieren“, erklärt Managerin Ingrid Senft. In die Saison wieder einsteigen wird NawaRo am 15. Februar bei Spitzenreiter Stuttgart. Am 19. Februar, 19.30 Uhr folgt das nächste Heimspiel. Dann gastiert Schwarz-Weiß Erfurt in der turmair Volleyballarena. Tickets für die Partie gibt es im Online-Ticketshop von NawaRo.

weiterlesen
04.02.2022

Partie zwischen NawaRo Straubing und dem Dresdner SC wird verlegt

Die Partie der 1. Volleyball Bundesliga der Frauen zwischen NawaRo Straubing und dem Dresdner SC am Samstag, 19.30 Uhr in der Straubinger turmair Volleyballarena wird coronabedingt abgesagt. Der Grund dafür ist, dass im Rahmen von routinemäßigen Tests mehrere positive COVID-19-Ergebnisse im Team von NawaRo Straubing festgestellt wurden. Ein neuer Spieltermin steht noch nicht fest. Die Clubs und die VBL werden darüber zeitnah informieren. „Unseren infizierten Spielerinnen geht es den Umständen entsprechend gut“, erklärt Managerin Ingrid Senft. „Sie befinden sich in Isolation und stehen daher nicht zur Verfügung“, erklärt Senft.

weiterlesen
01.02.2022

Erfolgreicher Start: Streaming-Plattform SPORT1 Extra überzeugt immer mehr Fans

Hohe Verweildauer spricht für Qualität: Erstliga-Spiele werden im Schnitt 50 Minuten aufgerufen     Insgesamt seit Beginn der Saison schon über 100.000 Stunden Live-Volleyball auf der Plattform gestreamt Beachtliche Conversion-Rate vom kostenlosen Livestream in der vergangenen Saison zum aktuellen Pay-Livestream von rund 31 Prozent Neue Streaming-Plattform findet Zuspruch bei den Volleyballfans: Seit Beginn der Saison 2021/22 haben Fans erstmals in der Geschichte der Volleyball Bundesliga (VBL) die Möglichkeit, alle Spiele der 1. Bundesliga sowie der 2. Bundesliga Nord und Süd der Frauen live und on demand zu verfolgen. Dass die neu geschaffene Multisport-Streaming-Plattform SPORT1 Extra (www.sport1extra.de) alle Spiele exklusiv zeigt, ist ein absolutes Novum und ein Schritt zu deutlich mehr medialer Präsenz – über die Präsenz im Free-TV, auf SPORT1.de und den SPORT1 Apps hinaus. Der eingeschlagene Weg zahlt sich bislang aus: Insgesamt haben über 130.000 Zuschauer:innen die bisherigen Spiele der Volleyball Bundesliga der Frauen in dem Pay-Angebot auf SPORT1 Extra verfolgt. Im Schnitt schauen sich knapp 1.200 Menschen den Stream eines Spieles der 1. Bundesliga an. Die Conversion-Rate vom kostenlosen Livestream in der vergangenen Saison zum aktuellen Pay-Livestream liegt bei beachtlichen 31 Prozent. Hohe Verweildauer: Volleyballfans verfolgen die Erstliga-Spiele auf SPORT1 Extra im Schnitt 50 Minuten lang Dass die Volleyball-Gemeinschaft von […]

weiterlesen
27.01.2022

Coronabedingte Absage der Partie Münster gegen Straubing

Nachdem die für Freitag, 28.01., angesetzte Partie zwischen dem USC Münster und den Ladies in Black Aachen gestern coronabedingt von der Spielleitung der Volleyball Bundesliga (VBL) abgesagt wurde und stattdessen das Spiel USC Münster gegen NawaRo Straubing vom 8. März auf diesen Termin vorzogen wurde, muss auch dieses Match kurzfristig abgesagt werden. Grund dafür ist, dass heute mehrere Teammitglieder von Straubing positiv auf COVID-19 getestet wurden. Demzufolge wird morgen kein Spiel der Volleyball Bundesliga der Frauen auf SPORT1 im Free-TV übertragen. Die Ansetzung USC Münster gegen NawaRo Straubing findet nun wie ursprünglich geplant am 8. März statt. Julia Retzlaff, Geschäftsführerin Sport der VBL: „Sehr gern hätten wir den Zuschauer:innen morgen wie gewohnt Volleyball im Free-TV geboten, doch letztendlich steht die Gesundheit aller Beteiligten an erster Stelle. Hierfür bitten wir um Verständnis. Wir bedanken uns bei den Verantwortlichen aus Münster und Straubing, die gestern kurzfristig dazu bereit waren, umzudisponieren, auch wenn diese Planungen heute wieder zunichte gemacht wurden.“

weiterlesen